Robotergreifer

Eine flexible Reinigungskraft

ist der modulare Parallelgreifer Eco C Grip der Dürr Ecoclean, der speziell für das Teilehandling in nass-chemischen Reinigungsanlagen sowie in Gantrysystemen konzipiert wurde. Gerade bei der Einzelteilreinigung sind Handlingsysteme gefragt, die hohe Flexibilität und Zuverlässigkeit bieten. Der für bis zu 70 kg schwere Werkstücke ausgelegte Robotergreifer kommt als Parallelgreifer zum Einsatz. Für Batchprozesse, in denen sich die Bauteile in oder auf Werkstückträgern befinden, kann er zusätzlich mit einem Niederhalter zur Sicherung der Teile ausgestattet werden. Die modulare Konzeption des Eco C Grip ermöglicht außerdem, dass bei wechselnden Werkstücken lediglich die Greiferfinger, nicht aber der gesamte Greifer oder gar der Roboter selbst an das neue Teil angepasst werden muss. Der robuste Greifer bewältigt Handlingaufgaben bei Tauchprozessen wie beispielsweise dem Injektionsflutwaschen oder in der Spritzreinigung. Weder die Chemikalien im Reinigungsmedium noch der gelöste Schmutz können dem Greifer etwas anhaben. Auch bei Hochdruckapplikationen zum Reinigen und Entgraten, die mit bis zu 500 bar Wasserdruck arbeiten können, widersteht der Greifer. Das Werkstück wird trotz der auftretenden Reaktionskräfte von 50 bis 100 N absolut präzise und positionsgenau gehalten. Dies gilt auch für Trocknungsprozesse, sei es das Vortrocknen mit einem Luftstrom von 250 mbar oder das gezielte Ausblasen von Sacklochbohrungen und Hinterschneidungen mit bis zu 6 bar Druckluft. Für zusätzliche Prozesssicherheit sorgt ein integriertes Bremssystem. Es verhindert selbst bei einem Ausfall der Druckluftversorgung, dass der Greifer das Werkstück „fallen“ lässt. Dadurch werden Personen, Anlage und Umgebung zuverlässig geschützt. Um das Innenleben des Greifers vor Feuchtigkeit zu schützen, wird er kontinuierlich mit Sperrluft beaufschlagt. Da die Luft vor der Zuführung in den Greifer getrocknet beziehungsweise entfeuchtet wird, kann sie eventuell vorhandenes Kondensat nach außen abführen. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite