Schnellbefestiger

Bombenfest

soll alles sitzen und nichts soll herausspringen. Was für aufreizende Damenabendgarderobe wünschenswert ist, ist ein must have bei Rohren. Der Hako-Fix-Schnellbefestiger des Unternehmens Theo Förch sorgt durch seine hohe Klemmkraft für höchstmögliche Sicherheit bei Rohrschellenanbindungen. Der Schnellbefestiger bietet durch vormontierte Elemente eine große Zeitersparnis. Weitere Pluspunkte sind die hohe Flexibilität in Bezug auf den Montagevorgang und auf nachträgliche Korrekturen sowie die große Auswahl an Gewindelängen ab Werk. Auf Wunsch ist sogar eine individuelle Konfektionierung möglich, da die Montageplatten mit verschiedenen Gewindestiften oder -stangen kombiniert werden können. So findet sich für jeden Einsatzzweck das richtige Produkt.

Einsetzen, drehen, fixieren lauten die einfachen Handgriffe für das Anbringen von Schnellbefestigern. Die Montageplatte wird mit der breiten Seite im rechten Winkel zur Montageschiene aufgesetzt und im Uhrzeigersinn um 90 Grad gedreht. Nun ist der Schnellbefestiger arretiert, kann aber im Schienenschlitz noch verschoben werden, um die exakte Positionierung zu ermöglichen. Auch eine nachträgliche Höhenregulierung ist im eingebauten Zustand noch möglich, so dass sich Gefälle oder Steigungen einfach nivellieren lassen. Ist die endgültige Position gefunden, wird abschließend noch die Befestigungsmutter mit einem Gabelschlüssel angezogen. Der nah an der Praxis orientierte Schnellbefestiger ist in zwei verschiedenen Versionen bei dem Unternehmen in Neuenstadt am Kocher verfügbar: als Typ 27 für die Montageschienen Typ 27/18 und 28/30 sowie als Typ 38 für die Montageschienen Typ 38/40 und 40/60. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Verschwindscharnier

Hokuspokus verschwindibus

beherrscht Dirak perfekt. Bei Dirak handelt es sich natürlich nicht um einen Zauberer, sondern um einen innovativen Hersteller für mechanische und mechatronische Lösungen in den Bereichen Verschließen, Befestigen und Verbinden.

mehr...
Anzeige

Jahresrückblick

Das Jahr 2018 in der Industrie

Das Jahr 2018 war geprägt von technischen Weiterentwicklungen rund um die Digitalisierung. Die deutsche Wirtschaft florierte, und viele Unternehmen und Messen verzeichneten Rekordzahlen. Industrieroboter erobern zusehends die Produktionshallen, und...

mehr...

Ausbau des Partnernetzwerks

Der limitierende Faktor

Der Cobot-Hersteller Universal Robots legt seit seiner Gründung im Jahr 2005 ein kontinuierlich starkes Wachstum vor. Helmut Schmid, Geschäftsführer und General Manager Western Europe, sprach mit SCOPE über die neue e-Series sowie über limitierende...

mehr...

Biodynamisches Licht

Ins richtige Licht gerückt

Ergonomie am Arbeitsplatz geht weit über die Wahl des richtigen Stuhls hinaus, insbesondere in der Industrie. In der Diskussion rund um den ergonomischen Arbeitsplatz wird ein wesentlicher Punkt häufig vergessen: das richtige Licht!

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite