Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen> Autogenes Brennen

AutogenbrennerAutogenes Brennen

Zum präzisen Bearbeiten unterschiedlicher und extremer Blechstärken ist die Autogen-Brennschneid-Technik erste Wahl. René Schmidt, Teamleiter After Sales Services bei Esab Cutting Systems: „Neue Maßstäbe an Präzision, Maßgenauigkeit und Wirtschaftlichkeit zum Schneiden von Baustahl in Stärken von 3 bis 300 Millimeter setzt unser neuer Autogenbrenner Cooljet Pro. Mit ihm kann der Anwender das kraftvolle Potenzial der bewährten Autogenschneidtechnik effektiver nutzen als je zuvor.“

sep
sep
sep
sep
Autogenbrenner: Autogenes Brennen

Der Autogenbrenner reduziert durch eine integrierte Sauerstoffkühlung die beim Vorwärmen auf Zündtemperatur entstehende Wärme an der Schneiddüse. Durch konstanten Durchfluss hat der Brenner ein stabiles Flammenbild, und der Ventilkörper gewährleistet die effiziente Wärmeabfuhr und eine deutlich verbesserte Schneidgasmischung. Schmidt: „Die Kühlung der Schneiddüse macht das Brennschneiden für den Anwender besonders wirtschaftlich. Denn es können bei verbesserter Betriebssicherheit durch Rückzündschutz höhere Schnittgeschwindigkeiten gefahren werden, die Wartungskosten sind reduziert, und die Düsen sowie der Schneidbrenner halten länger.“

Anzeige

Auch bei den Nebenzeiten des Brenners setzte das Unternehmen an: Der Heizkappenverschluss Jetcon ist als Schnellwechselsystem mit Bajonettverschluss konzipiert. Daher ist der Anwender in der Lage, die Schneiddüsen ohne Werkzeug schnell zu wechseln. Darüber hinaus zeichnet sich der Heizkappenverschluss durch eine hohe Standzeit aus, so dass der Bedarf an Verschleißteilen reduziert wird.

Der Autogenbrenner ist in allen Brennschneidmaschinen einsetzbar, da alle Anschlüsse kompatibel sind. Brenngase sind Acetylen, Propan, Erdgas, Mischbrenngase; Schneidgas ist Sauerstoff. Neben der Schnellschneiddüse kann der Autogenbrenner mit einer Hochleistungsdüse ausgestattet werden. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Glänzende Kamine

BlechbearbeitungSchröder sorgt für saubere Schnitte

Seibel + Reitz hat entgegen dem Trend zum Outsourcing einen Arbeitsschritt zurückverlagert. Eine Blechschneidanlage von Schröder-Fasti war das Mittel, um den Materialfluss flexibler zu machen und Bestände zu reduzieren. Zudem konnten die Kosten deutlich gesenkt werden.

…mehr

BlechbearbeitungMetform wird Vertriebspartner der Schröder Group

Die Schröder Group hat mit der Metform GmbH einen weiteren Vertriebspartner für Österreich gewonnen.

…mehr

Im Zeichen der industriellen BlechbearbeitungRekordverdächtig

Mit der Branchenveranstaltung Blechexpo und dem Technik-Pendant Schweisstec, steht Stuttgart in Kürze wieder ganz im Zeichen der Blech-, Rohr- und Profilbearbeitung.

…mehr
Blechexpo und Schweisstec

Blechexpo und SchweisstecProzessketten-Realität

Die internationale Fachmesse für Blechbearbeitung, Blechexpo, die vom 7. bis zum 10. November 2017 in Stuttgart stattfindet, zeigt in ihrer 13. Auflage hohe Zuwachsraten an in- und ausländischen Ausstellern sowie an gebuchten Standflächen.

…mehr
Euroblech-Messeumfrage: EU-Länder sind wichtigste Absatzmärkte für die blechbearbeitende Industrie

Euroblech-MesseumfrageEU-Länder sind wichtigste Absatzmärkte für die blechbearbeitende Industrie

Der allgemeine Trend zur Digitalisierung und Automation im Fertigungsprozess war das vorherrschende Thema auf der Euroblech 2016. Insgesamt 60.636 Fachbesucher aus 102 Ländern waren nach Hannover gekommen. Dort belegten 1.505 Aussteller aus 41 Ländern eine Nettofläche von 87.800 qm. Die nun abgeschlossene Messeumfrage zeigt einige interessante Trends auf.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung