Förder- und Verpackungssysteme

Modulare Materialfluss-Technik

erlaubt auch den recht unproblematischen Ausbau von Verpackungssystemen. Bei Fritz Berger in Essen optimiert beispielsweise ein modulares Förder- und Verpackungssystem den Versand von Leichtmetall- und Stahlrädern. Geplant, installiert und gewartet wurde und wird es von Evers, Oberhausen.

Zu der Anforderung des Kunden gehörte es, dass die fertigen Produkte an zwei Packstationen in Kartons verpackt werden, um dann über Fördertechnik zu einer automatischen Umreifungsstation zu gelangen. Bei erhöhtem Produktionsbedarf wird eine Nebenstrecke aktiviert. Haupt- und Nebenstrecke werden zusammengeführt, um die versandfertigen Kartons in Versandcontainer zu transportieren.

Nach gemeinsamer Planung mit dem Kunden entstand das Förder- und Verpackungssystem zunächst in maßstabgerechten Modellen. Anschließend erstellte das Projektteam von Evers anhand von Bau- und Hallenplänen eine Autocad-Zeichnung. Für die konkrete Umsetzung empfahl man die Förder- und Verpackungsmaschinen von Soco, einem dänischem Hersteller von modularen Maschinen für die Endverpackung. Bei der Umreifungstechnik entschied sich Berger für eine vollautomatische Maschine des japanischen Unternehmens Strapack.

Und so sieht der praktische Betrieb aus: Ein Bediener positioniert die flachen Kartonagen in einen halbautomatischen Bodenklappenfalter. Diese pneumatisch gesteuerte Maschine faltet die Boden- und Seitenklappen automatisch. Danach werden die Kartons einer Kartonverschließmaschine zugeführt, die den Bodenverschluss der Kartons mit einem Selbstklebeband aus Polypropylen übernimmt. Diese Maschine ist als Boden- oder Deckelverschließer oder auch für den gleichzeitigen Verschluss von Boden und Deckel lieferbar. Sie stellt sich automatisch auf wechselnde Kartonformate ein.

Anzeige

Die verschlossenen Kartons werden einer freilaufenden Rollenbahn zugeführt und dort von zwei Personen mit Stahl- und Leichtmetallrädern gepackt. Die modular konzipierten Rollenbahnen lassen sich einfach verändern, verlagern oder ergänzen. Sie sind verschleißfrei und leichtlaufend. Die Kunststoffrollen lassen sich ohne Werkzeug einbauen. Änderungen des Achsabstandes und das Auswechseln der Rollen sind kinderleicht.

Die gepackten Kartons werden über eine angetriebene Rollenbahn zu einer automatischen Seitenverschluss-Umreifungsstation (erstes Bild) befördert. Durch die Ausstattung mit zwei Fotozellen umreift sie die Kartons im Durchlauf automatisch mit zwei Polypropylenbändern. Sie eignet sich für schwere Packgüter, da deren Gewicht auf dem Förderband und nicht auf der Umreifungsmaschine aufliegt. Zur Wartung lässt sich die Maschine leicht aus der Verpackungsstraße herausnehmen.

Um flexibel auf erhöhten Produktionsbedarf zu reagieren, wurde parallel zur Hauptstrecke eine Nebenstrecke (zweites Bild) installiert, die bei Bedarf eingesetzt wird. Die gesamte Förderstrecke besteht aus angetriebenen Rollenbahnen, die geräuscharm und zuverlässig laufen. Bei Bedarf lassen sie sich über Kupplungselemente verlängern. Der Antrieb erfolgt durch Polycordriemen. Auf der Nebenstrecke werden bereits verklebte Kartons manuell umreift und über die Rollenbahn zu einer automatischen Übergabestation befördert. Fotozellen signalisieren, wenn die Hauptförderstrecke frei ist und die Kartons über einen Pusher in die Hauptstrecke eingeschleust werden können.

Die versandfertigen Kartons von Haupt- und Nebenstrecke laufen über die Rollenbahn zum Endstopp, werden mit Versandpapieren versehen und in den Versandcontainer befördert. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Absturzsicherung

Höhenangst

kennen sie nicht, die Jungs und Mädels vom Bau. Gesetzliche Grundlagen sowie ergänzende berufgenossenschaftliche Regelwerke bilden bereits seit Jahren die notwendige Basis für Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite