Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Bearbeitungszentrum für Lagerkäfige

SondermaschinenbauUnikate für XXL-Bauteile

Sondermaschinenbau: Unikate für XXL-Bauteile

Sicherheitsrelevante Großbauteile in Nutzfahrzeugen, wie etwa Achsträger oder Getriebewellen, müssen trotz ihrer Größe, hohem Gewicht und mitunter schwierig zu zerspanender Werkstoffe präzise in engen Toleranzfeldern wirtschaftlich produziert werden können.

…mehr

BearbeitungszentrumBearbeitungszentrum für Lagerkäfige

Bis heute bieten nur wenige Hersteller Werkzeugmaschinen für die Bearbeitung von Messing-Werkstücken mit einem Außendurchmesser bis 1600 Millimeter und einem Gewicht bis zu einer Tonne an. Bei kleineren Maschinen gibt es durchaus adäquate Lösungen, die aber bisher noch nicht auf solch große Werkstücke übertragen wurden.

sep
sep
sep
sep
Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (MW): Bearbeitungszentrum für Lagerkäfige

Vogtland hat in Ergänzung zu ihrer mittleren Baureihe HPC Flex-V einspindlige, horizontale Bearbeitungszentren mit Werkzeugaufnahme HSK-100 entwickelt. Auf der speziell zur Herstellung von (Messing)Lagerkäfigen konzipierten Maschine können auch andere Werkstücke bearbeitet werden, die bisher aufgrund des Gewichts oder der Abmessung mit den bestehenden Maschinenlösungen nicht zu realisieren waren.

Bei bisherigen Technologien war die Bearbeitung großer Lagerkäfige nur in liegender Position möglich. Die Mengen anfallender Späne (ca. 70 Prozent des Drehlings werden zerspant) mussten von Hand beseitigt werden, um Prüf- und Messvorgänge durchführen zu können.

Anzeige

Bei der Vogtland-Entwicklung kann durch die vertikale Anordnung ohne manuelle Eingriffe unmittelbar nach der Bearbeitung automatisch mittels Messtaster gemessen werden. Durch Inprozessmessung kann Ausschuss weitestgehend vermieden werden – bei den sehr teuren Rohteilen ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Das Werkstück wird gekippt und gedreht, dabei gleichzeitig gespült und abgeblasen und somit gründlich gereinigt. Die Späne fallen direkt auf das Transportband des Förderers und werden entsorgt. Das aufwändige Reinigen der Werkstücke nach Verlassen der Maschine kann damit entfallen. hs

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsWema Vogtland: Großauftrag

Fertigungsanlagen zur Bearbeitung von Gehäuseteilen

…mehr
News: Wema Vogtland: Fräs-Drehzentrum ergänzt Maschinenpark

NewsWema Vogtland: Fräs-Drehzentrum ergänzt Maschinenpark

Der Werkzeugmaschinenhersteller Wema Vogtland GmbH ergänzt seinen Maschinenpark für die Lohnfertigung.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Grünring Maschinengewindebohrer

GewindeschneidenGewindebohren mit wenig Unterbrechungen

Das global agierende Unternehmen Völkel verbessert sein Sortiment von ab Lager verfügbaren Standardgewindeschneidwerkzeugen.

…mehr
Tool ID

WerkzeugmanagementMehr Transparenz und Sicherheit an der Werkzeugmaschine

Auf der EMO 2017 in Hannover zeigte Balluff zahlreiche Neuheiten. Zu sehen war unter anderem, wie Tool ID – die Werkzeugcodierung mittels Industrial RFID – zu mehr Transparenz, Effizienz und Qualität bei der Metallverarbeitung führt.

…mehr
Premium-Linearsystem RP+

LinearsystemeMehr Vorschub für Werkzeugmaschinen

Wittenstein Alpha zeigte auf der EMO Hannover vom 18. bis 23. September 2017 als eines von vielen Exponaten das optimierte Premium-Linearsystem RP+, das die erweiterten technologischen Vorteile der verbesserten Planeten- und Winkelgetriebebaureihen nutzt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung