Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Dünn wie Folie

Schnelläufer-PresseDünn wie Folie

Über kurz oder lang, so prognostiziert das auf Umformtechnik spezialiserte Unternehmen Schuler, wird der Elektromotor voraussichtlich den herkömmlichen Verbrennungsmotor als Antrieb in Autos ablösen. Der Markt für Maschinen zur Produktion von Elektromotoren wird auch deshalb in den nächsten Jahren sprunghaft wachsen, heißt es weiter. Das Unternehmen präsentiert daher mit der neuen Smartline SA-S eine Schnellläufer-Presse, die sich insbesondere zur Herstellung von besonders energieeffizienten Elektroantrieben eignet.

sep
sep
sep
sep
Schnelläufer-Presse: Dünn wie Folie

Die Schnellläufer-Presse kann Elektromotorenbleche ausstanzen, die gerade einmal 0,2 Millimeter dick sind. „Da muss man schon fast von einer Folie sprechen“, verdeutlicht Hans Dieter Jung, Bereichsleiter des Marktsegments Drives & Generators bei Schuler. Die einzelnen Bleche werden im gleichen Arbeitsschritt zu Paketen, die später den Kern des Elektromotors bilden, zusammengeheftet: „Je dünner die Elektrobleche, desto niedriger die Wirbelstromverluste. Dadurch erhöht sich der Wirkungsgrad, und der Stromverbrauch sinkt.“ Der mehrere Tonnen schwere Stößel der Maschine muss also auf hundertstel Millimeter genau arbeiten – und das bei mehreren hundert Hüben pro Minute und einem Pressentisch, auf dem das Werkzeug aufgespannt ist, von bis zu 3,30 Meter Länge. Allein durch die hohe Steifigkeit der Presse, die aus einem öltemperierten Gusskörper besteht, sowie die spielfreie Stößelführung lässt sich eine solche Präzision nicht sicherstellen. Doch wie dann? „Die Elektronik der Eintauchtiefenregelung kontrolliert den Abstand zwischen Stößel und Elektroblech bei jedem Hub und korrigiert ihn gegebenenfalls beim nächsten Hub“, erklärt Hans-Dieter Jung. „Der untere Umkehrpunkt des Stößels bleibt somit konstant. Das ist wichtig für das Paketieren.“ Um die Elektronik vor gefährlichen Erschütterungen zu schützen, ist sie daher nicht im Stößel untergebracht, sondern im Pressenkörper. Der gesamte Vorgang vom Messen bis zum Justieren dauert nur hundertstel Sekunden.

Anzeige

Der Schuler Konzern geht auf eine im Jahr 1839 von Louis Schuler gegründete Schlosserei im schwäbischen Göppingen zurück. Bereits seit 1852 werden Blechbearbeitungsmaschinen hergestellt. Im Geschäftsjahr 2010/11 (30.09.) erzielte Schuler einen Umsatz von 958,5 Millionen Euro bei einer Ebitda-Marge von 8,8 Prozent. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

TorquePress 520

Motek 2016Presse mit neuartigem Torque-Antrieb

Elektrisch angetriebene Pressensysteme kommt in modernen Montagelinien eine immer größere Bedeutung zu. Mit der neuen Schmidt TorquePress 520, erstmals vorgestellt auf der diesjährigen Motek, trägt Schmidt Technology dieser Entwicklung Rechnung.

…mehr
Wickert Presse Typ WKP 1600 S

Wickert auf der KPressen im Großformat

Wickert stellt auf der K 2016 eine großformatige Presse des Typs WKP 1600 S vor.

…mehr
ecoLine-Konfigurator“ für die TOX®-Pressensysteme

Pressen-KonfiguratorTox Pressotechnik mit neuem Online-Auftritt

Tox Pressotechnik präsentiert zur Jahresmitte 2016 seinen Online-Auftritt mit vollständig neuer Struktur. Neu ist u.a. ein Pressen-Konfigurator, mit dem es möglich ist, in vier Schritten ein individuell ausgelegtes Pressensystem zusammen zu stellen und mit Preisgarantie abzubilden.

…mehr
Schuler Presse mit Transfer IntraFeed

Schuler-Presse bei FiukaProduktqualität und Werkzeugstandzeit erhöht

Der sauerländische Automobilzulieferer Fischer & Kaufmann (Fiuka) verbessert mit einer neuen TwinServo-Presse von Schuler die Genauigkeit seiner Produkte und verlängert die Standzeiten seiner Werkzeuge.

…mehr
Schuler-Presse mit Multizylinder-Technik für Hisaka

Anlage für Wärmetauscher-PlattenSchuler liefert 15.000-Tonnen-Presse nach Japan

Das japanische Unternehmen Hisaka, Anbieter von Wärmetauschern, hat bei Schuler eine 15.000 Tonnen starke Presse mit Multizylinder-Technik in Auftrag gegeben. Schuler liefert die Anlage noch in diesem Jahr an ein Hisaka-Produktionswerk in Malaysia.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung