Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Heiß werden

KühlschmierstoffHeiß werden

kann es durchaus in der metallverarbeitenden Industrie – nebenbei bemerkt: vielleicht heiratete Aphrodite deshalb auch Hephaistos, den Gott des Feuers und der Schmiedekunst. Dass die Hitze oft nicht erwünscht ist, zeigt der hohe Bedarf an Kühlschmierstoffen in der Industrie. „Als universell einsetzbares EP-Schneidöl sowie als Tiefbohröl mit hoher Leistungskraft hat R.Rhenus EP 15 S in den Praxistests bei unseren Kunden eine Verbesserung der Werkzeugstandzeiten nachgewiesen. Es zeichnet sich außerdem durch den neutralen Geruch und eine nochmals verbesserte Hautverträglichkeit aus. Zudem beeinflusst dieser Kühlschmierstoff positiv die Qualität der zu bearbeitenden Oberflächen“, beschreibt Stephan Klaue, Produktmanager Zerspanung bei Rhenus Lub, die Eigenschaften des neuen Kühlschmierstoffs.

sep
sep
sep
sep
Kühlschmierstoff: Heiß werden

Das Schneidöl ist trotz der Kupferkorrosionsstufe 1 zunächst ein Schneidöl mit hoher Leistungsfähigkeit, wie es beispielsweise für Tiefbohröle notwendig ist. Allerdings eignet es sich auch als Universalprodukt für die normale und schwere Zerspanung von Buntmetallen. Dank seiner hochwirksamen Additivierung eignet sich das Öl z.B. sowohl für anspruchsvolle Bohrarbeiten und langsame spanende Bearbeitungen wie Fräsen oder Stoßen als auch für schwere Bearbeitungen wie Tiefbohren oder Gewindeschneiden.
Die in diesem Schneidöl enthaltenen polaren Wirkstoffe verleihen dem Öl eine hohe Aktivität auf den zu bearbeitenden Metalloberflächen. Trotz seiner geringen Viskosität von 15 mm²/s bei 40 °C verfügt es über einen hohen Flammpunkt von 170 °C und eine geringe Verdampfungsneigung nach Noack. Das senkt den Verbrauch. ee

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Kühlschmierstoff

Hohe SchmiereigenschaftenNeuer Kühlschmierstoff erhöht Standzeiten

Mit dem Schmierstoff Zubora 65 H Ultra von Zeller-Gmelin erhöht sich die Emulsionsstandzeit. Gerade für Unternehmen, die im Bereich Fertigung und Instandhaltung bei der Bearbeitung von Bauteilen großen Wert auf Maschinensauberkeit und Biostabilität legen, ist der neue Schmierstoff geeignet.

…mehr
Bearbeitungszentrum Makino A92 mit Kühlschmierstoff Bonderite L-MR 71-7

KühlschmierstoffeSparsam im Verbrauch

Der Schweizer Verschlusskappenspezialist Corvaglia hatte den richtigen Riecher und setzt in der Fertigung seiner Formplatten für Spritzgießwerkzeuge auf einen geruchsarmen Kühlschmierstoff von Henkel.

…mehr
96-fach-Werkzeug Schraubverschlusskappen Corvaglia

Formaldehydfreier KühlschmierstoffSaubere Prozesse und längere Badstandzeiten erreichen

Der Schweizer Verschlusskappenspezialist Corvaglia setzt in der Fertigung seiner Formplatten für Spritzgießwerkzeuge auf einen innovativen Kühlschmierstoff von Henkel, der bei geringerer Anfangs- und Nachfüllkonzentration erheblich längere Badstandzeiten bietet. Gleichzeitig sorgt die optimierte, formaldehydfreie Rezeptur für eine schaum- und geruchsarme Emulsion.

…mehr
Vomat-Anlage KSS-Filter

FeinstfiltrationsanlagenKühlschmierstoffe optimal säubern

Um Präzisionswerkzeuge hochgenau zu schleifen, betreiben Werkzeughersteller einen großen technischen Aufwand. Modernste Schleiftechnologie, Werkzeuggrundwerkstoffe und Schleiföle sind die Eckpfeiler, um optimale Geometrien bis hinunter in den Mikrobereich herzustellen. Innerhalb des Zerspan-Gesamtsystems spielt die KSS-Feinstfiltration eine Schlüsselrolle.

…mehr

Kühlschmierstoff7 wichtige Eigenschaften

Ziehmittel haben einen erheblichen Einfluss auf den Produktionsprozess und die Qualität des Drahtes. Auf folgende Punkte kommt es an.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung