Robotersteuerlösung

Wie ein Familienoberhaupt

fungiert die neue Robotersteuerlösung Kemotion von Keba, die auf der Motek vorgestellt wird. Nach Angaben des Herstellers bietet die Steuerung eine Branchenlösung für Robotik, über die verschiedenste Kinematiken realisiert werden können. Das Einsatzgebiet reiche von Dreiachs-Dosierzellen über Scara-Roboter und Tripod-Anwendungen bis hin zu Knickarm-Robotern.

Der Vorteil: Alle Interaktionen und Programmierschritte führt der Bediener in gleicher Weise durch, unabhängig davon, um welchen Robotertyp es sich handelt. Ob Knickarmroboter oder kartesisches Handling, ein Benutzer – so verspricht das österreichische Elektronikunternehmen –, der einmal auf einen Robotertyp eingeschult wurde, kann ohne zusätzliche Schulung auch alle anderen Roboter bedienen. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

GF Machining Solutions: Mikron MILL P 800 U

Die Mikron MILL P 800 U ist eine robuste und präzise 5-Achs-Fräslösung für Hochleistungsbearbeitungen, die dank ihrer starken und dynamischen Zerspanungsleistung und hohen Stabilität neue Maßstäbe in Sachen Präzision und Oberflächengüte setzt.

mehr...
Anzeige

ROS – Robot Operating System

Robotik offen gestalten

Die eigene Robotersteuerung aus verschiedenen Software-Paketen flexibel zusammenstellen: Das ermöglicht das Open-Source-Framework ROS, das auch Pilz für seine Service-Robotik-Module nutzt. Mit ROS, den passenden Schnittstellen und einem offenen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite