Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Langsam, aber gewaltig

EMO 2017Hyfra: Intelligente Prozesskühlung für Laser- und Werkzeugindustrie

Hyfra-Kühler mit FleXX-Technologie

Hyfra, Hersteller für industrielle Kühlanlagen, präsentiert seine neue FleXX-Technologie auf der EMO 2017 in Hannover. Auf der jährlichen Messe der Metallbauer im September wird die SPS-gesteuerte FleXX-Technologie erstmals in praktischer Anwendung vorgestellt.

…mehr

CO2-LaserLangsam, aber gewaltig

dringen die Laser auch in das Arbeitsgebiet des Schneidens dicker Bleche vor. Genau dafür hat Rofin einen schnell-längsgeströmten CO2-Laser mit 4 Kilowatt Ausgangsleistung und einer Strahlqualität von K = 0,5 entwickelt.

sep
sep
sep
sep

Er lässt sich gut in die jeweilige Bearbeitungsanlage integrieren, zumal der DC-angeregte Laser sehr robust aufgebaut ist. Denn wegen der stabilien Resonatorstruktur ist sogar eine direkte Montage an bewegten Portalanlagen machbar. Und trotz der im Laser eingebauten Versorgungs- und Steuereinheit baut er kompakt. Zum Laser gehört eine eingebaute Klimaanlage, die für gleichbleibende klimatische Bedingungen im Innenraum sorgt, wichtig insbesondere bei einem hohen Feuchtigkeitsgehalt der Außenluft.

Die notwendigen hohen Strömungsgeschwindigkeiten des Lasergases bewältigen zwei Umwälzgebläse in der Bauform von Seitenkanalverdichtern, die erst nach 16.000 Betriebsstunden gewartet werden müssen. Da die zum System gehörende Vakuumpumpe ölfrei arbeitet, kommt auch dies dem Service- und Wartungsaufwand zugute. Der Laser wird standardmäßig mit Premix-Gas betrieben, kann optional aber auch einen Gasmischer erhalten.

Anzeige

Neben seinen guten Schneideigenschaften zeigt sich der Laser auch als Kommunikationstalent: Besonderheit ist eine Web-basierte Steuerung mit Browser-Visualisierung und integrierter Fehlersuche. Die Programmverwaltung erfolgt im Multitasking-Modus. Fällige Wartungs- und Störungsberichte lassen sich per E-Mail oder SMS an eine Servicestelle des Herstellers übermitteln, die darauf gegebenenfalls mit Fernwartungs- und Fernprogrammier-Aktivitäten reagiert. Die Anbindung erfolgt über eine TCP/IP- oder Profibus-Schnittstelle.rm

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsRofin-Sinar: Übergangschef bleibt an der Spitze

Der bisher als Übergangschef amtierende Finanzchef des Laser-Herstellers Rofin-Sinar, Günther Braun, soll an der Spitze des Unternehmens bleiben.

…mehr

NewsRofin-Sinar und Manz Automation: strategische Allianz

Anlagenkonzept für die Produktion von Dünnschicht-Solarmodulen

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Mechanische Bearbeitung komplexer Motor-, Fahrgestell- und Getriebekomponenten

Mehrspindlige BAZSchwaben auch in China

Für den 2013 im chinesischen Tianjin gegründeten Fertigungsstandort schaffte der Automobilzulieferer Schlote, der sich auf die mechanische Bearbeitung komplexer Motor-, Fahrwerks- und Getriebekomponenten spezialisiert hat, 48 Bearbeitungszentren der Schwäbische Werkzeugmaschinen (SW) an.

…mehr
FZ40compact

EMO 2017Zimmermanns Lösung, wenn’s hart auf hart kommt

Auf der EMO zeigt die Zimmermann GmbH unter anderem die platzsparende Portalfräsmaschine FZ40compact. Betriebe können auf dieser stabilen Anlage insbesondere Werkstücke aus Stahl, Guss und Titan wirtschaftlich bearbeiten.

…mehr
Weiss Messestand EMO

EMO 2017Spindeldaten allzeit bereit

Wenn Maschinenbediener stets über den Zustand ihrer Werkzeugmaschinenspindeln Bescheid wissen, können sie ungeplante Stillstände verhindern. Wie das bestmöglich geht, zeigt die Weiss Spindeltechnologie auf der EMO.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung