Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Wenn man(n) nicht ran kann

Effizienz-AnalyseWenn man(n) nicht ran kann

dann liegt das daran, dass gerade der Zyklus läuft. Eine Verbesserung von Zykluszeiten und Energieverbrauch ermöglichen die neu entwickelten Analysetools Indra-Motion MTX CTA (Cycle Time Analyzer) und MTX EGA (Energy Analyzer). Mit Hilfe dieser Software unterstützt Rexroth Maschinenhersteller und Anwender dabei, im realen Betrieb die Bewegungszeiten und den Energieverbrauch jedes NC-Satzes online zu messen. Die tabellarisch und grafisch aufbereiteten Messergebnisse geben Entwicklern erstmals fundierte Daten an die Hand, um die Programmierung zu optimieren und eine Erfolgskontrolle durchzuführen.

sep
sep
sep
sep
Effizienz-Analyse: Wenn man(n) nicht ran kann

Zykluszeiten und Energieverbrauch bilden die beiden wichtigsten Hebel, die Total Cost of Ownership von Werkzeugmaschinen deutlich zu senken. Dabei erreichen die Dynamiken von aktuellen Servomotoren bereits heute Werte, die nur noch geringe umsetzbare Zykluszeit-Verbesserungen ermöglichen. Ein weitaus größeres Potenzial zur Taktzeitreduzierung bietet die transparente Darstellung aller in der SPS und CNC programmierten Abläufe. Die Effizienzsteigerung wirkt sowohl bei der Maschinenoptimierung des Maschinenbauers als auch bei der Maschinenüberwachung im Produktionsbetrieb.

Anzeige

Die in der Indra-Motion MTX Steuerung integrierte Software misst online in Millisekunden die Bewegungsdauer sowie den Energieverbrauch für jeden NC-Satz im realen Betrieb. Dabei fallen beispielsweise unnötige Beschleunigungs- und Verzögerungsvorgänge auf, die beim rechtwinkligen Anfahren einer Position entstehen. Durch das Nutzen von Splines und verschleifenden Bewegungen können Programmierer die Bewegung in einem solchen Fall gleichmäßiger führen und damit den Energieverbrauch bei teilweise kürzeren Bewegungszeiten senken. Eine Referenzfunktion dient als Erfolgskontrolle und zeigt direkt die erzielten Einsparungen an. Zusätzlich hilft die Verbrauchsmessung, die Dimensionierung aller Achsen zu überprüfen.

Auch die Hilfsaggregate für die Hydraulik- oder Kühlschmiermittelversorgung berücksichtigt das Analysetool. Damit gibt die Software einen kompletten Überblick über den Energieverbrauch der Maschine und schlüsselt ihn auf jeden einzelnen Aktor und jeden Prozessschritt auf. Die Analysetools MTX CTA und MTX EGA eignen sich für das gesamte Spektrum der spanenden Fertigung. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

TopsWorks

Blechexpo 2017Konstruktion von Blechteilen

DPS Software gibt auf der Blechexpo einen Einblick in seine Softwarelösungen für die Blechindustrie. Mit dabei ist TopsWorks, eine Software für Anwender, die mit Solidworks konstruieren und ihre Blechteile mit Trumpf-Maschinen selbst fertigen oder fertigen lassen.

…mehr

Sichere Vernetzung von MaschinenGF Machining Solutions erwirbt Symmedia

GF Machining Solutions, eine Division von GF, erwirbt 100 Prozent der Aktien der Symmedia, Bielefeld. Das Unternehmen in Privatbesitz hat sich auf Softwarelösungen für die Vernetzung von Maschinen spezialisiert.

…mehr
ERP-System von Asseco Solutions

ERP Excellence 2017“-SiegelGrill als Testobjekt für flexible Industrie-4.0-Fertigung

Um den aktuellen Stand der Technik am Markt zu ermitteln, unterzieht die Gesellschaft zur Prüfung von Software alle drei Jahre führende Lösungen am Markt einer tiefgehenden Analyse. Dem mehrstufigen Testszenario stellte sich dabei unter anderem auch der ERP-Anbieter Asseco Solutions aus Karlsruhe – und wurde dabei mit dem Siegel „ERP-Excellence 2017“ ausgezeichnet.

 

…mehr
2nd-Hand-Software

Einsparmöglichkeiten2nd-Hand-Software

Die Unternehmen der Maschinenbaubranche zögern nach wie vor bei der Nutzung von gebrauchter Software, obwohl sich hier Einsparungsmöglichkeiten von bis zu 50 % gegenüber Neuware ergeben können.

…mehr
Assistenzsystem: Software hilft bei Qualitätskontrolle

AssistenzsystemSoftware hilft bei Qualitätskontrolle

Ob bei der Schulung neuer Mitarbeiter, bei der Unterstützung von Montagetätigkeiten – insbesondere variantenreicher Produkte – oder bei der Qualitätskontrolle: Assistenzsysteme werden immer wichtiger. Solche Systeme erweitern die Fähigkeiten des Werkers und führen zu einer höheren Qualität der Produkte. 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung