Kamerasysteme

Direkt im Greifer

Preccon Robotics, ein Spezialist für anspruchsvolle Robotik-Lösungen, hat sein Leistungsspektrum um spezielle Kamerasysteme erweitert. Mit Sechsachs-Knickarmrobotern oder Scaras in Kombination mit exakter Objektdarstellung in 2-D- oder 3-D-Verfahren lassen sich branchenübergreifend Prozesse in vielen Bereichen der Produktion, Qualitätskontrolle sowie der Intra-Logistik optimieren.

Ein Projektbeispiel ist die Entwicklung einer Automatisierungslösung zur Depallettierung von mit Bauelementen bestückten Kunststoffkisten(sogenannte Kleinladungsträger KLT) für einen Automobilzulieferer. Wichtig war es, eine Kollision der KLTs an der Fertigungsstrecke zu vermeiden. Hier kam eine intelligente Kamera zum Einsatz, die direkt in den multifunktionalen Greifer des Roboters integriert ist. Die Kosten für die Systementwicklung haben sich aufgrund schnellerer Durchlaufzeiten – laut Unternehmen - innerhalb von 18 Monaten amortisiert. Mit Hilfe von Video-Simulationen werden die Konzepte vor der Umsetzung bis ins kleinste Detail immer wieder optimiert. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Pilz auf der HMI

Alles gesichert

Auf dem Messestand von Pilz hat eine Weltneuheit Premiere: Die neuen Lichtgitter Psenopt II ermöglichen als Typ 3 Lichtgitter den Einsatz für Anwendungen der Sicherheitskategorie PL d nach IEC/EN 61496.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Mensch-Roboter-Kollaboration

Cobots for Power

Seit über einem Jahr stapelt „James“ im Zwei-Schicht-Betrieb pro Tag 2.400 Verpackungseinheiten – ohne Pause, ohne Rast. In seinem Aufgabengebiet, der Palettierung von verpackten Kabelzweigkästen, konnte er in diesem Zeitraum die Prozesseffizienz...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite