Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Stetig gewachsen

KleinstserienfertigungAudis Vorseriencenter braucht Universalwerkzeuge

Audi Q2

In der Versuchsteilefertigung bei Audi in Ingolstadt werden anspruchsvolle Bauteile als Prototypen und in Kleinstserien hergestellt. Dabei setzen die Verantwortlichen auf VHM-Fräser von Haimer, die sich durch ihre Geometrie und Qualität für vielfältige Zerspanungsaufgaben eignen. Ihr Dämpfungs- und Rundlaufverhalten ermöglicht es, in Vergleichsfällen die Produktivität um ein Vielfaches zu steigern.

…mehr

PKD-SpiralbohrerStetig gewachsen

sep
sep
sep
sep
PKD-Spiralbohrer: Stetig gewachsen

ist der Variantenreichtum einer synthetischen Materialgruppe in den letzten Jahrzehnten: Der Kunststoffe, und daraus abgeleitet der Misch- oder Verbundwerkstoffe, also kunststoff-faserverstärkten Materialien, wie etwa den glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK) und kohlenstoff-faserverstärkten Kunststoffen (CFK). Selbst vor der Mischvariante „Titan“ hat die Entwicklung nicht halt gemacht. In den Vordergrund gedrängt hat sich damit die Entwicklung von neuen Bohrern für diese zähen und abrasiven Materialien. Beispiel: Durchgangsbohrungen, wie sie zu Zigtausenden bei der Herstellung von Flugzeugen (Flügelseiten und Höhenleitwerke) gebraucht werden, um die einzelnen Teile stabil und sicher zu verbinden; hohe Präzision wird hierbei von dem PKD-Bohrer verlangt. Lach Diamant ist ein Spezialist in diesem Bereich und hat vier PKD-Bohrertypen für das präzise Bohren auf Fertigmaß von Durchmesser 1,0 bis 100 mm im Programm. Type S: Seine Ausführung ist stark positiv und vollspiralisiert. Er wurde entwickelt für sensible Bauteile in faserverstärkten Materialien GFK/CFK/Keflar/Aramit. Die Bohrungs- und Austrittsqualität ist prozessfähig nach ISO. Er bohrt im Bohrbereich Durchmesser 1,0 bis 6,0 mm. Type P ist positiv und universell einsetzbar. Als Spiral- oder Stufenbohrer mit Kühlkanal empfehlen ihn die Spezialisten aus Hanau für übereutektische Aluminiumlegierungen, abrasive Materialien (wie Graphit usw.). Sein Bohrbereich liegt bei Durchmesser 6,0 bis 16 mm. Type XP ergänzt den Bereich bis Durchmesser 40 mm. Mit seinem stabilen VHM-Einsatz, seiner VHM-Zentrumsspitze und PKD-Bestückung im Verschleißbereich ist er geeignet, ins Volle zu bohren. Er ist mit oder ohne Kühlung für alle NE-Metalle, Faser- und Faserverbundwerkstoffe erhältlich. Sein Bohrbereich liegt bei Durchmesser 16 bis 40 mm. Type W ist ein PKD-Monoblock-Bohrwerkzeug, bestückt mit mehreren PKD-Schneiden. Besonders geeignet für GFK mit Luftkühlung, wo gute Bohrungsqualitäten bis 3 x D und hohe Standwege erreicht werden. Er bohrt im Bohrbereich Durchmesser 30 bis 100 mm. ee

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Presstechnik: Mehr Einsatz

PresstechnikMehr Einsatz

erfahren kohlefaserverstärkte Kunststoffe (CFK). Und weil sie immer häufiger vorkommen, müssen sich auch ihre Produktionsprozesse anpassen. Das wird unter anderem an der Presstechnik deutlich. Der Verarbeitungsprozess stellt besondere Anforderungen.

…mehr

Titan-GussteileSeine Spezialisten-Position

für die Herstellung von Gussteilen aus Titan konnte das Unternehmen Tital in den letzten Jahren ausbauen. Der Grund dafür ist der wachsende Anteil kohlefaserverstärkter Verbundwerkstoffe in der Luftfahrttechnik – Titan ist das einzige Leichtmetall, das mit Verbundwerkstoffen sicher und fest kombiniert werden kann, ohne dass es zu Korrosionsschäden kommt.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsLach Diamant gewinnt im Patentstreit gegen Sandvik AB

Nach über 5-jährigem Rechtsstreit vor dem Europäischen Patentamt in München konnte der Einspruch von Sandvik gegen das "Chipbreaker"- Patent EP 1 023 961 abschließend zurückgewiesen werden.

…mehr
News: Lach Diamant: mit Weltneuheit Cool Injection für Euromold Award 2010 nominiert

NewsLach Diamant: mit Weltneuheit Cool Injection für Euromold Award 2010 nominiert

Wie der Diamant-Werkzeughersteller Lach Diamant aus Hanau berichtet, wurde das mit der Audi AG entwickelte Verfahren "Cool Injection" soeben für den Euromold Award 2010 nominiert.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Audi Q2

KleinstserienfertigungAudis Vorseriencenter braucht Universalwerkzeuge

In der Versuchsteilefertigung bei Audi in Ingolstadt werden anspruchsvolle Bauteile als Prototypen und in Kleinstserien hergestellt. Dabei setzen die Verantwortlichen auf VHM-Fräser von Haimer, die sich durch ihre Geometrie und Qualität für vielfältige Zerspanungsaufgaben eignen. Ihr Dämpfungs- und Rundlaufverhalten ermöglicht es, in Vergleichsfällen die Produktivität um ein Vielfaches zu steigern.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung