Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Konventionelle sind nicht out

ZugspindeldrehmaschineKonventionelle sind nicht out

sep
sep
sep
sep
Zugspindeldrehmaschine: Konventionelle sind nicht out

ist Hermann F. Weiler überzeugt. Der Geschäftsführer der GDW Werkzeugmaschinen weist darauf hin, dass noch viele alte konventionelle Maschinen im Einsatz sind, deren Präzision und Sicherheitsentwicklungen den heutigen Anforderungen nicht mehr genügen: "Präzisionsarbeit will gelernt sein. Daher spüren wir aus diesem Bereich eine enorme Nachfrage." Von der Handhebel-Drehmaschine bis zum CNC-gesteuerten Revolverautomaten hat die GDW im Programm. Das Highlight ist die LZ 280, eine Leit- und Zugspindeldrehmaschine, die - bei einer Spitzenweite von 670 mm - kompakt gebaut ist und einen stufenlos regelbaren Hauptantrieb mit 9,5 kW sowie einem Drehzahlbereich von 30 bis 4.000 min-1 bietet. Sie eignet sich für Handwerk, Industrie und Werkzeugbau sowie Ausbildungsstätten und Schulen. Präzision ist eine der wichtigsten Eigenschaften der LZ 280. Ihr hohes Maschinengewicht (bis zu 40 Prozent höher als bei vergleichbaren Maschinen) sorgt für gute Dämpfungseigenschaften, die sich in der Genauigkeit der gefertigten Teile niederschlagen. Mit der LZ 280 lassen sich Oberflächengüten von bis zu Rz 1 µm erreichen, außerdem eine Rundheit von 1 µm und eine Geradheit von 5 µm auf 100 mm Drehlänge. Durch die besondere Bettkonstruktion mit breiten Prismen und beschichteten Führungsbahnen wird eine geringere Flächenpressung erreicht, was wiederum eine hohe Verschleißfestigkeit bewirkt. hs

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Drehmaschinen von Weiler

HausmesseWeiler begrüßte 600 Besucher

Rund 600 Besucher kamen Ende Juni zur Hausmesse des fränkischen Drehmaschinenherstellers Weiler. Der deutsche Marktführer bei konventionellen und zyklengesteuerten Präzisions-Drehmaschinen zeigte sein vielfältiges Maschinenprogramm einschließlich seiner CNC-Drehzentren und Radialbohrmaschinen. 

…mehr
Das Doppeldrehzentrum Okuma LT2000 ist perfekt für die Bearbeitung komplexer Werkstücke von mittleren bis großen Losgrößen geeignet.

Kreuzschleifmaschine von HommelPremiere auf den Turning Days Süd

Während der Fachmesse für Drehtechnologien, Turning Days Süd vom 14. bis 17. April 2015 präsentierte die Hommel Gruppe auf dem rund 200 m² großen Messestand C14 in Halle C fünf Drehmaschinen, darunter eine Europapremiere sowie eine Kreuzschleifmaschine.

…mehr
Zyklen-Drehmaschine von Chevalier

CNC-Drehmaschinen manuell nutzbarHommel vertreibt Zyklen-Drehmaschinen von Chevalier Machinery

Die Hommel Gruppe übernimmt ab sofort de deutschlandweiten Vertrieb und Service für die Zyklen-Drehmaschinen des taiwanesischen Herstellers Chevalier.

…mehr
Maier Werkzeugmaschinen: Kleine Teile drehen

Maier WerkzeugmaschinenKleine Teile drehen

Sirona, Markt- und Technologieführer der Dentalindustrie, optimiert am größten Produktionsstandort in Bensheim permanent Prozesse und Strukturen. So wurde vor kurzem im Bereich Instrumentenfertigung in linear angetriebene Drehmaschinen investiert, die sich optimal zur Präzisionsbearbeitung kleiner Teile eignen. Zum Zug kamen die Lang-/Kurz-Dreher MLK linear von Maier Werkzeugmaschinen (AMB Halle 3, Stand B33) die durch ihren modularen Aufbau wesentliche Prozessanpassungen erlauben.

…mehr
FFG Werke: Neue Dreh-, Fräs- und Verzahnanwendungen

FFG WerkeNeue Dreh-, Fräs- und Verzahnanwendungen

FFG Europe schärft das Profil seiner renommierten Marken und erweitert das Lösungsspektrum für Dreh-, Fräs- und Verzahnanwendungen. So tritt zur AMB unter anderem Hüller Hille mit der bekannt robusten NBH-Baureihe (Bild) nun in 5-Achsen-Ausführung an.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung