Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Mehr Wirtschaftlichkeit

MaschinenbausystemMehr Wirtschaftlichkeit

und ein ausgesprochen funktionelles Design bietet das neue Maschinenbausystem MS 40+ von Schüco Design Industrieautomation. Das System wird den hohen Anforderungen an Sicherheit, Flexibilität und Formgebung gerecht, die heute an Produktionsanlagen gestellt werden. Es lässt sich laut Hersteller wirtschaftlich in fast alle maschinenbaulichen Konzepte integrieren und ermöglicht so effiziente und ästhetische Systemlösungen. Ein Beispiel dafür zeigt unser Bild.

sep
sep
sep
sep
Maschinenbausystem: Mehr Wirtschaftlichkeit

Durch verdeckt liegende Befestigungsbänder wird eine vollständige Flächenbündigkeit erreicht – auch für Öffnungselemente wie Türen und Klappen. Neben der Vermeidung von Störstellen bietet diese Bündigkeit einen hohen Schutz vor Verletzungen und erfüllt die ästhetischen Ansprüche an eine Maschineneinhausung. Der sichere Verschluss der Profilstirnseiten wird durch formschöne, flache Abdeckkappen erreicht, womit auch das Entgraten der Schnittflächen der Profile entfallen kann.

Verbinder ermöglichen eine kraftschlüssige Befestigung ohne zusätzliche Profilbearbeitung und können zum Anbringen weiterer Maschinenkomponenten eingesetzt werden. Bodenelemente bieten ebenso wie Rollen und Winkellaschen umfangreiche Möglichkeiten für den Bau von Vorrichtungen und Maschinengestellen. Die Dichtungen, Abdeckkappen sowie viele Zusatzkomponenten des Systems sind wahlweise in Schwarz oder Silbergrau verfügbar.

Anzeige

Das Profilsortiment des Systems MS 40+ besteht aus sechs offenen und sechs geschlossenen Grundprofilen mit einem einheitlichen Eckradius von einem Millimeter zur Reduzierung von sichtbaren Schnittkanten und Schmutzecken. Das Ergebnis: Glatte Oberflächen ohne Hinterschnitte, die leicht und schnell zu reinigen sind. Das System erfüllt somit industrielle Anforderungen bis hin zu höchsten Ansprüchen im Bezug auf Sauberkeit.

Eine verstärkte Nutgeometrie ermöglicht den Einsatz von Klemmverbindern schon in der Standardausführung. Die neuen Spannverbinder erlaubt eine schnelle Montage, bei offenen Profilen auch ohne Profilbearbeitung. Zusätzlich verfügt das System über Zentralverbinder für rechtwinkelige, gelenkige und Stoßverbindungen.

Das Schüco-System bietet die Möglichkeit mit klemmbaren Verbindungen zu arbeiten, die keinerlei Bearbeitungen mehr erfordern. Ferner vereinfacht es die Arbeit von Planern, Konstrukteuren und Maschinenbau-Partnern, denn für eine Bestellung werden künftig lediglich noch die Profilabmessungen und die Profillänge benötigt. Einzelteil- und Bearbeitungszeichnungen sind ebenso wie eine Profilbearbeitung – Bohren oder Fräsen – häufig nicht mehr erforderlich.

Ein zusätzlicher Pluspunkt: Durch ein neues Rollform-Werkzeug können die Profilnuten der geschlossenen Profile in einem einzigen Arbeitsgang geöffnet und entgratet werden. Individuelle und bedarfsorientierte Profilbearbeitungen werden durch die flexiblen Möglichkeiten der Nutöffnung erzielt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Hohe Sicherheit durch ein geringeres Verletzungsrisiko. Das System sorgt also letztlich für Flexibilität im Objektgeschäft – und dies bei reduzierter Lagerhaltung und zeitoptimierter Profilbearbeitung.

Ein weit reichender Vorteil ist darüber hinaus die Kombination des Systems MS 40+ mit der gesamten Schüco Design Transporttechnik aus der CS-Produktfamilie. Und ein wichtiger Qualitätsaspekt ist die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000.

Übrigens: Schüco Design Industrieautomation präsentiert sich als Gesamtdienstleister und Entwicklungspartner. Man darf dort dann sicher auch mit Sonderwünschen antreten.ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

B&R-Geschäftsführer Hans Wimmer

IndustrieautomationB&R ist ABB-Zentrum für Maschinen- und Fabrikautomatisierung

Der Verkauf von B&R an ABB wurde nach der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden am 6. Juli 2017 rechtlich wirksam.

…mehr
Christoph Laeis

IndustrieautomationNeuer Geschäftsführer bei Indat Robotics

Christoph Laeis hat zu Jahresbeginn die Geschäftsführung bei der Indat Robotics GmbH übernommen. Er tritt die Nachfolge von Klaus Scholl und Willi Fröhlich an, die das Unternehmen 1994 gegründet und aufgebaut haben.

…mehr
Kabelfinder von Helukabel

KabelfinderKabelsuche leicht gemacht

Pünktlich zur Messe SPS IPC Drives in Nürnberg hat Helukabel den sogenannten Kabelfinder neu aufgelegt. Die rund 20-seitige Broschüre gibt einen Überblick über alle Kabel und Leitungen für die Industrieautomation und soll den Kunden schnell und zielgerichtet zum gewünschten Produkt führen.

…mehr
Industrieautomation: Comau Robotics mit neuem Distributor in Benelux

IndustrieautomationComau Robotics mit neuem Distributor in Benelux

Comau hat einen neuen Distributor für die Region Benelux gewonnen. Seit dem 1. September vertreibt das Unternehmen Robotics Benelux mit Sitz in Geldermalsen (NL) alle Produkte und Serviceangebote von Comau Robotics in den Niederlanden sowie Belgien und Luxemburg.

…mehr
All about Automation Dortmund

Gelungene PremiereAll about Automation Dortmund erfolgreich zu Ende gegangen

Vom 11.-12. März feierte die All about Automation Dortmund ihre Premiere. 95 Unternehmen und 20 mit ihren Fachmagazinen vertretene Verlage präsentierten sich in der Halle 8 der Westfalenhallen Dortmund den Automatisierungsanwendern aus der Rhein-Ruhr Region.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung