Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik

NullpunktspanntechnikSchunks Vero-S im Einsatz beim Rundtaktanlagenbau

Dichtheitsprüfanlage

In Werkzeugmaschinen gewährleisten Nullpunktspannmodule bereits seit Jahren eine hohe Effizienz. Die Neher Group, ein führender Hersteller von polykristallinen Diamantwerkzeugen und Automationslösungen, hat das Einsatzspektrum in seiner neuen MX01-Baukasten-Modellreihe nun auf den Rundtaktanlagenbau erweitert und nutzt die gleichermaßen stabilen wie präzisen Module von Schunk zur Spannung von Werkstückträgerpaletten in Dichtheitsprüfanlagen.

…mehr

Rundtisch-LagerungNeue Wege

in der Lagerung von Rundtischen geht die Schaeffler Gruppe Industrie. Mit einer Kombination von Wälz- und Magnetlagern ist es ihr gelungen, eine starke Leistungserhöhung bei der Lagerung von Rundtischen zu erreichen.

sep
sep
sep
sep

Die Lagerungen des Rundtisches haben einen erheblichen Einfluss auf die Leistungsdaten einer Werkzeugmaschine. Um Tragfähigkeit und Grenzdrehzahl der Wälzlagerungen weiter zu steigern, nutzt Schaeffler die Synergieeffekte aus der Kombination von Wälzlagern und passiven Magnetlagerungen. Die Magnetlagerung wird demnach so in den Rundtisch integriert, dass sich die drehenden Magnete im Rundtisch und die feststehenden im Maschinenbett gegenseitig abstoßen. Die von oben auf den Rundtisch wirkende statische Kraft, beispielsweise eine Gewichtskraft, muss nun nicht mehr von der Rundtischlagerung aufgenommen werden, sondern wird von den sich abstoßenden Magnetkräften zum Teil kompensiert. Im Ergebnis bedeutet dies eine höhere Lagerlebensdauer bei gleicher Lagergröße und/oder eine höhere Grenzdrehzahl bei Nutzung einer anderen Lagerbauform eines vergleichsweise kleineren Wälzlagers.

Anzeige

Auf Basis eines praxisgerechten Lastenheftes hat Schaeffler eine entsprechende Lösung entwickelt.

Als Rundtischlagerung wurde ein zweireihiges Axial-Schrägkugellager gewählt. Ein IDAM-Torquemotor mit Außenläufer wurde in die Konstruktion einbezogen, um die Integrierbarkeit mit modernen Antriebskomponenten zu untersuchen. Zur magnetischen Entlastung sind sowohl auf dem Maschinentisch als auch auf dem drehenden Rundtisch neben der Rundtischlagerung mehrere konzentrisch umlaufende Ringe aus Permanentmagneten angebracht, und zwar so, dass sich die Magnete abstoßen. In radialer Richtung sind die Magnetringe im Wechsel gepolt, jedoch in Umfangsrichtung innerhalb eines jeden Ringes gleichgerichtet. Dadurch kommt eine konstante, jedoch vom Drehwinkel unabhängige Kraft zustande, die parallel zur Rundtischlagerung wirkt und die von unten nach oben gerichtet ist. Somit werden die Gewichtskraft und/oder konstante Kräfte, die von oben nach unten auf das Lager wirken, bis zu einem gewissen Betrag kompensiert.

In der rechnerischen Simulation konnte ermittelt werden, dass die Magnetkraft Steifigkeit und Einfederung des Rundtisches unterstützt, sowie die Lagerlebensdauer und Rundtischgrenzdrehzahl positiv beeinflusst. hs

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Thomas Witzler

Thomas Witzler im Interview„Der Wälzlagermarkt steht vor einem Umbruch“

Der österreichische Wälzlagerhersteller NKE wird in diesem Jahr vollständig vom spanischen Hersteller Fersa Bearings übernommen. Als Gruppe wollen beide Unternehmen gestärkt am Weltmarkt auftreten, der ebenfalls ständigen Entwicklungen und Veränderungen unterworfen ist.

…mehr
SKF Cooper

Geteilte LagerAus „Cooper Roller Bearings“ wird „SKF Cooper Split Bearings“

Nachdem die Integrationsphase der Cooper Roller Bearings in die SKF abgeschlossen ist, hat das Unternehmen beschlossen, alle Produktreihen der geteilten Lager von Cooper künftig unter dem Namen „SKF Cooper“ zu vermarkten.

…mehr
Wälzlagerschulungen von Findling Wälzlager

WeiterbildungsprogrammWälzlagerschulungen von Findling Wälzlager: Termine 2018

Im Jahr 2018 endlich selbst zum Wälzlagerexperten werden – Findling Wälzlager macht es mit seinem Weiterbildungsprogramm rund um die Wälzlagertechnik möglich.

…mehr
Kooperationsprojekt DMG Mori und Schaeffler

Additive ManufacturingSchaeffler und DMG Mori kooperieren in der Additiven Fertigung

In ihrem jüngsten Kooperationsprojekt entwickeln Schaeffler und DMG Mori additive Herstellungsverfahren für Wälzlagerkomponenten aus gradierten Materialien in kleinen Losgrößen mittels Laserauftragsschweißen.

…mehr
Shinkansen-Züge der Serie N700

Condition Monitoring-SystemNSK macht Hochgeschwindigkeitszüge flott

Schon für die ersten Shinkansen-Züge in Japan lieferte NSK die Radsatzlager und beteiligt sich damit seit gut fünfzig Jahren an der Entwicklung, Hochgeschwindigkeitszüge mit jeder Generation schneller zu machen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung