Spanner

Dem Vielfraß

namens Druckluftverschwendung Einhalt gebieten der Eco-Spanner und der Eco-Ventilspanner von Tünkers. Mit diesen Produkten hat das Unternehmen auf die Tatsache reagiert, dass Schweißvorrichtungen mit äußerst viel Abluft permanent beströmt werden. Einerseits ist die Luft schallgedämpft, gereinigt, wirbelt kaum Staub auf und ist im Idealfall auch noch ölfrei. Andererseits aber kommen in einer Vorrichtung mit zehn Spannern bei einer Tagesproduktion von 1.000 Fahrzeugen locker 60.000 Liter zusammen. Diese 60.000 Liter stehen stellvertretend für Energieverschwendung, denn irgendwo im Werk müssen diese Druckluftvolumen erzeugt werden. Tatsächlich sogar mehr, da die Leitungsverluste einen erheblichen Teil auffressen. ee

Anzeige
Anzeige
55.1 KB
DatenblattHier geht es zum download...
19.9 MB
Video zur Funktionsweise des Eco-SpannersHier geht es zum download...

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spanntechnik

Kompatible Spanntechnik

Zur Metav 2018 erneuert Kipp seine Spanntechnik-Produktgruppen. Es werden künftig 19 Produktgruppen in vier Bereichen geben. Die Systeme sind modular konzipiert und untereinander kompatibel.

mehr...
Anzeige

Spanntechnik

Kantiger Spanndorn

Hainbuch reagiert auf die seit Jahren steigende Nachfrage nach leistungsfähigeren und zudem prozesssichereren Spanndornen im Sonderbereich. Das Ergebnis heißt: Maxxos T211.

mehr...
Anzeige

Grippers

Werkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite