Förderbänder

Kostspielige Vorschläge

sind eigentlich das Terrain von uns Frauen. Manche Männer reagieren verärgert über Kreuzfahrten, Diamantringe oder Cabrios. Auch Unternehmen reagieren bei kostspieligen Vorschlägen von Maschinen- oder Anlagenbauern unangenehm. Häufig werden technische Lösungen angeboten, die zu aufwändig geplant, zu kompliziert umzusetzen und entsprechend zu teuer sind. „Die meisten Transportprobleme können erfahrungsgemäß ganz einfach gelöst werden“, weiß der Fördersystemehersteller Geppert-Band. Seine Produktphilosophie lautet: Es werden keine speziellen Maschinen, sondern nur Standard-Förderbänder mit einigen wenigen Sonderkomponenten angeboten. So entstehen für Kunden aus der Lebensmittel-, Pharma- und Chemieindustrie keinerlei Entwicklungskosten und das Unternehmen aus dem Rheinland kann rasch Preise kalkulieren und adäquate Produkte präsentieren. Basis bei allen Sonderlösungen ist das große Edelstahl-Sortiment an Flach-, Steig-, Knick- und Z-Förderbänder in individuellen Breiten und Längen bis zwölf Meter. Zur Fertigstellung der Spezial-Förderbänder werden nur zwischen sieben und 14 Tage veranschlagt. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Förderband

Rostproblem gelöst

In Großwäschereien ist es warm und feucht. Die unangenehme Folge: Stahlteile neigen zu Rostschäden, die auf die Kleidung abfärben können. Eine Großwäscherei aus dem Raum Stuttgart hat das Problem in Zusammenarbeit mit dem Förderbandhersteller...

mehr...

Konfigurator

Förderbänder schneller konstruieren

Bislang gibt es kein universelles CAD-Modell, das die möglichen Ausführungsvarianten von Stauförderbändern komplett abbildet. Genau das bietet der neue Tünkers Konfigurator AFC-CONCAD: Er beschreibt alle möglichen Varianten in Bezug auf Länge,...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

Modul-Bandförderer

Zusammenspiel verbessern

Dorner stellt die nächste Generation seiner Modul-Bandförderer der 3200-er Baureihe vor. Durch die erweiterten Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten können die Kunden noch flexibler auf die Bedürfnisse des Marktes reagieren und somit noch mehr...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Festo

Future Concepts

Festo stellt auf der diesjährigen SPS IPC Drives aktuelle Forschungsaktivitäten rund um die Themen Funktionsintegration, Leichtbau, Selbstkonfiguration, Energieeffizienz und maschinelles Lernen vor.

mehr...

Messerkantenrollen

Exakt und schmiermittelfrei umlenken

Ob in der Abfülltechnik oder der Lebensmittelproduktion - dort, wo ein ruhiger Lauf und Schmiermittelfreiheit gefragt sind, helfen Messerkantenrollen des Tribo-Polymerspezialisten Igus das Transportgut schonend auf die nachfolgenden Förderstrecken...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite