Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Zutrittskontrolle gesamtheitlich betrachten

KleinstserienfertigungAudis Vorseriencenter braucht Universalwerkzeuge

Audi Q2

In der Versuchsteilefertigung bei Audi in Ingolstadt werden anspruchsvolle Bauteile als Prototypen und in Kleinstserien hergestellt. Dabei setzen die Verantwortlichen auf VHM-Fräser von Haimer, die sich durch ihre Geometrie und Qualität für vielfältige Zerspanungsaufgaben eignen. Ihr Dämpfungs- und Rundlaufverhalten ermöglicht es, in Vergleichsfällen die Produktivität um ein Vielfaches zu steigern.

…mehr

ZutrittskontrollsystemeZutrittskontrolle gesamtheitlich betrachten

Die Zutrittskontrolle ist mitunter eine komplexe Aufgabe, die heute meist durch den Einsatz eines Online-Systems gelöst wird. Die Integration von Offline-Komponenten muss allerdings gewährleistet sein.

sep
sep
sep
sep

Zur Realisierung einer Schließanlage gibt es vier Möglichkeiten: mechanische Anlagen, elektronische Offline- und Onlinesysteme sowie die Kombination aus beiden. Welcher Anlagentyp eingesetzt wird, richtet sich nach den objektspezifischen Anforderungen und nach Kostenargumenten. Dabei gilt es, die Leistungsfähigkeit eines Systems mit den notwendigen Anfangsinvestitionen und den Folgekosten ins Verhältnis zu setzen.

Mechanische Lösungen etwa zeichnen sich gegenüber elektronischen durch geringe Anschaffungskosten aus. Bei Schlüsselverlust oder bei der Umnutzung von Räumen entstehen jedoch Mehrkosten. Wichtige Funktionen wie die zeitbegrenzte Vergabe von Zutrittsberechtigungen oder das Protokollieren von Schließvorgängen lassen sich mit mechanischen Schließlösungen nicht realisieren. Viele Unternehmen bevorzugen deshalb heute elektronische Zutrittslösungen. Aber auch bei den elektronischen Systemen gibt es Leistungs- und Kostenunterschiede: So bieten Online-Systeme ein höheres Sicherheitsniveau als Offline-Lösungen. Die Investitionskosten pro Tür sind beim Online-System mit rund 2000 Euro jedoch fast zehn Mal höher als bei Offline-Komponenten.

Anzeige

Deshalb setzen viele Firmen auf Mischlösungen: Der Zutritt zum Gebäude erfolgt über ein Online-System, die Sicherung der einzelnen Räume jedoch über ein zusätzliches Offline-System oder sogar mit mechanischen Schlüsseln. Die Konsequenz: Schwer zu verwaltende und für die Nutzer umständlich handhabbare Insellösungen mit unterschiedlichen Medien. Der Gegenentwurf ist ein einheitliches, durchgängiges Zutrittskontrollsystem. Eine solche Gesamtlösung ließe sich jedoch nur unzureichend mit einem reinen Online-System realisieren. Die Lösung ist die Integration neuer Offline-Komponenten. Sowohl technisch als auch kostenseitig können mit Offline-Komponenten auch „normale Türen“ in das firmenübergreifende Zutrittskontrollsystem integriert werden. Es lassen sich sogar Möbelschlösser, Spinde und Tresore einbinden – ein bisher unterschätzter Aspekt bei der Realisierung umfassender Sicherheitslösungen.

Moderne Offline-Komponenten arbeiten autark und benötigen keine externe Stromversorgung. Alle Berechtigungen werden in einem einzigen System zentral verwaltet und für alle Zutrittsfunktionen ist nur noch ein Ausweismedium notwendig. Für eine kombinierte Online-Offline-Lösung wird ein Online-Zutrittskontrollsystem um spezielle ausgewählte Komponenten Offline-Komponenten so ergänzt, dass Raumtüren, die mit Offline-Türterminals ausgestattet sind, in die zentrale Verwaltung mit einbezogen werden. Das Funktionsprinzip eines kombinierten Online-Offline-Zutrittskontrollsystems ist ein Host-Server-System.

Branchenunabhängig bietet sich jedes größere Gebäudeobjekt für den Einsatz eines kombinierten Zutrittskontrollsystems an. Erste Lösungen wurden bereits in Flughäfen, Banken sowie großen Industrieunternehmen realisiert. Die Leistungsfähigkeit solcher Gesamtlösungen zeigt sich auch bei der Einbindung externer Liegenschaften. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Security- und Zutrittssystem: Angekündigt

Security- und ZutrittssystemAngekündigt

hat die Siemens-Division Building Technologies die Freigabe des Marktpakets 2.5 von Sipass Integrated. Das Sicherheitsmanagement- und Zutrittskontrollsystem für Unternehmen jeder Größe zeichnet sich durch viele Neuerungen hinsichtlich Identitätsmanagement, Interoperabilität und Nutzerfreundlichkeit aus.

…mehr
Zutrittskontrollanlagen: Wer sich sicher fühlt

ZutrittskontrollanlagenWer sich sicher fühlt

der kann auch kreativ und konzentriert arbeiten. Das gilt für die Mitarbeiter kleiner Firmen ebenso wie für große Unternehmen. Moderne Gefahrenmelde- und Zutrittskontrollanlagen, wie das modular aufgebaute System Securitel 500 von Securiton, bieten einen wirksamen Schutz gegen Einbruch, unberechtigten Zutritt sowie vor verheerenden Schäden, die ein Brand oder ein Wassereinbruch verursachen.

…mehr
Digitaler Videorekorder: Flexibel und kompakt

Digitaler VideorekorderFlexibel und kompakt

ist der der digitale Videorekorder Sistore AX von Siemens. Er eignet sich für kleinere Überwachungsanwendungen und bietet in der neuen Version AX8/AX16 zusätzliche Features. So verfügt das kompakte Gerät beispielsweise über eine effiziente Videokompression im MPEG4-Format.

…mehr

ZutrittskontrolleWer rein darf und wer nicht

lässt sich regeln – zum Beispiel mit den Zutrittskontrollsystem Sipass Integrated von Siemens.

Es kann sowohl für Bürogebäude mit einer geringen Anzahl von Türen eingesetzt werden, als auch für größere Verwaltungsbauten oder Betriebsanlagen mit einer Vielzahl von Türen, Aufzügen und Schranken.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Audi Q2

KleinstserienfertigungAudis Vorseriencenter braucht Universalwerkzeuge

In der Versuchsteilefertigung bei Audi in Ingolstadt werden anspruchsvolle Bauteile als Prototypen und in Kleinstserien hergestellt. Dabei setzen die Verantwortlichen auf VHM-Fräser von Haimer, die sich durch ihre Geometrie und Qualität für vielfältige Zerspanungsaufgaben eignen. Ihr Dämpfungs- und Rundlaufverhalten ermöglicht es, in Vergleichsfällen die Produktivität um ein Vielfaches zu steigern.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung