Kollaborierender Transportroboter

Andrea Gillhuber,

Lasten bis 1.000 kg Gewicht transportieren

Seinen bislang stärksten kollaborierenden Transportroboter MiR1000 bringt der dänische Roboterhersteller Mobil Industrial Robots, kurz: MiR, auf den Markt.

Der MiR1000 verfügt über zwei flexible Palettenheber, mit denen er Euro-Standardpaletten sowie die vor allem in Nordamerika gängigen 40- auf 48-Zoll-Paletten handhaben kann. © MiR

Mit ihm lassen sich in Zukunft Paletten und andere schwere Güter bis zu einer Tonne Gewicht transportieren. Er verfügt über zwei flexible Palettenheber, mit denen er Euro-Standardpaletten sowie die in Nordamerika gängigen 40- auf 48-Zoll-Paletten handhaben kann.

Mithilfe von Sensoren und Kameras bewegen sich die Roboter sicher neben den Menschen in Lagern, Produktions- oder Montageanlagen. Die neue KI-gestützte Bildverarbeitung MiR AI Camera ermöglicht den Robotern eine optimierte Routenplanung. So können die Transportroboter beispielsweise blockierte oder auch stark frequentierte Bereich erkennen und meiden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Robotersteuerung

Mobile Roboterflotten einfach steuern

Mobile Roboter transportieren in der Produktion unterschiedlichste Güter autonom von A nach B. Damit das reibungslos funktioniert, bringt der Hersteller von mobilen Robotern MiR eine neue Version seines Steuerungssystem MiR Fleet auf den Markt.

mehr...

Vakuum-Greifer

Kleiner Greifer mit großer Kraft

Die Unterschiede zwischen Cobot-Vakuumgreifern liegen auch in der Unterdruckerzeugung und dem daraus resultierenden Vakuumfluss begründet. Der Vakuumfluss bestimmt die Tragfähigkeit des Greifers und entscheidet somit darüber, ob sich die Kapazität...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite