Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Der kleine Unterschied

SpannelementDer kleine Unterschied

zwischen Alligator und Krokodil liegt in den Zähnen, oder besser gesagt in der Lage der Zähne. Haben beide das Maul zu, schauen beim Krokodil die Zähne oben, beim Alligator unten raus. Deswegen haben die Entwickler von Andreas Maier in Fellbach ihre verstellbare Spannpratze für große Kräfte und flexiblen Einsatz auch Krokodil genannt. Das geschmiedete Spannelement verfügt über ein Druckstück und einen Gegenhalter, die beide verstellbar und unverlierbar mit dem Spanneisen verbunden sind. „Unser Krokodil kann auch bei engen Platzverhältnissen, bei denen die Form fast an den Rand der Halteplatte reicht, noch zuverlässig spannen“, betont Wilfried Braun. „Das übliche, schräge Anbringen von Spanneisen, bei dem man wertvolle Haltekraft verschenkt, gehört damit der Vergangenheit an“, so der Produktmanager weiter. Das „Reptil“ hat zwei unterschiedlich ausgeformte Spannnasen und kann je nach Anwendungsfall einfach umgedreht werden. So können auch hohe Formen oder Werkstücke sicher und ohne Kraftverlust gespannt werden. Zum Spannen können wahlweise Spannschrauben DIN 787, Stiftschrauben DIN 6379 oder die weit verbreiteten Zylinderschrauben DIN 912 verwendet werden. Diese Vielfalt der Anwendungen prädestiniert das neue Spannelement für nahezu alle Spannaufgaben bei der spanabhebenden und spanlosen Bearbeitung auf Werkzeugmaschinen und Pressen. In Spritzgießmaschinen, mit horizontaler Spannsituation erleichtert die Verliersicherung dem Anwender die Handhabung enorm, denn er hat mit einem Griff alle notwendigen Teile in der Hand.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Spannelement: Der kleine Unterschied

Mit einem umfangreichen Sortiment aus den Bereichen Schrauben, Spannen und Schließen erfüllen die Fellbacher nahezu alle Kundenwünsche. SCOPE erfüllt Ihre: Ein Datenblatt des Krokodils finden Sie als PDF unter diesem Beitrag. ee

Anzeige
application/pdf
756.2 KB
Datenblatt
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Bremsen, Kupplungen und Spannelemente: Dynamik beherrschen

Bremsen, Kupplungen und SpannelementeDynamik beherrschen

Auf der EMO zeigt Ringspann neben Überlastkupplungen, Welle-Nabe-Verbindungen und Bremsen auch Kraftbegrenzer, Klemmeinheiten sowie komplette Präzisionsspannzeuge. Weltweit im Einsatz sind beispielsweise die formschlüssigen Sikumat-Drehmomentbegrenzer und die reibschlüssigen Rimostat-Rutschnaben.

…mehr
Spannelemente

SpannelementeWirtschaftlich spannen

Flexibilität, kürzere Rüst- und Fertigungszeiten, Steigerung von Betriebssicherheit und Wirtschaftlichkeit. Die Rahmenbedingungen und -anforderungen in der Fertigungstechnik werden zunehmend komplexer.

…mehr
Dreh-Kipp-Manipulator

Dreh-Kipp-ManipulatorWerkstück-Handling optimiert

Auf der Stuttgarter Moulding Expo demonstrierte die Roemheld Gruppe das Potenzial der Spann- und Handhabungstechnik für mehr Produktivität und Effizienz in der Fertigung.

…mehr
Erowa CleverClamp System

ErowaWerkstücke schnell und flexibel spannen

Auch über der Oberkante der Systempalette liefert Erowa Aufspannlösungen. Speziell auf die Produktion von Einzelteilen und Kleinserien zugeschnitten sind die Spannelemente des Erowa CleverClamp Systems, welches auf der EMO präsentiert wurde.

…mehr
Kraftspannschraube von Enemac

KraftspannschraubeWandelt das Drehmoment in Axialkraft um

Die Kraftspannschraube von Hersteller Enemac sieht aus wie ein überdimensionaler Gewindestift, enthält aber durch ihr intelligentes Keilspann-System ein technisch interessantes Inneres.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung