Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Zweischneidige Schwerter

SchruppfräserZweischneidige Schwerter

sind beidseitig geschliffen, was dem Kämpfer ermöglichte, die stumpfe Klinge beim Kampf zu drehen, oder aber, bei intakten Schneiden, taktisch klug zu agieren. Es boten sich mehrere Angriffsmöglichkeiten. Was also leistet dann eine Wendeschneidplatte, die vierschneidig ist? Beim schweren Schruppeinsatz bietet sie hohe Produktivität, auch dünnwandige Werkstücke und Werkstücke von geringer Stabilität können effizient bearbeitet werden. Der Fräser erlaubt somit ein sehr wirtschaftliches Planfräsen – auch eine Taktik!

sep
sep
sep
sep
Schruppfräser: Zweischneidige Schwerter

Genau wie die Wendeschneidplatte SPMT 1806, die im neuen 75-Grad Schruppfräser MSRS von Kyocera Einsatz findet. Er besitzt differenziert gezahnte Wendeplatten für große Spantiefen. Eine auf das Schruppfräsen abgestimmte Planschneide und Spanformstufe sorgen für einen ruhigen Lauf und geringen Schnittdruck.

Die Fräserserie ist im Durchmesserbereich von 80 bis 315 Millimeter, in Standard- und enger Teilung lieferbar. Die Fräser mit Standardteilung besitzen als technische Besonderheit Kassetten für die Wendeplatten. Bei Fräsern mit enger Teilung wurde aufgrund zusätzlicher Zähne auf die Kassetten verzichtet. Alle Typen erfüllen die DIN- und JIS-Normvorgaben. Die Fräsplatten SPMT 1806 werden in drei PVD-beschichteten HM-Sorten angeboten. PR 830, bekannt von anderen Frässystemen der Esslinger, findet auch im Grauguss (GG) und Kugelgraphitguss (GGG) ihren Einsatz. PR 660 ist die zähe Sorte für den Stahlbereich und PR 905 die Spezialsorte für GG und GGG.
Beim Einsatz mit der gezahnten Platte werden die N2- und N3-Ausführungen benötigt, bei der ebenfalls verfügbaren ungezahnten Platte die V-Ausführung. Eine gute Kantenfestigkeit sorgt neben den ausgefeilten Spanformgeometrien und Sorten für guten Spanablauf.

Anzeige

MSRS basiert auf der MSR-Technologie. Diese bietet das Unternehmen erfolgreich für schwere Schulterfräsarbeiten mit großen Spantiefen an. MSR kommt hauptsächlich im Schiffs- und Anlagenbau vor. Und: Hier ist es die zweischneidige, gezahnte APMT 2506, die mit gutem Spanablauf und niedriger Schnittkraft zum Einsatz kommt. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Die neue Walter Tool Life App

Werkzeugdaten-AppTool Life App macht Werkzeugdaten transparent

Die Walter AG stellt die neue „Tool Life App“ vor. Es handelt sich dabei um eine Lösung zur Visualisierung und Analyse von Werkzeugdaten. 

…mehr
Fünf-Achs-Bearbeitungszentren G350

BearbeitungszentrenBesser automatisiert mit Grob

Zehn Jahre nach der Präsentation der ersten G350 von Grob mit horizontaler Spindellage auf der EMO 2007 hat sich die 5-Achs-Technologie der Universalbearbeitungszentren im Maschinenbau durchgesetzt und fest im Markt etabliert.

…mehr
Neues Polierverfahren

EMO 2017HAM bietet neues Polierverfahren

Mit der MMP Technology von HAM kann im Vergleich zur klassischen Politur die Rauheit der Oberflächen besser kontrolliert werden. Spiegelglatte Oberflächen lassen sich reproduzierbar herstellen und der Anwender behält die Kosten immer sicher im Blick.

…mehr
Dr. Wilfried Schäfer

WerkzeugmaschinenVDW Marktzahlen: Trendwende

Im dritten Quartal 2017 stieg der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13 Prozent.

…mehr
NC Simul Solutions

CNC-FertigungSpring Technologies bringt Digitalität in die Fertigung

Effizienz, Innovation und Flexibilität werden in der CNC-Fertigung die Zukunft bestimmen. Am EMO-Stand von Spring Technologies konnten die Messebesucher nachvollziehen, wie die drei Komponenten in der Praxis ineinandergreifen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung