Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Eine halbe Stunde

KleinstserienfertigungAudis Vorseriencenter braucht Universalwerkzeuge

Audi Q2

In der Versuchsteilefertigung bei Audi in Ingolstadt werden anspruchsvolle Bauteile als Prototypen und in Kleinstserien hergestellt. Dabei setzen die Verantwortlichen auf VHM-Fräser von Haimer, die sich durch ihre Geometrie und Qualität für vielfältige Zerspanungsaufgaben eignen. Ihr Dämpfungs- und Rundlaufverhalten ermöglicht es, in Vergleichsfällen die Produktivität um ein Vielfaches zu steigern.

…mehr

KalibrierwerkzeugEine halbe Stunde

zum Vermessen von Werkzeugmaschinen mit bis zu fünf Achsen benötigt das Kalibrierwerkzeug R-Test. Mit ihm ist es möglich, 4- oder 5-achsige Maschinen komplett zu vermessen und alle dreidimensionalen Fehler zu erfassen. Dies wird durch die Bestimmung der tatsächlichen Position der Drehachsen in Bezug zu den anderen Achsen erreicht.

sep
sep
sep
sep
Kalibrierwerkzeug: Eine halbe Stunde

Die Aufgabe des R-Test von IBS ist es, die Position der Rotationsachse von A- B- und C-Achse im X,Y,Z-Koordinatensystem der Maschine genau zu bestimmen. Es kann für Dreh- und Schwenktische z.B. für die A-Achse mit vollem Drehbereich 360° wie für die B-Achse mit begrenztem Schwenkbereich eingesetzt werden. Ebenso funktioniert die Kalibrierung für einen Schwenkkopf mit beliebigen Freiheitsgraden.

Die Kalibrierung von Werkzeugmaschinen mit dem R-Test reduziert den Ausschuss deutlich, sodass sich speziell bei der Fertigung komplexer Teile die Investition in kürzester Zeit amortisiert. Die zur Zeit eingesetzten Verfahren zur Überprüfung dieser Werkzeugmaschinen wie z.B. das Vermessen von auf der Maschine gefertigten Prüflingen und die anschließende Korrektur sind ausgesprochen langwierig und zumeist nicht ausreichend genau, sodass in den Maschinen erhebliche systematische Fehler unerkannt bleiben und weiterhin auftreten.

Anzeige

Als Erweiterung des MT-Check-Systems von IBS besteht das R-Test aus dem hochgenauen MT-Check-Messtaster, einer 22 mm großen Masterkugel auf einer Halterung,- und dem Werkzeughalter mit Ausrichteinheit. Die Masterkugel wird auf der Spindel montiert, der Messtaster auf dem Dreh- bzw. Schwenktisch der Maschine. Durch manuelles oder maschinengesteuertes Anfahren der Masterkugel mit dem Messtaster wird der Mittelpunkt der Masterkugel gleichzeitig in drei Dimensionen und im X,Y,Z-Koordinatensystem der Maschine exakt vermessen. Die Messungen können statisch oder dynamisch durchgeführt werden. hs

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Präzisionsmesstaster Base Master Red

PräzisionsmesstasterWerkzeuglänge schnell bestimmt

Big Kaiser, Anbieter hochwertiger Präzisionswerkzeuge und -systeme für die metallverarbeitende Industrie, hat den Base Master Red vorgestellt, einen kompakten Präzisionsmesstaster zur schnellen Bestimmung von Werkstückversatz und Werkzeuglänge.

…mehr
Messtaster

MesstasterIn-Prozess-Messungen

Der neue Messtaster Heidenhain-Specto ST 3087 RC eignet sich besonders für Anwendungen unter rauen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel in zerspanenden Fertigungsbereichen. Er verfügt über einen speziellen Schutz seiner empfindlichen Messtechnik.

…mehr
Diamantbeschichtete Messtaster

Weltneuheit in der SerienmessungZeiss präsentiert ersten diamantbeschichteten Messtaster

Die Carl Zeiss 3D Automation GmbH mit Sitz in Aalen und die Dutch Diamond Technologies BV aus dem niederländischen Cuijk haben den weltweit ersten diamantbeschichteten Messtaster für Serienmessungen auf Koordinatenmessgeräten auf den Markt gebracht.

…mehr
Analoger Messtaster: Bearbeitungsfehler schneller finden

Analoger MesstasterBearbeitungsfehler schneller finden

Messtaster sind normalerweise genau das, was der Name meint: Taster. Sollten früher mit solch rein digitalen Systemen Werkstückoberflächen im Schleifzentrum auf Bearbeitungsfehler überprüft werden, war das sehr zeitaufwändig, da viele Antastungen notwendig waren.

…mehr
Digiloger Messtaster: Scannen statt Tasten

Digiloger MesstasterScannen statt Tasten

Messtaster sind normalerweise genau das, was der Name meint: Taster. Sollten früher mit solch rein digitalen Systemen Werkstückoberflächen im Schleifzentrum auf Bearbeitungsfehler überprüft werden, war das sehr zeitaufwändig, da viele Antastungen notwendig waren. Reishauer hat jetzt eine effektive Lösung gefunden: den digital-analogen Messtaster TC76-Digilog von Blum.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung