Elektrokettenzug

Wenn sanfte Kräfte heben

Der neu in der Produktpalette des Mannheimer Hebezeugspezialisten SWF Krantechnik eingeführte Elektrokettenzug SKC mit integriertem Frequenzumrichter für die Steuerung des Hubmotors eignet sich besonders in der Anwendung von Handhabungs- und Handlinggeräten. Das stufenlose Heben und Senken schont zum einen sämtliche Verschleißteile des Hebezeugs zum anderen ermöglicht es ein exaktes und sicheres Positionieren der angehängten Lasten. Somit ist der Elektrokettenzug für einen Einsatz zum Heben und Bewegen von zerbrechlichen oder durch Erschütterung gefährdeten Produkten bestens geeignet.

Der „sanfte“ Typ in der SWF Elektrokettenzugfamilie weist dennoch die Eigenschaften einer robusten, leistungsfähigen Industrieausführung auf. Optimale Anfahr- und Hakenmaße aufgrund der kompakten Bauweiße runden das Profil des Hubwerks ab. Niedrige Laufgeräusche sowie ein wartungs- und verschleißarmer Betrieb sind weitere Vorteile für den Endanwender – gerade in Bezug auf Stillstands- und Ausfallzeiten.

Zur Katzfahrt kann das Hebezeug wahlweise mit einem Schiebefahrwerk oder mit einem Elektrofahrwerk ausgerüstet werden. Bei dem elektrisch angetriebenen Fahrwerk kommt ebenfalls die Frequenzumrichter-Technologie zum stufenlosen und somit schonenden Verfahren der angehängten Lasten zum Einsatz.

Zur Standardausstattung gehört neben einem Überhitzungsschutz für den Hubmotor auch ein oberer und unterer Hubendschalter. Optional kann ein Getriebeendschalter zum Schutz von Hebezeug und Last eingesetzt werden. Die Hubgeschwindigkeit kann wahlweise zweistufig oder stufenlos gesteuert werden.

Anzeige

Mit den einsträngigen Ausführungen werden Hubgeschwindigkeiten von acht beziehungsweise 16 Meter pro Minute erreicht. Die zweisträngigen Versionen erreichen vier beziehungsweise acht Meter pro Minute. Die Standardtraglasten staffeln sich von 500 über 1.000 bis zu 2.000 Kilogramm. Davon abweichende Traglasten unter zwei Tonnen sind ebenfalls möglich. Der Elektrokettenzug ist nach der Schutzklasse IP55 ausgelegt und für Umgebungstemperaturen von –10 °C bis +50 °C geeignet.Stefan Graf graf@hopp.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektroseilzüge

Bis 65 Tonnen

Für ein 300-Megawatt-Reservekraftwerk nordwestlich von Helsinki lieferte der finnische Kranhersteller Satateräs Oy einen Zweiträgerbrückenkran mit zwei Hilfshubwerken. Als Hebezeuge kamen die Elektroseilzüge Nova von SWF Krantechnik zum Einsatz.

mehr...

Elektrokettenzug

Doppeltes Tempo

Auf der Hannover Messe zeigte SWF Krantechnik erstmals den neuen Elektrokettenzug Chainster GT mit integriertem Hubumrichter. Der vorprogrammierte, im robusten Alu-Gehäuse untergebrachte Frequenzumrichter bietet viele Funktionen und sorgt für eine...

mehr...
Anzeige

Jahresrückblick

Das Jahr 2018 in der Industrie

Das Jahr 2018 war geprägt von technischen Weiterentwicklungen rund um die Digitalisierung. Die deutsche Wirtschaft florierte, und viele Unternehmen und Messen verzeichneten Rekordzahlen. Industrieroboter erobern zusehends die Produktionshallen, und...

mehr...

Ausbau des Partnernetzwerks

Der limitierende Faktor

Der Cobot-Hersteller Universal Robots legt seit seiner Gründung im Jahr 2005 ein kontinuierlich starkes Wachstum vor. Helmut Schmid, Geschäftsführer und General Manager Western Europe, sprach mit SCOPE über die neue e-Series sowie über limitierende...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite