Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen>

Hyfra: Intelligente Prozesskühlung für Laser- und Werkzeugindustrie

WerkzeugperipherieMeisterhaft gedämpft

Perfekter Klang

Die Akustik im „Großen Saal“ der Hamburger Elbphilharmonie gilt als außergewöhnlich. Ausschlaggebend für das besondere Klangerlebnis ist die vom Weltklasse-Akustiker Yasuhisa Toyota geschaffene weiße Haut, eine Innenverkleidung aus Gipsfaserbeton, die von der Hasenkopf Industrie Manufaktur in insgesamt 1,5 Millionen Laufmetern Fräsweg gefertigt wurde.

…mehr

EMO 2017Hyfra: Intelligente Prozesskühlung für Laser- und Werkzeugindustrie

Mit der intelligenten Steuerungstechnik Hyfra FleXX können Maschinenhersteller und -betreiber, insbesondere aus der Laser- und Werkzeugindustrie, ihre Maschinen für den internationalen Markt individuell anpassen: Betriebsdaten der Aggregate, beispielsweise Temperaturen des Kühlmediums, werden gemessen, analysiert und durch die bedarfsorientierte Steuerung der einzelnen Komponenten mittels einer SPS optimiert. Die derart geregelte Technik soll einen idealen Wirkungsgrad der Kühler garantieren und deren Energieaufnahme um bis zu 30 Prozent reduzieren. Die FleXX-Technologie kann bei Durchlauf-, Eintauch- und Rückkühlern optional eingesetzt werden.

sep
sep
sep
sep
Hyfra-Kühler mit FleXX-Technologie

Komponenten von Kühlanlagen sind durch das Anlaufen und Abbremsen der Verdichter während des betrieblichen Produktionsablaufs dauerhaften Belastungen ausgesetzt. Das von Hyfra entwickelte stufenlose Verfahren, welches durch die FleXX-Technologie zum Tragen kommt, reduziert diese Belastungen auf ein Minimum. Zusätzlich ermöglicht die kontinuierliche Erfassung der Betriebsdaten eine vorbeugende Wartung und Fehlerbehebung. Optional kann auf die Steuerung über eine vorinstallierte Ethernet-Schnittstelle per Fernwartung zugegriffen werden.Umfangreichen Serviceaufwänden und Prozessausfällen wird so vorgebeugt.

Anzeige

Neben der Energieeffizienz wird von Maschinenherstellern und -betreibern die Produktübersicht geschätzt: Mit nur sechs Varianten für jeweils drei Baureihen decken die Hyfra Kühllösungen die komplette Kälteleistung bis 64 kW ab. Für OEMs und Maschinenhersteller bedeutet dies eine Optimierung der Lager- und Logistikkapazitäten und reduziert gebundenes Kapital. Die geringe Anzahl an Geräten vereinfacht darüber hinaus Bestandsführung und Bestellvorgänge und dient einer verschlankten Warenwirtschaft.

Hyfra-Kühler mit FleXX-Technologie sind standardmäßig für den Einbau in Maschinen für den europäischen Markt gemäß IEC konstruiert und können optional für den internationalen Export entsprechend den Standards für UL, CSA und CCC adaptiert werden. Durch die Ausstattung mit einem Frequenzumrichter ist eine einfache Umstellung der Spannungsversorgung auf nationale Frequenzen auch ohne technische Umrüstung möglich und verringert ebenso die Anzahl der Gerätevarianten. cs

EMO, Halle 7, Stand A12

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Spindellager mit integrierter Sensorik

Spindellager mit integrierter SensorikFor the next generation

Der Blick über Schaefflers Messestand auf der EMO 2017 offenbart mechanische Komponenten, elektrische Antriebe und digital unterstützte Lösungen, die in der nächsten Werkzeugmaschinengeneration für mehr Produktivität, Verfügbarkeit und Qualität sorgen sollen.

…mehr
Standardisierungslösungen

StandardisierungslösungenEffizienz für Maschinen- und Vorrichtungsbau

Meusburger präsentiert auf der EMO seine Standardisierungslösungen – von spannungsarm geglühten Platten und Normstäben ab Lager bis hin zu Sonderplatten.

…mehr
Preisverleihung Preis des Jahres.

Auszeichnung „VDW-Projekt des Jahres“93 Millionen Maschinenbetriebsstunden

Im Rahmen des Safety Days auf der EMO Hannover 2017 vergab das VDW-Forschungsinstitut zum dritten Mal den Preis für das „Projekt des Jahres“.

…mehr
EMO Hannover 2017: EMO geht mit Rekordbeteiligung an den Start

EMO Hannover 2017EMO geht mit Rekordbeteiligung an den Start

Am heutigen Montagvormittag hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die EMO Hannover 2017 feierlich eröffnet. Über 2.200 Aussteller (2.131 Aussteller 2013) aus 44 Ländern präsentieren in Hannover bis zum 23. September ihre Maschinen, Lösungen und Dienstleistungen für die Industrieproduktion unter dem Motto Connecting systems for intelligent production. EMO-Generalkommissar Carl Martin Welcker sagte am Rande der Messeeröffnung, von der EMO werde eine Initialzündung für die Vernetzung in der Produktion ausgehen. Gezeigt werden aber auch viele Innnovationen und Neuheiten in den klassischen Disziplinen der Produktionstechnik.

…mehr
3D-Fräsen

3D-FräsenIm Zickzack durch das Bauteil

Eine fortschrittliche CAD/CAM-Software, mit der sowohl einfache als auch komplexe Teile schnell programmiert werden können, bietet Vectorcam. Damit das auch so bleibt, wird die Software stetig weiterentwickelt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung