Leitwarten-Programm für Schrauber

Schrauber sind schon drin

Wie wir alle sind inzwischen auch Schrauber im Internet. Denn Atlas Copco versieht seit nunmehr zwei Jahren die meisten seiner Schrauber mit einer eigenen TCP/IP- oder Internetadresse. Das vereinfacht zwar die Kommunikation mit der Steuer- und Auswerteelektronik, doch wie im Netz der Netze sind auch hier die Vorteile der Vernetzung erst mit einem geeigneten Browser, in diesem Fall ein standardisiertes Leitwartenprogramm, voll auszuschöpfen. Und eben dieses Leitwartenprogramm, die Factory Overview, stellen die Essener jetzt vor.

Damit können Sie alle Schraubprozesse an einer oder mehrerer Montagelinien online und vor allem in Echtzeit überwachen. Über ein Ethernetnetzwerk und mit einem handelsüblichen Windows-Rechner kommunizieren Sie mit allen Schraubern, visualisieren Betriebszustände ebenso wie die aktuelle Schraubkurve und analysieren die Ergebnisse. Sie erkennen, wann ein Schraubprozess aus dem Ruder läuft und können den entsprechenden Schrauber umprogrammieren ohne ans Band zu rennen. Natürlich protokolliert das System alle Störungen und versieht sie mit entsprechenden Kommentaren zur schnellen Fehleranalyse.

Wie der Leitrechner den Datenstrom angezeigt, in welcher Tiefe, mit welchen Symbolen und wann und wie Sie gewarnt werden, können Sie selbst bestimmen. Das komfortable System ist frei konfigurierbar. Was bisher nur mit begrenzten Insellösungen oder mit teuren und unhandlichen, selbstgestrickten Leitwartenprogrammen möglich war, können Sie jetzt bequem und kostengünstig aus dem Katalog bestellen. Mehr Info über das Schrauber-Net erhalten Sie über das Internet oder wie immer über die Kennziffer.mm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite