Produktionssysteme

Produktdaten-Management: Standortübergreifende Datenverwaltung mit Vault

Eine Kooperation von Autodesk und Microsoft soll zukünftig die standortübergreifende Zusammenarbeit wesentlich erleichtern. Anwender der Datenverwaltungslösung Vault 2012 erhalten dadurch die Möglichkeit, Fertigungs- und Konstruktionsdaten über vertraute Arbeitsabläufe in Microsoft Sharepoint 2010 auszutauschen und zu verwalten. Einschließlich einer einfachen Suche und Navigation sowie der Anzeige und dem Druck von Konstruktionsdaten. Autodesk sichert hierfür die Kompatibilität von Autodesk Vault 2012 mit Microsoft Sharepoint und Microsoft SQL Server 2008 R2 zu.

Die Anwender sollen außerdem von den in Sharepoint 2010 erhältlichen Neuerungen im Bereich Social Computing, etwa durch Videokonferenzen, Diskussionserfassung oder Abstimmungsmechanismen profitieren.

Die Zusammenarbeit der beiden amerikanischen Softwarehäuser umfasst auch Microsoft Office 2010 (einschließlich Outlook, Word, Powerpoint sowie Excel in der Version 2010). Unter einer Oberfläche können Anwender ab dieser Version Inhalte und Informationen untereinander auszutauschen und Dateien verschiedenster Formate wie doc oder dwg bearbeiten. -sg-

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Plantafeln

Weigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

mehr...
Anzeige

CAD/CAM-Software

Die Spinne verschwindet

Die Spinne im Logo von Delcam war ein markantes Symbol des britischen Herstellers. Nach der Übernahme durch Autodesk im Februar 2014 ging nicht nur die Eigenständigkeit verloren, sondern auch viele Mitarbeiter haben das Unternehmen verlassen.

mehr...