Industrie-Gasfedern

Damit Julia auf dem Balkon

ihren Romeo schmachten lassen und Figaro einen tollen Tag verbringen kann, setzen Theater zur Änderung des Bühnenbildes industrielle Hebehilfen ein. Bei einer großzügig kalkulierten bewegten Masse empfiehlt ACE die Verwendung von Gasfedern des Typs GS-22-150-AA-700N, um die Bühnenwände spielerisch aufrichten und hinlegen zu können. "Die Hochzeit des Figaro" ist weltweit bekannt, während "Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit" wohl eher Theaterliebhabern ein Begriff ist. Und das, obwohl der Glanz von Mozarts Werk ohne den mittleren Teil von Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais¿ Figaro-Trilogie undenkbar wäre. Das kurz vor der Französischen Revolution spielende Stück, erst nach mehrjähriger Zensur 1784 öffentlich aufgeführt, hält als Fortsetzung von "Der Barbier von Sevilla" der feudalen Gesellschaft einen Spiegel vor. Es schildert den Tag der geplanten Hochzeit zwischen Figaro, dem Bediensteten des Grafen Almaviva, und Susanne, der Zofe der Gräfin. Dass die Macher des Bühnenbildes von "Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit" am Stadttheater Gießen diesen revolutionären Hintergrund in ihre Arbeit mit einbeziehen, ist offensichtlich. Gastregisseur Klaus Hemmerle und Bühnenbildnerin Johanna Maria Burkhart symbolisieren mit Hilfe von herauf und herunter klappenden Wänden einerseits das Zusammenfallen der gesellschaftlichen Strukturen. Andererseits begünstigt die mit wenigen Handgriffen durch die Schauspieler zu verändernde Spielfläche die Dynamik dieser Verwechslungskomödie, die an verschiedenen Orten des gräflichen Anwesens statt findet.

Anzeige

Hier walten leise Kräfte

Das Bühnenbild besteht dabei aus verschiedenen 2 x 2 Meter großen Wänden. Um diese auf der hellen, leicht schrägen Spielfläche vor dem Schwarz der Hinterbühne schnell, einfach und unauffällig verschwinden zu lassen, ist industrielle Hilfe nötig. Der Einsatz geräuschvoller Motoren oder optisch störender Seilwinden kommt nicht in Frage. Stattdessen entscheidet man sich in der technischen Direktion unter Helmut Stresemann und im Team um Theatermeister Olaf Boyens für eine industrielle Hebehilfe in Form von Gasfedern von ACE Stoßdämpfer. Im Gegensatz zu industriellen Konstruktionen ist in Gießen keine ausgetüftelte Auslegung nötig, da die Wände aus leichtem Material hergestellt sind. Bei einer großzügig kalkulierten bewegten Masse empfiehlt das Unternehmen aus Langenfeld die Verwendung von Gasfedern des Typs GS-22-150-AA-700N, um die Bühnenwände einfach aufrichten und hinlegen zu können. Der Partner für Dämpfungslösungen aller Art ist nicht nur auf die Automation und andere Industriezweige spezialisiert, sondern verfügt auch über Erfahrungen und Lösungen im Event-, Kultur- und Unterhaltungsbetrieb. Ob Sicherheits-Stoßdämpfer zum Schutz von Menschen und Maschinen, hydraulische Bremszylinder als beidseitig wirkende Bremsen oder - wie in diesem Fall ¿ Industrie-Gasfedern, welche die Darsteller entlasten sollen, die Produkte sind konzipiert, um Kunden durch schnelle, einfache Integration in ihre Konstruktionen Zeit und Geld zu sparen. Die Industrie-Gasfedern helfen den Bedienern im Allgemeinen beim Öffnen und Schließen von Klappen, Hauben oder Deckeln. An den Gießener Bühnenwänden mit Hilfe der DIN-genormten Anbauteile angebracht, erleichtern sie zudem das Aufstellen bzw. Hinlegen um ein Vielfaches. Beim Beaufschlagen des in sich geschlossenen Gasfeder-Systems strömt Stickstoff durch die Drosselöffnung im Kolben und ermöglicht eine definierte Einfahrgeschwindigkeit. Dabei wirkt die Gasfeder entgegen der Gewichtskraft des Bühnenbildes. Beim Aufstellen strömt der Stickstoff zurück und unterstützt die Handkraft. Die Ein- und Ausfahrgeschwindigkeit wird durch die Drosselöffnung bestimmt. Die Einbaulage ist beliebig. Empfohlen wird jedoch der Einbau der Kolbenstange nach unten, um die Endlagendämpfung zu nutzen. Dabei sorgt eine zusätzliche Ölfüllung im zylindrischen Gasfederkörper überdies für sanftes Aufsetzen. Das in Gießen verwendete wartungsfreie und einbaufertige Modell ist bei einem Zylinderdurchmesser von 22 Millimeter und einem Hub von 150 Millimeter in der Lage, eine Ausschubkraft von 700 Newton aufzubringen. Würden die Bühnenbildner die Ausmaße ihrer Arbeit während der Proben noch nach oben korrigieren, ließe sich auch die Druckkraft nachträglich über das Ventil um fast das Doppelte anpassen. Erst bei aufzubringenden Werten von jenseits 1.300 Newton kommen die größeren Modelle zum Zuge. Deren Obergrenze hinsichtlich der Ausschubkraft ist dabei in den serienmäßigen Varianten, die in Körperdurchmessern von acht bis 70 Millimeter lieferbar sind, erst bei 13.000 Newton erreicht. Die Langenfelder bieten für Extremfälle auch Sonderkonstruktionen an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen eine breite Palette an Zubehör und Anschlussteilen zur Verfügung. Ganz nach Wunsch sind die modernen Maschinenelemente, wenn sie dem Zuschauer nicht wie in Gießen verborgen bleiben sollen, auch in optisch ansprechenden Edelstahlausführungen lieferbar. Robert Timmerberg/ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Maschinenelemente

Starthilfen für Winterolympioniken

ACE Stoßdämpfer hat an deutsche und österreichische Olympiastützpunkte im Skicross und Skisprung Komponenten für das Starttraining geliefert. In zwei Fällen wurden mit Hilfe des Langenfelder Unternehmens bestehende Konstruktionen  optimiert.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige

Global dämpfen

Stabilus kauft bei SKF ein

Stabilus hat den Erwerb der SKF-Unternehmen ACE, Hahn Gasfedern und Fabreeka/Tech Products erfolgreich abgeschlossen.Der Zulieferer erwartet aus der Transaktion positive Effekte auf die bereinigte EBIT-Marge des Konzerns und das Ergebnis je Aktie.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Bremszylinder

Keine Fahrt am Limit

Kaum ein Unternehmen ist so spezialisiert darauf, Laufräder für die unterschiedlichsten Fahrradtypen zu produzieren wie Holland Mechanics BV aus der niederländischen Provinz Noord-Holland. Richtig rund laufen die Räder aber nur, wenn sie vorher...

mehr...

Industriegasfedern

Dämpfungslösung für Wartungsklappen

Glas zu recyceln schont Ressourcen, Umwelt und Geldbeutel. Auch wenn das Sortieren oft in der Hand der Verbraucher liegt, erfolgt es im großen Stil mit Hilfe von Maschinen. Wie perfektioniert Altglas wieder in den Verwertungsprozess rückführbar ist,...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite