Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Werkzeug wechsel Dich

EMO 2017Hyfra: Intelligente Prozesskühlung für Laser- und Werkzeugindustrie

Hyfra-Kühler mit FleXX-Technologie

Hyfra, Hersteller für industrielle Kühlanlagen, präsentiert seine neue FleXX-Technologie auf der EMO 2017 in Hannover. Auf der jährlichen Messe der Metallbauer im September wird die SPS-gesteuerte FleXX-Technologie erstmals in praktischer Anwendung vorgestellt.

…mehr

SchnellwechselsystemWerkzeug wechsel Dich

Rüstzeiten verkürzen, Flexibilität erhöhen und damit die Produktivität steigern. Diese geläufigen Anwenderwünsche erfüllt WTO mit dem neuen Schnellwechselsystem Quick Flex, einem Werkzeughalter mit ER-Spannzangenaufnahme für Maschinen mit Bolt-on-Revolver-Systemen. Werkzeughalter können mit dem neuen System zuerst einmal ohne Werkzeugschnellwechsel eingesetzt werden. Damit der Anwender einfach und preisgünstig das System für den Werkzeugschnellwechsel erweitern kann, bietet das Unternehmen ein speziell abgestimmtes Starterset im Koffer, bestehend aus drei verschiedenen Schnellwechseladaptern, dem Einhandbedienschlüssel und passenden Spannschlüssel an. Für den Werkzeugschnellwechsel steht ein umfangreiches Programm von Adaptern in verschiedenen Ausführungen mit allen gängigen Werkzeugaufnahmen zur Verfügung. Je nach Bedarf kann der Anwender flexibel verschiedene Adapter anschaffen und das System schrittweise erweitern, um Rüstzeiten zu reduzieren.

sep
sep
sep
sep

Funktionsweise

Schnellwechselsystem: Werkzeug wechsel Dich

Elementarer Bestandteil des Systems sind zwei von einander unabhängige Kegelaufnahmen. Die direkt hinter dem Gewinde der Spannzangenaufnahme angrenzende Kurzkegelaufnahme dient zur radialen Zentrierung und axialen Abstützung der Quick Flex-Adapter. Die Kurzkegelaufnahme gewährleistet die hohe Präzision des Systems unabhängig von einer möglichen Abnutzung am Konus der ER-Spannzangenaufnahme. Durch die Anordnung des Kurzkegels hinter dem Gewinde ist die Aufnahme vor Spänen und Schmutz gut geschützt. Die hohe Präzision des Systems wird damit dauerhaft sichergestellt. Die Kurzkegelaufnahme übernimmt gleichzeitig die Funktion einer definierten Plananlage für die Adapter während der hintere Bereich des Spannzangenkonus als spielfreie radiale Abstützung dient. In Kombination mit dem großen Anzugsgewinde wird eine hohe Steifigkeit und Stabilität des Systems erreicht. Dadurch kann die volle Performance von der Werkzeugmaschine auf das Zerspanungswerkzeug übertragen werden. Die Drehmomentaufnahme selbst sitzt direkt hinter der radialen Abstützung. Der Wechsel der ER-Spannmuttern und der Adapter erfolgt sicher und schnell mit dem zum Patent angemeldeten Einhandbedienschlüssel: Einfach den Einhandbedienschlüssel zum Gegenhalten der Spindel ansetzen und mit dem Spannschlüssel die Spannzangenmutter der ER-Spannzange schließen und diese ist mit hohem Anzugsmoment in der großflächigen Kegelaufnahme fixiert. So wird die hohe Rundlaufgenauigkeit garantiert. Auch die Adapter werden nach diesem einfachen Prinzip mit einem eingebauten Gewindespannring fixiert. Das teilweise umständliche und unsichere Spannen und Lösen von Spannschrauben, wie bei anderen Wechselsystemen erforderlich, entfällt damit. Derzeit ist das System für folgende Maschinen bereits lieferbar: Doosan Puma 1500-3100, TT1800, Goodway GLS-1500, Mazak QTS-200 M, Miyano ABX 51, 63, Okuma LT-2000 M

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Schnellwechselsystem: Auf den Nullpunkt gebracht

SchnellwechselsystemAuf den Nullpunkt gebracht

Beim Umrüsten auf andere Werkstücke muss man häufig die gesamte Vorrichtung ausbauen, was einen erheblichen Montageaufwand und lange Stillstandszeiten verursacht. Für die Bearbeitungszentren des Typs MFZ4 hat Samag jetzt ein Schnellwechselsystem entwickelt, mit dem der Anwender verschiedene Vorrichtungspaletten auf einen Grundbalken spannen kann.

…mehr
Schnellwechselhalter: Nur eine Schraube

SchnellwechselhalterNur eine Schraube

In enger Abstimmung mit dem Feindrehteile-Hersteller Dietrich in Bretten hat MAS Tools & Engineering aus den Forderungen der industriellen Serienfertigung heraus Schnellwechselhalter verwirklicht. Sie kürzen die unproduktiven Nebenzeiten und sorgen für höhere Prozesssicherheit.

…mehr
Schnellwechselsystem: Spannende Zeiten

SchnellwechselsystemSpannende Zeiten

Die Zeiten ändern sich und die Produktlebenszyklen mit ihnen. Sie werden immer kürzer, die Losgrößen kleiner und der Termindruck steigt. Bauteile werden komplexer und die Werkstoffe anspruchsvoller, dazu kommen steigende Energie- und Materialkosten – all diese Faktoren zwingen Fertigungsbetriebe heute zu immer mehr Flexibilität.

…mehr
Backenfutter: Nur keine dicken Backen machen

BackenfutterNur keine dicken Backen machen

Ohne metallische Gleitringdichtungen würde unser Leben zusammenbrechen. Als eine der wichtigsten Bestandteile in Pumpen sorgen sie mit dafür, dass Öl gefördert, Kunststoff hergestellt oder Wasser über große Entfernungen transportiert werden kann. Damit eine Gleitringdichtung lange und zuverlässig funktioniert, muss der Dichtspalt zwischen den sich gegeneinander drehenden Flächen in allen Betriebszuständen formstabil sein. Neben der Auswahl geeigneter Werkstoffe bedingt dies eine absolut präzise, maßgenaue Fertigung auf Hochleistungs-Bearbeitungszentren. Dies wiederum ist nur möglich, wenn die dünnwandigen und leicht verformbaren Werkstücke sicher und formstabil gespannt werden können. Eagle-Burgmann, einer der weltweit führenden Hersteller von Gleitringdichtungen sichert sich seinen Vorsprung vor allem bei den Sonderlösungen auch, weil er seit Jahren Backenfutter von Röhm einsetzt. Die Entwicklung der speziellen Spannfutter mit sechs feinfühligen Backen hat er einst mit angestoßen.
…mehr
Flexible Werkstückspannsysteme, Schnellwechselsysteme, Spann- und Greifsysteme, Spannelementsysteme: Von Killern und Zeitfressern

Flexible Werkstückspannsysteme,...Von Killern und Zeitfressern

Rüstzeiten an Werkzeugmaschinen bieten noch viel ungenutztes Potenzial zur Produktivitätssteigerung. Einzelne Verbesserungsmaßnahmen bringen hier nur Teilerfolge. Chefredakteur Hajo Stotz beschreibt Wege, wie sich durch die Optimierung der gesamten Prozesskette die unproduktiven Nebenzeiten um 80 Prozent und mehr reduzieren lassen.
…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung