Roboterwechselsysteme

Roboter schnell bedient

Schunk hat ein neues Schnellwechselsystem für Roboterzubehör entwickelt, das die Inbetriebnahme von Greifern und Werkzeugen deutlich beschleunigt und gleichzeitig Störkonturen durch außenliegende Leitungen vollständig vermeidet.

Das SWS-I enthält sechs reaktionsschnelle 3/2-Einschraubventile, die eine komplette Ventilinsel ersetzen können.

Anwendern von Scara- und Sechsachs-Robotern ist der Anblick nur allzu vertraut: Dicke Schlauch- und Kabelbündel, die entlang der Roboterarme verlegt sind und nicht nur eine erhebliche Störkontur bilden, sondern auch bei jeder Inbetriebnahme eines Werkzeugs oder Greifers neu angeschlossen werden müssen.

Eine Neuentwicklung aus dem Hause Schunk bringt hier nun wesentliche Verbesserungen: Das integrierte Schnellwechselsystem SWS-I enthält sechs reaktionsschnelle 3/2-Einschraubventile, die eine komplette Ventilinsel ersetzen. Statt eines Kabel- und Leitungsbündels ist daher jeweils nur noch eine einzige Leitung für Druckluftzufuhr und Stromversorgung erforderlich, denn Greifer und andere Werkzeuge werden über die integrierten Ventile angesteuert und müssen nicht mehr separat verschlaucht werden. Das macht nun buchstäblich den Weg frei, lassen sich doch die beiden verbleibenden Zuleitungen leicht innerhalb des Arms von Scara-Robotern verlegen und können selbst noch durch Mittenbohrungen mit Durchmessern von nur zwölf Millimetern geführt werden.

Rasante Inbetriebnahme

Da bei einer Inbetriebnahme nun keine Neuverschlauchung mehr vorgenommen werden muss, lässt sich künftig viel Zeit sparen – und da die Ventile nicht nur deutlich schneller als vergleichbare Schiebeventile schalten, sondern auch noch sehr nah an den Greifern sitzen, verkürzen sich zudem auch die Schließ- und Öffnungszeiten.

Anzeige

Die Praxiserfahrung zeigt, dass die Inbetriebnahme eines Greifers oder die Umrüstung auf einen anderen in kürzester Zeit vorgenommen werden kann. Vom neuen Schnellwechselsystem SWS-I profitieren daher alle Anwender, die auf eine hohe Flexibilität und auf schnelle Inbetriebnahmen angewiesen sind, zum Beispiel wenn bei variantenreichen Produkten häufig auf andere Greifer umgerüstet werden muss.

Durchdachtes System

Das Schnellwechselsystem SWS-I ist ein zweiteiliges System, das aus einem roboterseitigen Wechselkopf und einem werkzeugseitigen Wechseladapter besteht, an den Werkzeuge wie zum Beispiel Greifer montiert werden. Der Adapter wird über eine patentierte Kugelmechanik im Kopf verriegelt und von den integrierten Ventilen mit Druckluft versorgt. Zwei der sechs 3/2-Pneumatikventile werden für die Verriegelung und Entriegelung des Wechseladapters benötigt, die anderen vier stehen frei zur Verfügung und können zum Beispiel genutzt werden, um zwei Greifer über einen Adapter anzusteuern.

Die elektrische Versorgung erfolgt über eine Kontaktplatte mit sechs freien Kontakten, die eine Strombelastbarkeit von je einem Ampere aufweisen. Sie können beispielsweise bis zu vier Näherungsschalter mit Strom versorgen und ihre Signale zur Steuerung zurückführen.

Das Schnellwechselsystem SWS-I wiegt 570 g und wurde für Roboter mit einer maximalen Zuladung von 16 kg ausgelegt. Die selbsthemmende Verriegelung ist laut Hersteller absolut spielfrei und bietet bei einer Anzugskraft von 1400 N eine Wiederholgenauigkeit von 0,01 mm. Das System ist praktisch wartungsfrei, die Lebensdauer der verwendeten Sitzventile liegt bei mehr als 50 Millionen Schaltspielen – viel Gelegenheit also für eine flexible Produktion ohne zeitraubende Inbetriebnahmen! Stefan Graf / graf@hoppenstedt.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schnellwechselsystem

Auf den Nullpunkt gebracht

Beim Umrüsten auf andere Werkstücke muss man häufig die gesamte Vorrichtung ausbauen, was einen erheblichen Montageaufwand und lange Stillstandszeiten verursacht. Für die Bearbeitungszentren des Typs MFZ4 hat Samag jetzt ein...

mehr...

Schnellwechselhalter

Nur eine Schraube

In enger Abstimmung mit dem Feindrehteile-Hersteller Dietrich in Bretten hat MAS Tools & Engineering aus den Forderungen der industriellen Serienfertigung heraus Schnellwechselhalter verwirklicht. Sie kürzen die unproduktiven Nebenzeiten und...

mehr...

Schnellwechselsystem

Werkzeug wechsel Dich

Rüstzeiten verkürzen, Flexibilität erhöhen und damit die Produktivität steigern. Diese geläufigen Anwenderwünsche erfüllt WTO mit dem neuen Schnellwechselsystem Quick Flex, einem Werkzeughalter mit ER-Spannzangenaufnahme für Maschinen mit...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Schnellwechselsystem

Spannende Zeiten

Die Zeiten ändern sich und die Produktlebenszyklen mit ihnen. Sie werden immer kürzer, die Losgrößen kleiner und der Termindruck steigt. Bauteile werden komplexer und die Werkstoffe anspruchsvoller, dazu kommen steigende Energie- und Materialkosten...

mehr...
Anzeige

Backenfutter

Nur keine dicken Backen machen

Ohne metallische Gleitringdichtungen würde unser Leben zusammenbrechen. Als eine der wichtigsten Bestandteile in Pumpen sorgen sie mit dafür, dass Öl gefördert, Kunststoff hergestellt oder Wasser über große Entfernungen transportiert werden kann....

mehr...
Anzeige

Magazin

Die Allgäuer Landschaft

ist von Bergen geprägt, durchaus aber auch vom Systemlieferanten Bihler. Unter dem Motto „The Power of Partnership“ geht die Hausmesse vom 06. bis 09. Oktober in die dritte Runde. Auf dem etablierten Branchentreffpunkt für die Umform-,...

mehr...

End-of-Arm-Tooling

Mit einem Griff

bietet der neue Katalog von Fipa geballte Informationen zum Thema End-of-Arm-Tooling. Mehr als 300 Komponenten sind dort auf 85 Seiten zu finden. Die wichtigste Neuerung: Der Katalog präsentiert erstmals auf einen Blick sämtliche Greifelemente und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite