Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Vom Bild zum 3D-Modell

StereoexplorerVom Bild zum 3D-Modell

Erst der räumliche Eindruck verschafft dem Menschen die Möglichkeit, sich zu orientieren, ansonsten hätten wir wahrscheinlich nur ein Auge. Aus diesem Grunde arbeiten Film- und Fernsehmacher seit Jahren daran, Darstellungen auf einer Fläche räumlich, also dreidimensional erscheinen zu lassen. Während das in diesem Bereich bislang nur mit Hilfsmitteln wie 3D-Brillen beschränkte Ein- und Aussichten möglich sind, hat Leica Microsystems für die Mikroskopie eine professionelle Lösung gefunden: Das Softwarepaket Stereoexplorer erzeugt aus zweidimensionalen digitalen Mikrofotografien dreidimensionale Bilder zum Visualisieren, Berechnen und Analysieren von dreidimensionalen Oberflächen. Sie steuert je eine Digitalkamera in den beiden Strahlengängen eines Stereomikroskops. In den zwei perspektivisch leicht differierenden Aufnahmen werden die zusammengehörenden Bildpunkte bestimmt und mit Hilfe verschiedener Algorithmen die Topographie der Probe als Oberflächenmodell definiert. Der so gewonnene 3D-Datensatz dient zur stereo­skopischen Live-Betrachtung des DOM (Digitales Oberflächenmodell) und als Grundlage für Oberflächenanalysen. Das Oberflächenmodell ist um drei Achsen frei rotierbar und jede Ansicht lässt sich als Bild in verschiedenen Standardformaten speichern. Die integrierte Datenbank verwaltet Bilder, Bildpaare und Kalibrierungsdaten wie Arbeitsabstand, Pixelgröße und globaler Offset.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (MW),: Vom Bild zum 3D-Modell

Je nach Einsatzbereich können verschiedene Softwaremodule in den Mittelpunkt des Anwenderinteresses rücken: So kann das Modul Profil einen virtuellen Schnitt durch die Probe legen, der als Höhenprofil dargestellt wird. So lassen sich Oberflächenrauhigkeit oder Welligkeit nach den EN/ISO Richtlinien bestimmen. Weitere Module ermöglichen volumetrische Berechnungen aus Vertiefungen oder die Auswertung der Oberfläche nach Parametern wie Rauhigkeit und Welligkeit.

Die Hardware-Investitionen – um die Software ans Laufen zu bringen – halten sich im Rahmen: halten sich im Rahmen: Ein üblicher PC mit den Betriebssystem Windows 2000 oder XP soll ausreichen.dr

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

TTM Laser

Lösungen zur RohrbearbeitungStrategische Partnerschaft zwischen Bystronic und TTM Laser

Bystronic schliesst eine strategische Partnerschaft mit dem italienischen Spezialisten für lasergestützte Rohr- und Profilbearbeitung TTM Laser.

…mehr
Werkzeugmaschinen: GF Machining Solutions: Präzise Fräslösung aus der Schweiz

WerkzeugmaschinenGF Machining Solutions: Präzise Fräslösung aus der Schweiz

Auf der EMO Hannover 2017 feierte die Mikron MILL P 500 U von GF Machining Solutions ihre Premiere als Bestandteil eines interaktiven Prozessablaufs. Mit ihrem leistungsstarken und dynamischen Materialabtrag und der hohen Steifigkeit bringt die Fräslösung des Schweizer Unternehmens eine hohe Präzision und Oberflächengüte bei der Bearbeitung mit.

…mehr
Grünring Maschinengewindebohrer

GewindeschneidenGewindebohren mit wenig Unterbrechungen

Das global agierende Unternehmen Völkel verbessert sein Sortiment von ab Lager verfügbaren Standardgewindeschneidwerkzeugen.

…mehr
Tool ID

WerkzeugmanagementMehr Transparenz und Sicherheit an der Werkzeugmaschine

Auf der EMO 2017 in Hannover zeigte Balluff zahlreiche Neuheiten. Zu sehen war unter anderem, wie Tool ID – die Werkzeugcodierung mittels Industrial RFID – zu mehr Transparenz, Effizienz und Qualität bei der Metallverarbeitung führt.

…mehr
Premium-Linearsystem RP+

LinearsystemeMehr Vorschub für Werkzeugmaschinen

Wittenstein Alpha zeigte auf der EMO Hannover vom 18. bis 23. September 2017 als eines von vielen Exponaten das optimierte Premium-Linearsystem RP+, das die erweiterten technologischen Vorteile der verbesserten Planeten- und Winkelgetriebebaureihen nutzt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung