Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Alleskönner

BearbeitungseinheitAlleskönner

Bohren, Gewinden, Kombibohren, Hinterstechen, Entspänen, Sprungfunktion – mit der Suhner BEA 16 alles machbar. Das Ziel der Neuentwicklung: Projektierung eines kostengünstigen, einfach zu bedienenden Bearbeitungseinheit, unterstützt durch CNC-Technologie.

sep
sep
sep
sep
Bearbeitungseinheit: Alleskönner

Das Konzept basiert auf einem patentierten Differential-Leitsystem und einer Steuerung, welche den Drehstrom-Antriebsmotor mit dem Servo-Vorschubmotor koordiniert. Das gleiche Konzept wird bereits bei der reinen Gewindeschneideinheit GEM 12 eingesetzt. Alle Funktionen wie Drehzahl, Vorschub, Eilgang, Gewindetiefe, Schnellrückhub etc. sind programmierbar. Das Programmieren selbst beschränkt sich auf die Eingabe des gewünschten Bearbeitungszyklus und die entsprechenden Leistungsparameter. Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Differential-Leitsystem erlaubt das Schneiden bzw. Formen sämtlicher Gewinde im Bereich von 0,2 bis 1,75 mm Steigung ohne Leitpatronenwechsel. Interessant ist auch die Möglichkeit des sogenannten Kombibohrens, d.h. Bohren und Gewindeschneiden mit einem Werkzeug. Voraussetzung hierfür ist eine Durchgangsbohrung. Bohren mit Entspänfunktion, um speziell bei tiefen Bohrungen (z.B. 5 x Ø) oder kleineren Bohrungen in problematischen Werkstoffen die Späne zu brechen und herauszuholen, ist standardmässig möglich. Senken von der Gegenseite einer Bohrung erfordert ebenso einen besonderen Zyklus wie auch das Bohren mit Sprungfunktion z.B. beim Bohren beider Wandungen eines Rohres. Auch diese Funktionen sind in der Steuerung standardmässig integriert. Die Bohrleistung der BEA 16 beträgt 16 mm in Stahl 700 N/mm2. Der max. Vorschubweg liegt bei 140 mm, die max. Drehzal bei 5.000 min-1. Neben der abgebildeten Huckepack-Version wird die Steuerung auch als Einbausteuerung geliefert. hs

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Bearbeitungseinheit: Man nehme

BearbeitungseinheitMan nehme

eine 2-achsige CNC-Bearbeitungseinheit mit passender CNC-Steuerung – und fertig. Ach, wenn es doch nur so einfach wäre. Das Ziel der neuen Universal-Bearbeitungseinheit BEA 16 lautete jedoch etwas anders: Projektierung eines kostengünstigen, einfach zu bedienenden Alleskönners, selbstverständlich auch unterstützt durch CNC-Technologie.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Dr. Wilfried Schäfer

WerkzeugmaschinenVDW Marktzahlen: Trendwende

Im dritten Quartal 2017 stieg der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13 Prozent.

…mehr
NC Simul Solutions

CNC-FertigungSpring Technologies bringt Digitalität in die Fertigung

Effizienz, Innovation und Flexibilität werden in der CNC-Fertigung die Zukunft bestimmen. Am EMO-Stand von Spring Technologies konnten die Messebesucher nachvollziehen, wie die drei Komponenten in der Praxis ineinandergreifen.

…mehr
TTM Laser

Lösungen zur RohrbearbeitungStrategische Partnerschaft zwischen Bystronic und TTM Laser

Bystronic schliesst eine strategische Partnerschaft mit dem italienischen Spezialisten für lasergestützte Rohr- und Profilbearbeitung TTM Laser.

…mehr
Werkzeugmaschinen: GF Machining Solutions: Präzise Fräslösung aus der Schweiz

WerkzeugmaschinenGF Machining Solutions: Präzise Fräslösung aus der Schweiz

Auf der EMO Hannover 2017 feierte die Mikron MILL P 500 U von GF Machining Solutions ihre Premiere als Bestandteil eines interaktiven Prozessablaufs. Mit ihrem leistungsstarken und dynamischen Materialabtrag und der hohen Steifigkeit bringt die Fräslösung des Schweizer Unternehmens eine hohe Präzision und Oberflächengüte bei der Bearbeitung mit.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung