Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Die Lagerung machts

DrehtischDie Lagerung machts

Wenn Sie Rundtische suchen, sollten Sie sich die von Rückle mal anschauen. Die Drehtischbaureihe TRT 400 bis 1400 mit Wälzlagerung und Torquemotor ist für den Einsatz in Fräsmaschinen geeignet und erlaubt eine kombinierte Dreh- und Fräsbearbeitung. Zusätzlicher Vorteil: Eine spezielle Lagerung ermöglicht hohe Zuladungen und Geschwindigkeiten. „Unsere TRT-Baureihe ist flexibel aufgebaut und wir können sie je nach Kundenanforderung modifizieren. Damit sind wir in der Lage, die gesamte Bandbreite der Anwendungsfälle zuverlässig abzudecken“, erklärt Felix Schöller, Geschäftsführer des Unternehmens. „Beispielsweise können die Gehäuse als Stand-alone-Varianten zum Aufstellen auf Nivellierelemente, zur Integration in die Kundenmaschine oder auf eine Verschiebeachse vorbereitet werden.“

sep
sep
sep
sep
Drehtisch: Die Lagerung machts

Hohe Anforderungen erfüllt die Baureihe im Bereich der Zuladungen und Geschwindigkeiten. Dafür sorgt eine Lagerung, die sich durch eine hohe Steifigkeit auszeichnet. „Die Tische erfüllen alle marktspezifischen Aspekte von Positionier- und Frästischen, eignen sich jedoch zusätzlich für die Drehbearbeitung“, so Schöller. Der Rundtisch richtet die Bauteile mit einer Teilegenauigkeit von +/- 1 Winkelsekunde aus – auch die Plan- und Rundlaufgenauigkeit liegt im Tausendstelmillimeter-Bereich. Eine flexible Antriebskonfiguration ermöglicht Drehzahlen zwischen 1 und 500 U/min sowie Drehmomente von 2.500 bis zu 14.000 Nm. Eine hohe Produktivität stellt der Hersteller durch hydraulische Spannfutter oder Palettenspannsysteme sicher – Nebenzeiten werden so reduziert. Ein zusätzlicher Pluspunkt: Es kann eine Medienschnittstelle in die Tischplatte integriert werden, um Spannfutter oder Spannvorrichtungen zu aktivieren.

Anzeige

Die eingesetzten Torquemotoren bezieht Rückle bereits seit mehreren Jahren von Ina - Drives & Mechatronics (Idam). „Wir sind hier sowohl von der Qualität als auch von den technischen Parametern überzeugt und profitieren von Leistung, Wirtschaftlichkeit sowie Energieeffizienz“, unterstreicht Schöller.ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Comara GmbH

ÜbernahmeWalter AG übernimmt Softwareschmiede Comara

Die Walter AG übernimmt ihren langjährigen Software-Partner Comara zu 100 Prozent.

…mehr
Laserdrehtechnik: Berührungslos drehen mit Laser

LaserdrehtechnikBerührungslos drehen mit Laser

Lasersysteme haben sich inzwischen in weiten Bereichen der Metallindustrie zum Schneiden, Bohren und Strukturieren etabliert. Die GFH GmbH hat dieses Einsatzspektrum jetzt um eine zusätzliche Technik erweitert: das Laserdrehen.

…mehr
Technology Center der Walter AG

ZerspanungWalter zeigt Lösungen für Automobil- und Luftfahrt-Branche

Walter präsentiert auf der AMB seine Produktinnovationen in den Bereichen Fräsen, Bohren, Gewinden und Drehen sowie zahlreiche Prozess- und Lösungs-Highlights aus der Praxis.

…mehr
Holobox GFH

Drehen per LaserWerkstücke im µm-Bereich hochpräzise formen

Präzises Bearbeiten ohne Grate, Späne und vor allem ohne Werkzeugverschleiß – aufgrund dieser Vorteile haben sich Lasersysteme inzwischen in weiten Bereichen der Metallindustrie zum Schneiden, Bohren und Strukturieren etabliert. GFH hat dieses Einsatzspektrum jetzt um eine zusätzliche Technik erweitert: das Laserdrehen. Vorgestellt wird das innovative Verfahren auf der AMB in Stuttgart.

…mehr
Variante Isoturn R3M von Iscar

Neue WerkzeugeIscar will Fräs- und Bohr-Spezialist werden

„Nach einem Spitzenjahr 2014 mit über 10 % Umsatzwachstum konnten wir in den ersten sechs Monaten 2015 um 6 % zulegen”, berichtet Hans-Jürgen Büchner. Für das Gesamtjahr erwartet der Iscar-Geschäftsführer noch ein Plus von 5 %. Damit würde Iscar über der VDMA-Prognose von 3 % liegen. Die größten Wachstumsmöglichkeiten sieht Büchner beim Fräsen und Bohren.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung