Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Spiegelblank

KleinstserienfertigungAudis Vorseriencenter braucht Universalwerkzeuge

Audi Q2

In der Versuchsteilefertigung bei Audi in Ingolstadt werden anspruchsvolle Bauteile als Prototypen und in Kleinstserien hergestellt. Dabei setzen die Verantwortlichen auf VHM-Fräser von Haimer, die sich durch ihre Geometrie und Qualität für vielfältige Zerspanungsaufgaben eignen. Ihr Dämpfungs- und Rundlaufverhalten ermöglicht es, in Vergleichsfällen die Produktivität um ein Vielfaches zu steigern.

…mehr

ProduktschutzSpiegelblank

zeigen sich die Drehteile nach dem prozesssicheren Zerspanungsverfahren First Solus der Sundwiger Drehtechnik – indem sie eine Oberflächengüte vergleichbar mit einem Spiegel erreichen. Ein so hergestelltes Teil darf nicht mehr poliert werden. Eine anschließende Oberflächenveredelung, etwa Verchromung oder PVD-Beschichtung, dient nur noch dem Schutz und zur Farbgebung. So bleiben die gewünschten Konturen vollständig erhalten. „Dadurch ergeben sich für den Anwender neue Möglichkeiten für die Formensprache seiner Produkte, die allein durch das Design ein Alleinstellungsmerkmal haben und von keinem Wettbewerber nachahmbar sind“, sagt Geschäftsführer Dirk Graewe der Sundwiger Drehtechnik. So ist es auch gelungen, eine bisher nicht realisierbare First-Solus-Bearbeitung an einer Autofelge aus Aluminium mit einem Durchmesser von 540 mm umzusetzen.

sep
sep
sep
sep

Zudem bietet das Unternehmen auch eine prozesssichere Fräsbearbeitung in gleicher Qualität an. Vor allem Hersteller für Luxusgüter sind angesprochen, sich über diese erweiterte first-solus-Technik zu informieren. Dirk Graewe: „Je hochwertiger das Endprodukt ist, desto sinnvoller ist der Einsatz des Glanzdrehens.“

Anzeige

Das Unternehmen Sundwiger wurde 1942 gegründet und beschäftigt heute rund 150 Mitarbeiter. hs

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

NewsVDMA: Maschinenbau muss sein Know-how selbst schützen

Die jüngst bekannt gewordenen Spionageaktivitäten durch amerikanische und britische Geheimdienste rufen auch den VDMA auf den Plan. "Gerade die Fokussierung auf den Süden und Westen von Deutschland, in denen viele unserer "Hidden Champions" sitzen, lässt die Sorge aufkommen, dass auch gezielt Wirtschafts- und Industriespionage betrieben wird," erklärt Rainer Glatz, Geschäftsführer der VDMA-Arbeitsgemeinschaft Produkt- und Know-how-Schutz.

…mehr

ProduktschutzGeschützt

sind alle hochwertigen Metallprodukte, die Poly-Net mit Netzen und Zwischenlagegittern verpackt. Der Experte für Schutz empfindlicher Oberflächen und Kanten sorgt damit für eine optimierte Warenlogistik.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Audi Q2

KleinstserienfertigungAudis Vorseriencenter braucht Universalwerkzeuge

In der Versuchsteilefertigung bei Audi in Ingolstadt werden anspruchsvolle Bauteile als Prototypen und in Kleinstserien hergestellt. Dabei setzen die Verantwortlichen auf VHM-Fräser von Haimer, die sich durch ihre Geometrie und Qualität für vielfältige Zerspanungsaufgaben eignen. Ihr Dämpfungs- und Rundlaufverhalten ermöglicht es, in Vergleichsfällen die Produktivität um ein Vielfaches zu steigern.

…mehr
Tieflochbohrer

TieflochbohrerFür kleinste Durchmesser

Für unterschiedliche Bereiche in der Automobilindustrie sind Tieflochbohrer in kleinsten Durchmessern gefragt. Zur Bearbeitung dieser filigranen Bauteile hat Mapal sein Programm an Tieflochbohrern mit Innenkühlung für Bearbeitungszentren um Modelle ab 1 mm Durchmesser erweitert.

…mehr
Zerspanung

ZerspanungswerkzeugeHybrider Prozess

Der Einsatz alternativer Werkstoffe wie faserverstärkte Kunststoffe, Verbundmaterialien und Stacks mit Kernen aus Schaum- oder Wabenstruktur stellen besondere Anforderungen an das Zerspanen und Trennen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung