Verdecklungsautomat

Deckel drauf

Kiste zu – diese Maschine mit dem wunderbaren Namen „Verdecklungsautomat“ leistet erstaunliches, denn sie setzt die Deckel auf 1.800 Behälter pro Stunde. Über Fördertechnik werden die Kistendeckel stapelweise dem Verdeckler zugeführt. Der Stapel fährt in den Automaten ein und wird durch ein Liftsystem in der Verdecklungseinrichtung positioniert. Auf einer zweiten – parallel zur ersten verlaufenden – Förderstrecke fahren Behälter durch den Automaten, die mit kommissionierter Ware befüllt sind.

Ein pneumatischer Greifer saugt nun jeweils den obersten Deckel des Stapels an und eine Bürstenvorrichtung sorgt zeitgleich dafür, dass keine weiteren Deckel am obersten haften bleiben. Anschließend dreht sich der Greifer um 180 Grad und setzt den Deckel auf dem bereitstehenden Behälter ab. Im selben Arbeitsschritt nimmt er mit der anderen Seite des Greifers bereits den nächsten Deckel auf. Die Idee, die dahinter steckt, ist nicht von Hand zu weisen, denn das Verschließen von Kommissionierbehältern ist eine zeitaufwändige, monotone und nicht wertschöpfende Tätigkeit. Übernimmt ein Verdecklungsautomat diese Aufgabe, lässt sich deshalb ein beträchtliches Optimierungspotenzial erschließen. Rechnen („Return on Investment“) soll sich das Gerät innerhalb von 18 Monaten. sg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fördertechnik

Geppert-Band wird zu Dorner

Der Förderbandhersteller Geppert-Band wurde durch die Gesellschafter der Dorner Manufacturing Corporation, Hersteller von Präzisionsförderern in Nordamerika, übernommen. Durch diesen Kauf ergeben sich nun zusätzliche Entwicklungspotenziale für das...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite