Handling-Baureihe

Geschickt kombiniert

ergeben die Module von Roemheld auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmte Systeme. Die Modulog-Baureihe wird jetzt noch ergänzt: Zunächst konzipiert für ein Montagesystem der Automobilindustrie, bietet das Unternehmen seinen Kunden ab sofort ein neues Kippmodul mit Elektroantrieb.

Für die vielfältigen Arbeitsschritte innerhalb eines Produktionsprozesses – insbesondere das Fügen, Bewegen und Sichern - sind flexibel einsetzbare Hilfen notwendig, um effizient bereits ab Losgröße 1 Werkstücke bearbeiten zu können. Das Modulsystem bietet dem Kunden vollständige und komplexe Funktionseinheiten an, die in standardisierte Bausteine unterteilt sind. Damit werden für den Anwender vielfältige Möglichkeiten geschaffen, um ein direkt auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmtes System einzusetzen, ohne die hohen Kosten für aufwändige Sonderkonstruktionen in Kauf nehmen zu müssen.

Gerade bei Montageabläufen, bei denen manuell mit schweren Lasten umzugehen ist, spielen die Module ihre besonderen Vorteile aus und ermöglichen das sogenannte leichte Handling mit schweren Lasten: So ist bei Montageprozessen - wo miteinander zu verbindende Baugruppen und Einzelteile in die für die Ausführung günstigste Lage zu bringen sind - die hohe Prozess-Sicherheit, die beim Einsatz der Baukastenmodule erreicht wird, für den erfolgreichen Einsatz maßgebend. Darüber hinaus werden die Ermüdung und die psychische Belastung der Maschinenbediener auf ein Minimum reduziert. Dadurch kann die Effizienz gesteigert und gleichzeitig die Unfallgefahr gemindert werden. Auch bislang aufgetretene Ausfallzeiten gehen zurück.

Anzeige

Gerade hier reduziert das neue elektrische Kippelement mit einer Belastbarkeit im Bereich um 50 Kilogramm pro Werkstück die manuelle Belastung beträchtlich und erfüllt so neueste ergonomische Erkenntnisse, die selbstverständlich in die Planung jedes Systems von Beginn an mit einfließen. Durch die Kompatibilität der einzelnen Module innerhalb des Modulog-Systems können die Laubacher gesamte Handling-Systeme anbieten. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige

Handlingsystem

Konstruiert zur Erhaltung der Endlage

Das Konstruktionsbüro Schneider hat mit dem SH 1510 ein Handlingssystem entwickelt, dessen Endlage immer erhalten bleibt, auch wenn eine Komponente wegen Defektes ausgetauscht werden muss. Der Grund ist die konsequente Gliederung des Systems in...

mehr...

Handling-Baukasten (Camo-Line),...

Auf den Punkt genau

Mehr denn je überprüfen Konstrukteure die Dimensionierung der Lineartechnik und legen ihr Augenmerk auf die Wirtschaft- lichkeit in der Anwendung. Mit großem Produktportfolio und praxisnahen Auswahl-Tools unterstützt Rexroth die Maschinen-...

mehr...
Anzeige

High-Speed-Handling

Ganz neue Zeiten

brechen in der Handhabungstechnik an: Die neuen High-Speed-Handlings H-Portal und T-Portal von Festo bieten die Dynamik eines Linearmotor-Handhabungssystems bei Kosten einer Zahnriemen-Handhabungslösung.

mehr...

Palettenheber

Als Schwächlinge

werden häufig die bezeichnet, die es nur noch wenig „bringen“. Dass jedoch weniger mehr bringt und sogar stärkere Lasten hebt, beweist die Baureihe der Standard-Palettenheber von Winkel in Illingen, die durch neue energieeffiziente...

mehr...

Hebe-Systeme

Das Goggomobil

des innovativen Autobauers Glas erblickte das Licht der Wirtschaftswunderjahre in Dingolfing. Dort steht heute ein hochmodernes Fertigungswerk, in dem die Produktion der Fahrwerks- und Antriebskomponenten der BMW Group beheimatet ist.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite