Kabellose Greifersensorik

Aus der Luft gegriffen

In der Regel bezeichnet man damit eine Sache ohne Zusammenhang, die kabellose Greifersensorik von Schunk dagegen fördert den Zusammenhang: Eine Funkbrücke überträgt den von zwei Sensoren überwachten Hub der Greiferbacken an einen Empfänger, der mit der Steuerung der Gesamtanlage in Verbindung steht. Was auf den ersten Blick etwas übertrieben wirken mag, macht vor allem bei Anwendungen Sinn, bei denen Kabel nur unter großem Aufwand oder überhaupt nicht zum Greifer geführt werden können. Also bei Fräs- oder Schleifmaschinen, Bearbeitungszentren oder in rotierenden und beengten Anlagen, die keine Kabelführung durch die Achse erlauben.

Die kabellose Sensorik ist in erster Linie für die Greifer vom Neckar ausgelegt, lässt sich jedoch auch für andere Anwendungen wie zum Beispiel zur Bauteilabfrage nutzen. Übertragungsreichweiten bis zu 30 Metern und eine Batterie mit einer Lebenszeit bis zu 10 Jahren machen das System voll industrie­tauglich.mm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Modularer Greifer

Mit einstellbaren Kräften

Einen modularen Greifer für die Werkzeugmaschine hat AMF im Angebot. Der Vorteil des neuen Greifersystems liegt laut Unternehmen darin, dass sich Bearbeitungsprozesse auf Werkzeugmaschinen automatisieren lassen, ohne dass ein Roboter notwendig sei.

mehr...

Greifer-Know-how

Die richtige Hand für Leichtbauroboter

Zupacken, bewegen, ablegen – all das ist bei automatisierten Prozessen ohne den richtigen Greifer undenkbar. Der Vakuum-Spezialist Schmalz entwickelt deshalb flexible Systeme und unterstützt den Anwender bei der Wahl und Konfiguration der richtigen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Humanoide Greifsysteme

Geschickte Hände

Die menschliche Hand gilt bis heute als Maßstab, wenn es um die Flexibilität von Greifwerkzeugen geht. Vor allem in der Service- und Assistenzrobotik werden künftig vermehrt humanoide Manipulatoren gefragt sein, die unterschiedlichste Griffvarianten...

mehr...
Anzeige

Vakuum-Greifer

Intelligenz im Vakuum

Digitalisierung und elektronische Vernetzung verändert Prozesse und Geschäftsmodelle. Schmalz bietet jetzt sogar die Überwachung von Vakuum-Greifern via App mit dem Smartphone an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greif-, Spann- und Palettiersysteme

Perfektes Zuspiel

Die Fertigung von Einzelstücken und kleinsten Serien galt im Maschinenbau lange Zeit als aufwändig und schwer automatisierbar. Fette Compacting hat die Herausforderung angenommen und ein vollautomatisiertes Fertigungssystem für kleinste Losgrößen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite