Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Voll netzwerkfähig zu sein

KegelradfräsmaschineVoll netzwerkfähig zu sein

fällt manchem schwer, der nicht mit den Zeichen der Zeit geht. Die Digital Natives haben es da leichter: Bei Xing, wkw und wie sie alle heißen sind sie zu Hause. Bei Gleason sitzen erfahrene Leute und sorgen dafür, dass die Maschinen der neuesten Generation alle voll netztwerkfähig sind, um allen Kunden rund um den Globus bei der Problembehebung mittels Ferndiagnose unterstützend zur Seite zu stehen. Wie auch bei der neuen Kegelradfräsmaschine Phoenix 280 C. Ihre fortschrittliche Software, die zusammen mit der Fanuc CNC-Steuerung 300i oder auch mit der Siemens CNC-Steuerung 840D zum Einsatz kommt, versetzt selbst weniger erfahrenes Bedienpersonal in die Lage, die Einricht-, Programmier- und Bedienverfahren dank der verfügbaren Informationen und Daten problemlos zu optimieren. Diagnosebildschirme helfen dem Bediener dabei, auftretende Probleme umgehend zu beheben oder aber über das Netzwerk die Spezialisten zu Rate zu ziehen.

sep
sep
sep
sep
Kegelradfräsmaschine: Voll netzwerkfähig zu sein

Die Kegelradfräsmaschine verfügt über zahlreiche neue Standardmerkmale wie beispielsweise einen automatischen Hochgeschwindigkeitslader, der die Werkstückwechselzeiten bei Tellerrädern auf nur fünf Sekunden und bei Ritzeln auf sieben Sekunden senkt. Oder eine zusätzliche Anfasspindel. Mit ihr wurde die zum Anfasen oder Entgraten erforderliche Zeit ebenfalls reduziert. Nun können Teile parallel gefräst und angefast oder entgratet werden und nicht mehr wie bisher in einem üblicherweise nach dem Fräsen ablaufenden Prozess. Das Wechseln der Werkstückaufnahme ist für den Bediener nun ebenfalls viel schneller und einfacher durchführbar, und zwar aufgrund einer neu konzipierten Schnellwechsel-Werkstückaufnahme, die nun von der Vorderseite der Maschine anstatt von der Rückseite aus gewechselt wird. Dabei sind keine speziellen Werkzeuge bzw. Befestigungselemente erforderlich. Aufgrund der vereinfachten Konstruktion des Maschinenraums mit gut zugänglichen Servicebereichen ist die Kegelradfräsmaschine insgesamt wartungsfreundlich. Und dies gilt auch für den Bruder Phoenix II 275HC. Bei ihm fallen die Späne gleich nach unten, ohne die Maschine zu berühren. ee

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Achtfach-Nutenfräsmaschine

Achtfach-NutenfräsmaschinenZwei Nuten in vier Wellen

Auf der EMO zeigt Reckermann eine Achtfach-Nutenfräsmaschine: Besonders bei dieser Fräsmaschine ist die Möglichkeit, unterhalb des Frässchiebers und gegenüber der Spindel ein Gegenlager anzubringen.

…mehr
Ausbildungswerkstatt von Pfeiffer Vacuum: Neue Fräsmaschinen für die Azubis

Ausbildungswerkstatt von Pfeiffer VacuumNeue Fräsmaschinen für die Azubis

Vakuumspezialist Pfeiffer Vacuum hat in seiner Ausbildungswerkstatt in Asslar zwei neue Fräsmaschinen im Wert von circa 300.000 Euro in Betrieb genommen.

…mehr
ICV 4030

FrässystemNeue Fräsmaschinen-Systeme von imes-icore

imes-icore, zur Isel-Gruppe gehörender Spezialist für CNC-Maschinensysteme, stellt zum Sommer 2017 zwei neue Fräsmaschinen-Systeme vor.

…mehr
DMG Mori und Sandvik Coromant

WerkzeugmaschinenSandvik Coromant wird Premiumpartner von DMG Mori

Sandvik Coromant hat mit dem Werkzeugmaschinenhersteller DMG Mori einen Vertrag geschlossen und ist ab sofort als einziger Werkzeughersteller DMG Mori Premiumpartner. 

…mehr
Vertikal-Horizontal-Fräsmaschine: Reckermann zeigt neue 5-Achs-Bearbeitungszentren auf der AMB

Vertikal-Horizontal-FräsmaschineReckermann zeigt neue 5-Achs-Bearbeitungszentren auf der AMB

Die Produktionsanlagen von Reckermann, die in Solingen entstehen, sind stabil und universell einsetzbar. Das Alleinstellungsmerkmal lautet „2 in 1“: Die klassische Reckermann-Fräsmaschine besitzt eine Vertikal- und eine Horizontalspindel mit jeweils eigenem Antrieb und einem Drehmoment von bis zu 2.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung