Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Für schlappe 1.250 Euro

WerkzeugvoreinstellgerätFür schlappe 1.250 Euro

soll ein Werkzeug-Voreinstellgerät zu bekommen sein? Unmöglich, sagen die Experten, natürlich fest mit Hightech-Lösungen vorprogrammiert. Aber es geht tatsächlich mit dem genannten Minietat, sofern eine Genauigkeit von ±5 Hundertstel Millimeter genügt und man sämtliche Technikverliebtheit abschüttelt. Den Beweis hat Haimer mit einem Voreinstellgerät angetreten, dessen Basis ein ganz normaler Feld/Wald/Wiesen-Messschieber ist, wie ihn jeder Azubi zunächst in die Finger bekommt.

sep
sep
sep
sep
Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (MW): Für schlappe 1.250 Euro

Die Idee ist beim Schrumpfen zerspanender Werkzeuge geboren. Bei solchen Anwendungen wäre ein raffiniertes Kompletteinstellgerät einfach zu teuer, weil viel zu genau. Bei der gezeigten Low-Tech-Lösung ist allerdings ein bisschen Gehirnschmalz gefordert: Wie lang ist das Futter? Wie lang soll das Werkzeug nach dem Einspannen sein? Die Differenz daraus ist am Messschieber einzustellen. Anschließend wird das Werkzeug eingelegt und per Anschlagklemme festgespannt. Diese bestimmt, wie tief der Werkzeugschaft in das Schrumpffutter eingeführt werden muss, um die gewünschte Gesamtlänge zu erzielen.

Anzeige

Es gibt bei dieser Vorgehensweise sogar noch einen erfreulichen Nebeneffekt: Der Anwender sieht nämlich sofort, ob die Einspanntiefe für die geplante Bearbeitung auch wirklich ausreicht. Bei den meisten aufwändigen Werkzeug-Voreinstellgeräten wird dagegen zwar die Gesamtlänge ganz genau eingestellt, aber es ist nicht zu sehen, wie sicher denn die Werkzeugspannung ist.

Mit dem Werkzeug und der montierten Klemme wird das Schrumpffutter dann im Schrumpfgerät erwärmt und das Werkzeug in die Schrumpfbohrung eingesteckt. Die Anschlagklemme begrenzt das Eintauchen auf den eingestellten Wert. Mit Hilfe einer Lehre lässt sich der Nullpunkt des preiswerten Voreinstellgerätes justieren, so dass die erwähnte Genauigkeit auch wirklich erreicht wird. Nun, Gedankenanstoß gegeben....?rm

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Dr. Jochen Kress, Dr. Dieter Kress, Claudia Haimer, Andreas Haimer

FräswerkzeugeMapal setzt auf Auszugsicherung von Haimer

Um den Anwendern bei der Bearbeitung mehr Sicherheit gegen Werkzeugauszug zu bieten und damit Schäden an Bauteil und Maschine zu verhindern, setzt Mapal bei seinen Fräswerkzeugen künftig auf die Auszugsicherung Safe-Lock von Haimer. Unlängst unterzeichneten beide Unternehmen eine entsprechende Lizenzvereinbarung.

…mehr
Safe-Lock-Aufnahme im Querschnitt

WerkzeugauszugsicherungSchwer zerspanbare Materialien prozesssicher bearbeiten

Die MTU Aero Engines entwickelt, fertigt, vertreibt und betreut zivile und militärische Luftfahrtantriebe aller Schub- und Leistungsklassen sowie stationäre Industriegasturbinen. Mit der patentierten Werkzeugauszugsicherung Safe-Lock von Haimer konnte die MTU die Zerspanung in der Gehäusefertigung hinsichtlich Prozesssicherheit optimieren.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

NC Simul Solutions

CNC-FertigungSpring Technologies bringt Digitalität in die Fertigung

Effizienz, Innovation und Flexibilität werden in der CNC-Fertigung die Zukunft bestimmen. Am EMO-Stand von Spring Technologies konnten die Messebesucher nachvollziehen, wie die drei Komponenten in der Praxis ineinandergreifen.

…mehr
TTM Laser

Lösungen zur RohrbearbeitungStrategische Partnerschaft zwischen Bystronic und TTM Laser

Bystronic schliesst eine strategische Partnerschaft mit dem italienischen Spezialisten für lasergestützte Rohr- und Profilbearbeitung TTM Laser.

…mehr
Werkzeugmaschinen: GF Machining Solutions: Präzise Fräslösung aus der Schweiz

WerkzeugmaschinenGF Machining Solutions: Präzise Fräslösung aus der Schweiz

Auf der EMO Hannover 2017 feierte die Mikron MILL P 500 U von GF Machining Solutions ihre Premiere als Bestandteil eines interaktiven Prozessablaufs. Mit ihrem leistungsstarken und dynamischen Materialabtrag und der hohen Steifigkeit bringt die Fräslösung des Schweizer Unternehmens eine hohe Präzision und Oberflächengüte bei der Bearbeitung mit.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung