Parallelgreifer

Mit dem nötigen Feingefühl

erleichtert der neu entwickelte Greifer von Schunk das Handling von empfindlichen Werkstücken oder von dünnwandigen Probenbehältern, wie sie etwa für Laboranwendungen in der Pharmazie typisch sind.

Laut Hersteller lässt sich der elektrisch angetriebene, längenvariable Parallelgreifer in seinem Hub an zahlreiche individuelle Anforderungen anpassen und wird in zwei Standardbaugrößen mit Hüben von 40 beziehungsweise 100 Millimeter angeboten. Der Greifer basiert auf einem kompakten, 55 Millimeter breiten Profil, rollengeführten Grundbacken und wird von einem bürstenlosen Servomotor angetrieben.

Der Lauffener Spann- und Greiftechnikspezialist gibt die maximale Greifkraft der Version mit 100 Millimeter Hub mit 68 N an. Durch die Steuerung des Motorstroms und mit dem Einsatz von Kraftmesssystemen könnten aber auch noch geringere Greifkräfte bis unter 5 N erreicht werden. Daher eignet sich der Parallelgreifer auch für Prozesse, in denen geringe Greifkräfte verlangt werden.

Mit rund 1,3 Kilogramm in der Version mit 100 Millimeter Hub ist der Greifer leicht. Um Gewicht und Abmaße so weit als möglich zu reduzieren, funktioniert er mit einer externen Steuerelektronik, die ebenfalls mit angeboten wird. Diese erlaube die vergleichsweise einfache Programmierung, Vorkonfigurierung und Inbetriebnahme der Komponenten – zukünftig auch inklusive einer Bluetooth-Schnittstelle. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IPR auf der Motek

Einer für ganz viele Branchen

Der Hybrid-Parallelgreifer von IPR – Intelligente Peripherien für Roboter vereint durch seine kombinierte elektro-pneumatische Funktionsweise die Vorteile zweier Antriebsysteme: schnelle servomotorische Positionierung und prozesssicheres...

mehr...

Parallelgreifer

Schließt eine Lücke

Zur Erweiterung des bestehenden Angebotes hat die PHD Inc. (Fort Wayne, USA) die neue Parallelgreiferserie GRH entwickelt, die in vier Größen erhältlich ist. Der Greifer ist ein Low Profile Greifer, der neben der kompakten Baugröße einen...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

Robotergreifer

Eine flexible Reinigungskraft

ist der modulare Parallelgreifer Eco C Grip der Dürr Ecoclean, der speziell für das Teilehandling in nass-chemischen Reinigungsanlagen sowie in Gantrysystemen konzipiert wurde. Gerade bei der Einzelteilreinigung sind Handlingsysteme gefragt, die...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite