Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Restlaufzeit von Krananlagen bestimmen

Lastkollektivspeicher für KraneRestlaufzeit von Krananlagen bestimmen

Aus dem Hause Bruger + Fischer kommt ein Lastkollektivspeicher mit Über- und Unterlastsicherung. Das System eignet sich gerade bei älteren Krananlagen für die exakte und einfache Bestimmung der Restlebensdauer und hilft dabei, vorzeitige und unnötige Instandhaltungen zu vermeiden. Es versteht sich als Alternative zu Betriebsstundenzählern, die ja lediglich Volllaststunden aufnehmen.

sep
sep
sep
sep
Umformtechnik/Blechbearbeitung: Restlaufzeit von Krananlagen bestimmen

Das System nennt sich Reflexmaster und findet bei allen kraftbetriebenen Hebeeinrichtungen Anwendung, die im Umfeld von Menschen betrieben werden und durch Bruch oder Absturz Schäden verursachen können. Es zeichnet auf, wie hoch die Hebeeinrichtung bereits beansprucht wurde und wie viel Kapazität noch zur Verfügung steht. Zudem berechnet es, was die Anlage noch zu leisten vermag. Der Hersteller sieht sein Produkt als betriebswirtschaftliche Investition. Denn es erspare unnötige Wartungs- und Instandhaltungskosten wie etwa vorzeitige Generalüberholungen. Die Vorgaben der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) werden erfüllt. Das System besitzt einen patentierten Messvorgang, der FEM 9.755 entspricht.

Anzeige

Der Reflexmaster ist mit DIN 19250 nach AK5 und DIN EN 954 Sicherheitskategorie 4 klassifiziert. Der TÜV bescheinigt ihm höchste Sicherheit nach Sicherheits-Integritäts-Level 3. Die höchste Sicherheitseinstufung begründet sich mit der Anwendung in Theater- und Bühnentechnik, wo Lasten über den Köpfen von Schauspielern und Publikum bewegt werden.

Dieser Bus-fähige Lastkollektivspeicher ist mit allen Maschinen kompatibel. Es besteht auch die Möglichkeit, eine C-Messbox zu installieren, die in unterschiedlichen Messmodi betrieben werden kann. Das System hat eine Klartextanzeige und ein 53-Wochenprotokoll nach FEM 9.755. Es erstellt sowohl Protokolle über alle aktuellen Einstellungen als auch graphische Darstellungen der Nutzungsdauer. Ein zweites Ausgangssignal ist editierbar (etwa zur Weitergabe an Großanzeigen). Außerdem besteht optional die Steuermöglichkeit via Bluetooth, um alle Daten drahtlos auslesen zu können. Die Kosten entsprechen einem konventionellen Überlastsystem niedriger Kategorie. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Die neue Walter Tool Life App

Werkzeugdaten-AppTool Life App macht Werkzeugdaten transparent

Die Walter AG stellt die neue „Tool Life App“ vor. Es handelt sich dabei um eine Lösung zur Visualisierung und Analyse von Werkzeugdaten. 

…mehr
Fünf-Achs-Bearbeitungszentren G350

BearbeitungszentrenBesser automatisiert mit Grob

Zehn Jahre nach der Präsentation der ersten G350 von Grob mit horizontaler Spindellage auf der EMO 2007 hat sich die 5-Achs-Technologie der Universalbearbeitungszentren im Maschinenbau durchgesetzt und fest im Markt etabliert.

…mehr
Neues Polierverfahren

EMO 2017HAM bietet neues Polierverfahren

Mit der MMP Technology von HAM kann im Vergleich zur klassischen Politur die Rauheit der Oberflächen besser kontrolliert werden. Spiegelglatte Oberflächen lassen sich reproduzierbar herstellen und der Anwender behält die Kosten immer sicher im Blick.

…mehr
Dr. Wilfried Schäfer

WerkzeugmaschinenVDW Marktzahlen: Trendwende

Im dritten Quartal 2017 stieg der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13 Prozent.

…mehr
NC Simul Solutions

CNC-FertigungSpring Technologies bringt Digitalität in die Fertigung

Effizienz, Innovation und Flexibilität werden in der CNC-Fertigung die Zukunft bestimmen. Am EMO-Stand von Spring Technologies konnten die Messebesucher nachvollziehen, wie die drei Komponenten in der Praxis ineinandergreifen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung