Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Das kleine Los

EMO 2017Hyfra: Intelligente Prozesskühlung für Laser- und Werkzeugindustrie

Hyfra-Kühler mit FleXX-Technologie

Hyfra, Hersteller für industrielle Kühlanlagen, präsentiert seine neue FleXX-Technologie auf der EMO 2017 in Hannover. Auf der jährlichen Messe der Metallbauer im September wird die SPS-gesteuerte FleXX-Technologie erstmals in praktischer Anwendung vorgestellt.

…mehr

LangdrehautomatDas kleine Los

bewältigen Anwender der Langdrehautomaten Cincom Evolution von Citizen. Bei den Modellen sorgen kurze Rüstzeiten, rasante Eilgänge und eine neuen Steuerung dafür, dass die Nebenzeiten der Langdrehautomaten um bis zu 40 Prozent sinken. Die innovative Steuerung von Mitsubishi gibt es sowohl für Maschinen der K- als auch der L-Baureihe. Die Stärken der ersteren liegen in der Fertigung hochpräziser Teile in kleinen bis mittleren Losgrößen.

sep
sep
sep
sep
Langdrehautomat: Das kleine Los

Bei der K12-Evolution beträgt der Durchmesserbereich bis 12 Millimeter, bei der K16-Evolution bis 16 Millimeter. Für eine möglichst wirtschaftliche Fertigung wurden bei den Modellen die Rüstzeiten verkürzt, Achsverzögerungen und -beschleunigungen optimiert und die Verarbeitung der Programme beschleunigt. In Verbindung mit der neuen Steuerung sowie mit Eilgängen von 32 m/min verkürzen sich die Nebenzeiten um bis zu 40 Prozent.

Eine hohe Genauigkeit gewährleistet das steife Maschinenbett mit seiner hohen thermischen Stabilität. Beide Maschinen der K-Baureihe sind aufgrund des erweiterten, modular aufgebauten Werkzeughalter-Programms flexibel einsetzbar. Werkzeuge und Werkzeughalter gibt es für nahezu jede Anwendung. Die Modelle bieten Platz für bis zu 23 Werkzeuge, die gleichzeitig aufgebaut werden können. Die Stellfläche beträgt jeweils nur 1,13 x 1,88 Meter.

Anzeige

Noch anspruchsvollere Bearbeitungen ermöglicht die L20-Evolution Typ IX. Sie verfügt serienmäßig über eine angetriebene Spindel für die Rückseitenbearbeitung und kann für die Vorder- und Rückseitenbearbeitung komplexer Teile mit bis zu 32 angetriebenen Werkzeugen ausgestattet werden. Für den Einsatz von Scheibenfräser lässt sich die Gegenspindel quer stellen. Bereits im Standardumfang ist ein spezieller Werkzeughalter zum Tieflochbohren enthalten. Mit ihm sind Bohrungen bis 100 Millimeter möglich. Einsatz findet sie beim außermittigen Bohren sowie beim Fräsen und Schlitzen an der Haupt- und Gegenspindel. Aufgrund der neuen Steuerung reduzieren sich auch bei ihr die Zykluszeiten deutlich. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Comara GmbH

ÜbernahmeWalter AG übernimmt Softwareschmiede Comara

Die Walter AG übernimmt ihren langjährigen Software-Partner Comara zu 100 Prozent.

…mehr
Laserdrehtechnik: Berührungslos drehen mit Laser

LaserdrehtechnikBerührungslos drehen mit Laser

Lasersysteme haben sich inzwischen in weiten Bereichen der Metallindustrie zum Schneiden, Bohren und Strukturieren etabliert. Die GFH GmbH hat dieses Einsatzspektrum jetzt um eine zusätzliche Technik erweitert: das Laserdrehen.

…mehr
Technology Center der Walter AG

ZerspanungWalter zeigt Lösungen für Automobil- und Luftfahrt-Branche

Walter präsentiert auf der AMB seine Produktinnovationen in den Bereichen Fräsen, Bohren, Gewinden und Drehen sowie zahlreiche Prozess- und Lösungs-Highlights aus der Praxis.

…mehr
Holobox GFH

Drehen per LaserWerkstücke im µm-Bereich hochpräzise formen

Präzises Bearbeiten ohne Grate, Späne und vor allem ohne Werkzeugverschleiß – aufgrund dieser Vorteile haben sich Lasersysteme inzwischen in weiten Bereichen der Metallindustrie zum Schneiden, Bohren und Strukturieren etabliert. GFH hat dieses Einsatzspektrum jetzt um eine zusätzliche Technik erweitert: das Laserdrehen. Vorgestellt wird das innovative Verfahren auf der AMB in Stuttgart.

…mehr
Variante Isoturn R3M von Iscar

Neue WerkzeugeIscar will Fräs- und Bohr-Spezialist werden

„Nach einem Spitzenjahr 2014 mit über 10 % Umsatzwachstum konnten wir in den ersten sechs Monaten 2015 um 6 % zulegen”, berichtet Hans-Jürgen Büchner. Für das Gesamtjahr erwartet der Iscar-Geschäftsführer noch ein Plus von 5 %. Damit würde Iscar über der VDMA-Prognose von 3 % liegen. Die größten Wachstumsmöglichkeiten sieht Büchner beim Fräsen und Bohren.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung