Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Deutsche Fluidtechnik mit Rekordergebnis

Produktionstechnik/ WerkzeugmaschinenDeutsche Fluidtechnik mit Rekordergebnis

„Die deutsche Fluidtechnik hat im Jahr 2004 das beste Jahr ihrer Geschichte verbuchen dürfen”, erklärte der neu gewählte Vorsitzende des VDMA Fachverbandes Fluidtechnik, Christian H. ­Kienzle von Argo-Hytos. Die Branche erreichte mit 4,6 Milliarden Euro Umsatz 2004 ein neues Rekordergebnis. Der Welthandelsanteil der Branche stieg mit 2,7 Milliarden Euro auf 33 Prozent. „Keine andere Branche erreichte im Welthandel – insgesamt 8,2 Milliarden Euro – eine solche Dominanz”, berichtete Kienzle.

sep
sep
sep
sep

2005 wird dieses Ergebnis nach heutigen Prognosen weiter gesteigert werden können. Der Fachverband geht für 2005 von acht Prozent Umsatzsteigerung für die gesamte Branche aus. „Die Hydraulik liegt im Umsatz für die Zeit von Januar bis September 2005 um 13,4 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreszeitraum, im Auftragseingang bei 0,5 Prozent. Der Umsatz der Pneumatik ist um 2,9 Prozent, der Auftragseingang um 3,7 Prozent in dem zu betrachtenden Zeitraum gestiegen”, so Kienzle.

Anzeige

Die Unternehmen der Fluidtechnik konnten mit etwa 27.000 Beschäftigen ihre Mitarbeiterzahl halten. „Das ist nicht selbstverständlich, denn die individuelle Produktivität der Unternehmen wächst häufig schneller als der heimatliche Absatzmarkt. Die Beschäftigungssicherung hierzulande basiert daher stark auf den Exporterfolgen”, betonte Kienzle.

Die Unternehmen haben heute bereits zu einem Drittel Produktionsstätten im Ausland. Die Exportquote liegt heute bei mehr als 50 Prozent und erreicht damit für eine Zuliefererindustrie mit vergleichsweise niedrigpreisigen, gleichwohl technisch hochwertigen Produkten einen hohen Wert. Die am deutschen Markt verbleibenden Produkte gehen wiederum größtenteils in den Maschinenbau, der eine Exportquote von etwa 72 Prozent besitzt, so dass die Internationalisierung im Bereich der Fluidtechnik inklusive des indirekten Exports bei rund 80 Prozent liegt. Damit verbleiben letztendlich nur noch circa 20 Prozent der Produkte in Deutschland.

Für 2006 prognostiziert der VDMA Fachverband Fluidtechnik ein Plus von drei Prozent, auch aufgrund der weiterhin guten Entwicklung des Maschinenbaus insgesamt.

Die deutsche Fluidtechnik ist eine typische Zuliefererindustrie des Investitionsgüterbereichs. Ihre Produkte Hydraulik und Pneumatik sind getrieben von zwei wesentlichen Entwicklungssträngen. Die Pneumatik als Komponente der Automatisierungstechnik entwickelte im letzten Jahrzehnt eine enorme Wachstumsdynamik, die weit über dem Durchschnitt des Maschinenbaus lag. Aber auch die Hydraulik zeigt ihre Wachstumsstärke im langfristigen Vergleich. Insbesondere die Mobilhydraulik hat sich stark behaupten können, da hier der klassische Vorteil gegenüber anderen Antriebstechnologien, nämlich die hohe Leistungsdichte, maßgeblich zum Tragen kommt.hs

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Neues Polierverfahren

EMO 2017HAM bietet neues Polierverfahren

Mit der MMP Technology von HAM kann im Vergleich zur klassischen Politur die Rauheit der Oberflächen besser kontrolliert werden. Spiegelglatte Oberflächen lassen sich reproduzierbar herstellen und der Anwender behält die Kosten immer sicher im Blick.

…mehr
Dr. Wilfried Schäfer

WerkzeugmaschinenVDW Marktzahlen: Trendwende

Im dritten Quartal 2017 stieg der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13 Prozent.

…mehr
NC Simul Solutions

CNC-FertigungSpring Technologies bringt Digitalität in die Fertigung

Effizienz, Innovation und Flexibilität werden in der CNC-Fertigung die Zukunft bestimmen. Am EMO-Stand von Spring Technologies konnten die Messebesucher nachvollziehen, wie die drei Komponenten in der Praxis ineinandergreifen.

…mehr
TTM Laser

Lösungen zur RohrbearbeitungStrategische Partnerschaft zwischen Bystronic und TTM Laser

Bystronic schliesst eine strategische Partnerschaft mit dem italienischen Spezialisten für lasergestützte Rohr- und Profilbearbeitung TTM Laser.

…mehr
Werkzeugmaschinen: GF Machining Solutions: Präzise Fräslösung aus der Schweiz

WerkzeugmaschinenGF Machining Solutions: Präzise Fräslösung aus der Schweiz

Auf der EMO Hannover 2017 feierte die Mikron MILL P 500 U von GF Machining Solutions ihre Premiere als Bestandteil eines interaktiven Prozessablaufs. Mit ihrem leistungsstarken und dynamischen Materialabtrag und der hohen Steifigkeit bringt die Fräslösung des Schweizer Unternehmens eine hohe Präzision und Oberflächengüte bei der Bearbeitung mit.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung