Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Reale Daten

MessgeräteReale Daten

Bekanntlich wird die Situation im Werkzeug- und Formenbau durch einen harten Preiskampf geprägt. Unternehmen wirken dem entgegen, in dem sie interne Prozesse optimieren und Produktivitätssteigerungs-Programme fortführen. Man reduziert Kosten und schafft die Möglichkeit, Kunden effizienter zu bedienen. Deshalb sind Einstell- und Messgeräte sowie die neuen Softwarelösungen von Zoller zunehmend im Einsatz. Wie wichtig die Integration derartiger Einstell- und Messgeräte in der Einzelteilfertigung ist, macht der Trend zur 5-Achs-Bearbeitung deutlich. Um hier sicher zu gehen, dass ein Werkstück den gesamten Prozess hindurch kollisionsfrei arbeitet, ist ein 3D-Scan der realen Daten unumgänglich. Das heißt, das Werkzeug inklusive der Halter und eventuellen Verlängerungen werden nach dem Zusammenbau gescannt und die Daten dem CAM-System zur Verfügung gestellt. So simuliert das CAM-System die Bearbeitung mit den realen Daten und Werkzeugkonturen und nicht nur mit theoretischen Werten. Diesen Vorteil nutzen mittlerweile auch immer mehr CAM-Anbieter und greifen auf die Datenbank des Spezialisten zurück, um diese für die Simulation - vor allem bei 5-Achsen-Bearbeitungmaschinen - zu verwenden. Erfolgreiche Unternehmen im Werkzeug- und Formenbau arbeiten bereits mit Einstell- und Messgeräten. In der Fortsetzung sind diese Unternehmen nun dabei, mit Softwarelösungen diese realen Daten für die Konturberechnung auch im CAM zu nutzen. Das Unternehmen Zoller stellt deshalb mit neuen Produkten für den Werkzeug und Formenbau Kosteneinsparungen und Produktivitätssteigerungen in den Vordergrund. Noch zu häufig werden Werkzeuge auf der Maschine mittels Laser vermessen. Trotz Längen- und Durchmesserdefinition muss sich so zeitaufwändig an das Endmaß herangetastet werden. Geht man dagegen den Weg über Einstell- und Messgeräte des Unternehmens lassen sich Werkzeuge bereits im Vorfeld ¿--genau einstellen und die Maßhaltigkeit der Werkzeuge sichern. Ein weiterer Punkt ist die Wareneingangskontrolle der Werkzeuge. Geschliffene Werkzeuge weisen nicht immer die vorgegebenen Toleranzen auf. Geht man den Weg über das Messgerät so lassen sich Werkzeuge bereits bei der Anlieferung exakt prüfen. Fehlerhafte Werkzeuge werden sofort erkannt und teure Schäden im weiteren Fertigungsprozess zuverlässig vermieden. In der Summe ermöglicht die Einstell- und Messtechnik die Sicherstellung der im Werkzeug- und Formenbau erforderlichen Präzision bereits bei der ersten Spanabnahme - durchgängig und ohne Umwege.

sep
sep
sep
sep
Anzeige

Softwarelösung als Begleitung

Messgeräte: Reale Daten

Die Möglichkeiten der Einstell- und Messgeräte ergänzt der Hersteller mit der begleitenden Softwarelösung Zoller TMS Tool Management Solutions. Das Bronze-Einstiegspaket garantiert dabei die wirtschaftliche Werkzeugverwaltung- und Organisation. Die Silver Advanced Solutions beinhalten darüber hinaus unter anderem die Schnittstelle zum CAM-System. So lassen sich alle realen Daten, angefangen vom 3D Scan über die Schneideninspektion und -vermessung in die jeweilige Konturberechnung mit einbeziehen. Gegenüber bisher eingesetzten Mittelwerten bringen diese wenigen ¿m so eine 100 prozentige Produktivitätssteigerung. Geht man davon aus, dass pro Bearbeitungszentrum jährlich zirka 20- 30.000,- Euro Werkzeugkosten anfallen und man davon durch den Einsatz von Einstell- und Messgeräten sowie der Softwarelösung TMS bis zu 20 Prozent einsparen kann, amortisiert sich die Investition innerhalb von sechs Monaten. Um diese Wirtschaftlichkeit praxisnah unter Beweis zu stellen, führt das Unternehmen regelmäßig Lunch&Learn-Seminare in Pleidelsheim und Hannover durch.

Reduziert Rüstzeiten und Maschinenstillstand

Mit dem Einstellgerät Smile EDM zur Vermessung und Positionierung von Elektroden hat das Unternehmen sein Angebot für den Werkzeug- und Formenbau erweitert. Das Einstellgerät ermöglicht eine präzise Messung des Versatzwinkels der Elektrode, den Mittenversatz in der X- und Y-Achse sowie eine Längenmessung in der Z-Achse außerhalb der Maschine. Das reduziert deutlich die Rüstzeiten und damit Maschinenstillstand. Durch die meist sehr hohen Laufzeiten beim Erodieren von Werkstücken lässt sich also die Produktivität der Erodiermaschine effizient erhöhen und falls vorhanden, gleichzeitig die Koordinatenmessmaschine entlasten. Ausgerüstet mit einer automatischen Werkzeugaufnahmespindel ist das Einstellgerät schnell - die Durchführung der Messaufgaben erfordert nur zirka eine Minute. Für den Werkzeug- und Formenbau bedeutet das konkret: Mit ihm lässt sich sowohl das Messen von Elektroden sowie das Einstellen, Messen und Prüfen von Werkzeugen aller Art abdecken.

Mit definierten Radien zur hohen Qualität

Konturgüte und Oberflächenqualität von gefrästen Formen sind ganz wesentlich von der Konturqualität der Radien an Gesenkfräsern abhängig. Um hier mit entsprechenden Werkzeugen die Nacharbeit zu reduzieren, bietet Zoller mit dem Messprogramm MP 28 eine Softwarelösung Hilfsmittel, das Voll- und Eckradien automatisch ermittelt und den gesamten Konturverlauf der Schneide grafisch auswertet. Die Kontur wird dabei in einzelne Messpunkte aufgeteilt und ein Mittelwert für den Ist-Radius errechnet. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Produktion Endress+Hauser

MesstechnikEndress+Hauser erzielt Wachstum in lokalen Währungen

Endress+Hauser, Anbieter von Messgeräten, Dienstleistungen und Lösungen für die industrielle Verfahrenstechnik, hat im schwierigen Marktumfeld des vergangenen Jahres Wachstum in lokalen Währungen erzielt. Der konsolidierte Umsatz in Euro dagegen schrumpfte geringfügig, bedingt vor allem durch Wechselkurseffekte, um 0,2 Prozent auf knapp über 2,1 Milliarden Euro.

…mehr
Analytik Jena

LaboranalyseEndress+Hauser übernimmt Analytik Jena vollständig

Der Schweizer Mess- und Automatisierungstechnik-Spezialist Endress+Hauser hat die deutsche Analytik Jena AG im Rahmen eines Squeeze-out-Verfahrens Ende März vollständig übernommen.

…mehr
Volker Schatz

Messmittel kalibrierenWas leistet Kalibrierung?

Bestehende Normen für Qualitätsmanagementsysteme fordern eine unabhängige und rückführbare Überprüfung der Mess- und Prüfmittel. Der Kernpunkt jeder Überwachung von Mess- und Prüfmitteln ist dabei die fachgerechte und anwendungsorientierte Kalibrierung. Worauf man achten sollte, weiß Dr. Volker Schatz, CEO der Schatz AG.

…mehr
Messgerät

EnergiemonitoringsystemNachhaltige Energienutzung

Die Präzisionswerkzeuge Herstellers Mader im Allgäu stehen seit über vier Jahrzehnten für höchste Qualität. Ebenso hohe Standards setzt sich das Unternehmen auch intern. Als jüngster Optimierungsschritt wurde 2014 ein unternehmensweites Energiemonitoringsystem eingeführt.

…mehr
Energie-Logger 3365-20 von Hioki

Energie-Logger von HiokiEnergieverbrauch kontaktlos messen

Dank spezieller Spannungssensoren führt der neue Energie-Logger 3365-20(PW) von HIOKI Messungen ohne Kontakt zu Metallteilen - und damit gefahrlos - durch.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung