Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Die interessantesten Männer

BearbeitungszentrenDie interessantesten Männer

sind immer die älteren, zumindest für uns Frauen. Die Erfahrung macht´s halt. Aber auch Bearbeitungszentren werden mit den Jahren „besser“, ausgereifter. Mit den 5-Achsen Maschinen der C-Baureihe setzt Hermle seit vielen Jahren Maßstäbe im wirtschaftlichen und hochpräzisen Bearbeiten von kubischen Werkstücken in den verschiedensten Branchen. Wie zum Beispiel die wirtschaftliche Fertigung von Stirnkegelrädern auf einem 5-Achsen Bearbeitungszentrum. Zahnräder aller Art zwischen 500 und 1200 Millimeter können in kleinen Serien oder als Einzelrad wirtschaftlich und ohne Spezialwerkzeuge hergestellt werden.

sep
sep
sep
sep
Bearbeitungszentren: Die interessantesten Männer

Längst gilt die oft kopierte Bauweise, mit drei Achsen im Werkzeug und 2-Achsen im Schwenkrundtisch, als feste Größe im 5-Achsen-Fräsen. So konnte die Hermle AG ihren Umsatz seit Markteinführung der Bearbeitungszentren in 1995 von damals circa 43 Millionen Euro auf heute circa 278,4 Millionen Euro (2008) vervielfachen. Die Erfolgsgeschichte der C-Baureihe basiert im Wesentlichen auf der hohen Akzeptanz der modifizierten Gantrybauweise. Die hier eingesetzte Technologie wurde im Laufe der letzten Jahre immer wieder an die Marktanforderungen angepasst. So sind Torque-Motoren, Edelstahl verkleidete und störkantenfreie Innenräume für die unterschiedlichsten Zerspanungsanforderungen, intelligente Steuerungen mit Sicherheitseinrichtungen, ergonomische Gestaltung für den Maschinenbediener und vor allen Dingen kunden-individuelle Sonderausführungen längst Standard geworden.
Bearbeitungszentren aus Gosheim zeichnen sich durch ihre hohe Verfügbarkeit und vor allen Dingen durch ihre hohe Präzision auch über viele Jahre hin aus. So werden nicht nur die Grundgestelle und Maschinenbetten, sondern auch NC-Schwenkrundtische, Spindeleinheiten, Werkzeugmagazine und auch die kompletten Maschinenumhausungen direkt in Gosheim produziert.Die C-Baureihe ist in vier Baugrößen unterteilt und erlaubt mit den Modellen C 20, C 30, C 40 und C 50 Bearbeitungen sowohl im Millimeterbereich als auch an Werkstücken bis zu einem Kubikmeter und maximal zwei Tonnen Gewicht, und zwar bei einer Genauigkeit im µm-Bereich. ee

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Auftragseingang wächst um 11 Prozent: Hermle erwartet weitgehend stabile Entwicklung im Gesamtjahr

Auftragseingang wächst um 11 ProzentHermle erwartet weitgehend stabile Entwicklung im Gesamtjahr

Hermle konnte den Auftragseingang in den ersten sechs Monaten 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum konzernweit um 11,0 Prozent auf 203,2 Mio. Euro steigern.

…mehr
Hermle mit Umsatz- und Ergebnisplus

WerkzeugmaschinenHermle mit Umsatz- und Ergebnisplus

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle erwartet weitgehend eine stabile Entwicklung im Gesamtjahr. Der Konzernumsatz stieg von Januar bis Mai im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um rund 7 Prozent.

…mehr
Maschinenbetten aus Nanodur: Schwingungen dämpfen

Maschinenbetten aus NanodurSchwingungen dämpfen

Durcrete, ein Spezial-Unternehmen für Zementbetone im Maschinenbau, präsentiert auf der EMO Maschinenbetten aus Nanodur (Ultra High Performance Concrete UHPC) für Werkzeugmaschinen, Holzbearbeitungszentren und Messgeräte.

…mehr
Technische Steinkomponenten: Der größte Auftragsfertiger

Technische SteinkomponentenDer größte Auftragsfertiger

und inzwischen auch Systemlieferant für Maschinenteile aus Granit und hochfesten Beton ist die Firma E. Reitz Natursteintechnik. Das bereits 1946 gegründete Familienunternehmen beschäftigt sich seit Ende der 1980-Jahre mit technischen Steinkomponenten für den Maschinenund Anlagenbau.

…mehr
Hochfester Beton: Hohe Festigkeit

Hochfester BetonHohe Festigkeit

Der von Bögl Reitz entwickelte Hochfeste Beton (Hipercon) zeichnet sich durch ein besonders dichtes und homogenes Gefüge mit einem geringen Kapillarporenanteil aus. Die hohe Festigkeit wird unter anderem durch die Beimengung feinster Zusatzstoffe erzielt, die bis zu 100fach feiner als Zementstaub sind und damit die Zwischenräume ausfüllen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung