Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Bis zu 75 Prozent Kosten

Rapid PrototypingBis zu 75 Prozent Kosten

spart das Rapid Prototyping-Konzept Fastener Express ein. Es versetzt Arnold Umformtechnik in die Lage, hochkomplexe Prototypen und Kleinserien von Dreh-, Präzisions- und Pressteilen mit seriennahen Eigenschaften zu einem Viertel der üblichen Zeit und Kosten zu produzieren. Ein speziell eingerichtetes Rapid Prototyping-Team sorgt bei dem Spezialisten für hochkomplexe Verbindungs- und Präzisionsteile mit einem Direktannahmesystem dafür, dass Aufträge automatisch in einer zeitnahen technischen Bewertung münden.

sep
sep
sep
sep
Rapid Prototyping: Bis zu 75 Prozent Kosten

Die dreidimensionalen CAD-Daten werden simultan in die Produktherstellung übersetzt. Rohlinge gehen direkt in die spanende Bearbeitung, wo sie serienfertig für die Endbearbeitung gedreht werden.

Umfangreiche Weiterbehandlungszentren wie Wärmebehandlung und Galvanik stehen im Haus zur Verfügung und reduzieren zeitaufwändige Schnittstellen zu externen Dienstleistern. Diese quasi-simultane Vorgehensweise garantiert eine hohe Qualität bei der Übersetzung von der Konstruktion in das Produkt.
Georg Vogel, verantwortlich bei Arnold für das Rapid Prototyping-Projekt: „Derzeit liegen unsere Lieferzeiten im Schnitt bei bis zu zwölf Wochen. Die meiste Zeit benötigt dabei – neben der Materialbeschaffung bei speziellen Wünschen – die Konstruktion und Fertigung der Werkzeuge.

Anzeige

Das neue Konzept ermöglicht es uns zukünftig, Lieferzeiten von vier Wochen und kürzer zu erzielen.“ Innerhalb eines Jahres haben sich die Anfragen zu dieser Functional Prototyping genannten Vorgehensweise bereits mehr als verdoppelt.

Übrigens: Für das Rapid Prototyping-Konzept Fastener Express wurde Arnold Umformtechnik auf der letzten Turntec mit dem Turntec-Award in Gold ausgezeichnet. Die Jury honorierte damit den innovativen und kostensenkenden Ansatz der Verbindungstechnikspezialisten aus Forchtenberg. hs

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Digitaler Wandel

KonstruktionssoftwareKonstrukteur 4.0: Vernetzt und virtuell

Der digitale Wandel verändert die Arbeitswelt zunehmend: Dank Internet ist es möglich, von jedem Ort der Welt aus zu arbeiten. Viele menschliche Arbeitsschritte werden automatisierte Maschinen übernehmen können, die zentral gesteuert werden.

…mehr
Frank Cremer, Kegelmann Technik

Rapid PrototypingKegelmann Technik holt Frank Cremer von 3D Systems

Frank Cremer, zuletzt als Sales Director und Key Account Manager DACH bei 3D Systems, ist zu Jahresbeginn zu Kegelmann Technik. Der 55-Jährige übernimmt bei dem additiven Fertigungsunternehmen mit Sitz im hessischen Rodgau die neu geschaffene Position des Leiters Vertrieb und Marketing.

…mehr
Salomon erstellt und testet Sohlen-Prototypen per 3D-Druck

3D-DruckSalomon druckt Schuhsohlen mit Stratasys Dimension 1200es

Um die Entwicklung seiner Produkte zu beschleunigen und generell die Kontrolle und Flexibilität zu verbessern, entschied sich der Sportausrüster Salomon für die Anschaffung eines eigenen 3D-Drucksystems. Zum Einsatz kommt der 3D-Drucker Dimension 1200es von Stratasys. Er bringt entscheidend die Entwicklung von Sohlen voran.

…mehr
Video: Artec 3D-Scanntechnologie bildet Dinosaurier in der Jurassic World nach

VideoArtec 3D-Scanntechnologie bildet Dinosaurier in der Jurassic World nach

1993 eroberten die Dinosaurier von Steven Spielberg erstmals die Kinoleinwand und auch heute – 22 Jahre später – brechen die schaurig-schönen Urzeitwesen in der Fortsetzung „Jurassic World“ wieder alle Rekorde an den Kinokassen. Tricktechnik lässt die Wesen aus längst vergangener Zeit täuschend echt wirken. Eine besondere Rolle kommt dabei dem handgeführten MH Scanner von Artec 3D zu.

…mehr
3D-Drucker von MakerBot

Rapid PrototypingRS Components liefert 3D-Drucker von MakerBot

RS Components (RS) hat gerade die Lieferbarkeit von vier Produkten des Herstellers MakerBot für den 3D-Druck angekündigt. Die neuen Modelle – vom MakerBot Mini 3D bis zum MakerBot Z18 mit seinem besonders großen Bauvolumen - arbeiten mit der Fused Deposition Modelling (FDM)-Technologie.

 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung