Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Jedem seine eigene Presse

Individuelle PressenJedem seine eigene Presse

Dem Kunden exakt die Anlage liefern, die er für die wirtschaftliche Fertigung benötigt. Dieses hehre Ziel sollte jedem Maschinenbauer Verpflichtung sein. Die es ist allerdings nicht immer ganz einfach zu erfüllen, schließlich sollen die Kosten und Lieferzeiten wettbewerbsfähig bleiben. Und die setzen der Individualität quasi natürliche Grenzen.

sep
sep
sep
sep
Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (MW),: Jedem seine eigene Presse

Um diese Grenzen hinaus zu schieben, eignet sich eine Mischung aus Serien- und Individualfertigung, wie sie mit „Baukastensystemen“ realisiert werden. Ein Beispiel präsentiert uns das Bild: Diese Presse ist aus einem Baukasten entstanden, der nach Herstellerangaben Pressen etwa im Leistungsbereich zwischen 1,5 und 2000 Kilonewton abdeckt. Der besteht aus einem Werkzeugprogramm aus standardisierten Elementen und kundenspezifischen Sonderwerkzeugen und aus einem Zubehörprogramm zur Konfiguration manueller, halbautomatischer oder automatischer Pressensysteme. Die vielleicht wichtigste „Komponente“ ist jedoch die Beratung zur Anwendung und die Realisierung von Komplettlösungen nach Pflichtenheft, wofür eine eigene Engineering-Abteilung verantwortlich zeichnet.

Anzeige

So lassen sich unterschiedliche Systeme konfigurieren. Egal ob manuell zu bedienen oder mit pneumatischer, pneumo-hydraulischer, hydraulischer oder elektrischer Kraftquelle, die Pressen und Komplettlösungen in den verschiedenen Baugrößen und Varianten werden im Werk bedienfreundlich, prozesssicher, ergonomisch und funktional konzipiert und ausgelegt sowie CE-konform gestaltet und ausgerüstet. Es kommen industrieerprobte Standard-Komponenten zum Einsatz. Damit steht dem Interessenten ein Angebot zur Verfügung, das kurzfristig die Produktivität verbessert. Vermutlich gehört die Dame auf dem Bild nicht zum Pressenbaukasten, aber da wird Ihnen der Anbieter sicher Auskunft geben können.dr

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

TTM Laser

Lösungen zur RohrbearbeitungStrategische Partnerschaft zwischen Bystronic und TTM Laser

Bystronic schliesst eine strategische Partnerschaft mit dem italienischen Spezialisten für lasergestützte Rohr- und Profilbearbeitung TTM Laser.

…mehr
Werkzeugmaschinen: GF Machining Solutions: Präzise Fräslösung aus der Schweiz

WerkzeugmaschinenGF Machining Solutions: Präzise Fräslösung aus der Schweiz

Auf der EMO Hannover 2017 feierte die Mikron MILL P 500 U von GF Machining Solutions ihre Premiere als Bestandteil eines interaktiven Prozessablaufs. Mit ihrem leistungsstarken und dynamischen Materialabtrag und der hohen Steifigkeit bringt die Fräslösung des Schweizer Unternehmens eine hohe Präzision und Oberflächengüte bei der Bearbeitung mit.

…mehr
Grünring Maschinengewindebohrer

GewindeschneidenGewindebohren mit wenig Unterbrechungen

Das global agierende Unternehmen Völkel verbessert sein Sortiment von ab Lager verfügbaren Standardgewindeschneidwerkzeugen.

…mehr
Tool ID

WerkzeugmanagementMehr Transparenz und Sicherheit an der Werkzeugmaschine

Auf der EMO 2017 in Hannover zeigte Balluff zahlreiche Neuheiten. Zu sehen war unter anderem, wie Tool ID – die Werkzeugcodierung mittels Industrial RFID – zu mehr Transparenz, Effizienz und Qualität bei der Metallverarbeitung führt.

…mehr
Premium-Linearsystem RP+

LinearsystemeMehr Vorschub für Werkzeugmaschinen

Wittenstein Alpha zeigte auf der EMO Hannover vom 18. bis 23. September 2017 als eines von vielen Exponaten das optimierte Premium-Linearsystem RP+, das die erweiterten technologischen Vorteile der verbesserten Planeten- und Winkelgetriebebaureihen nutzt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung