Handlinggeräte für das Umsetzen

Gewichtige Probleme – handliche Lösungen

Jeder kennt die Schwierigkeiten mit dem innerbetrieblichen Transportieren von Behältern, Tablaren, Werkstückträgern oder anderem Zubehör: Zu wenig, um komplett zu automatisieren, zu viel, um mit Einzelteilen ständig durch die Gegend zu laufen. Arbeitserleichterung oder Teilautomatisierung sind hier die richtigen Stichworte.

Und dazu hat Schmidt-Handling jede Menge zu bieten. Immer unter dem Gesichtspunkt, mit geringem Aufwand möglichst großen Nutzen zu erzielen. Zum Beispiel, wie das Bild zeigt, beim Umsetzen von Werkstückträgern – stapelweise, natürlich. Beim Greifen zentriert sich der Stapel automatisch und das Zufassen funktioniert entweder recht sanft über Formschluss oder mit Kraft, wenn das Fördergut diese vertragen kann. So wird das Umsetzen zur Nebenzeit.

Wer die Handhabungsgeräte bedient, macht sich schnell mit dem Gerät vertraut. Hier stört auch kein Pendeln oder Schaukeln der Ware, was ein zielgenaues Absetzen erschweren würde. Sie sollten solche Handhabungshilfen einfach mal selbst bedienen, auf der Motek zum Beispiel.dc

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schmalz

Mit Greifern gegen Corona

Gerade jetzt sind Greifer vor allem bei Handhabungsaufgaben in sensiblen Bereichen gefragt. Das begreift der Greiferspezialist Schmalz mitunter als Chance und stellt neue Produkte vor.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite