Produktionssysteme

Openness for Global Success

PLM-Symposium


Am 16. und 17. April 2013 findet in Hannover das 16. internationale ProStep-iViP-Symposium für Fach- und Führungskräfte aus aller Welt statt. Themenschwerpunkte sind Offenheit im PLM, Kollaboration und Systems Engineering. In mehr als 40 Fachvorträgen werden Konzepte und Lösungen präsentiert. Workshops und Live-Demonstrationen in der begleitenden Ausstellung bieten weitere Gelegenheit zur Vertiefung. Neben dem Eröffnungsredner Dr. Ralf Brunken (Volkswagen), werden Dr. Stefan Jockusch (Siemens PLM Software), Prof. Alfred Katzenbach (Daimler), sowie Christian Ley (Brose) ihre Ideen mit dem Publikum teilen. In einer Spezial-Keynote-Session werden die IT-Kunden Airbus, BMW, Continental und ThyssenKrupp ihre Forderungen zu PLM Openness erläutern. Anschließend werden die IT-Anbieter Autodesk, AVL, Contact, Dassault, Elysium, PTC, Siemens PLM und T-Systems aufzeigen, wie wichtig das Thema Offenheit ist und wie der Codex of PLM Openness schon zu ersten Geschäftserfolgen beitragen konnte. Der Veranstalter ProStep iViP e.V. rechnet mit 500 Teilnehmern. -mc-

ProStep iViP Verein, Darmstadt, Tel. 06151/9287-336, http://www.prostep.org

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

PLM

Bombardier und Siemens kooperieren

Bombardier, der weltweit führende Hersteller von Zügen und Flugzeugen, arbeitet mit Siemens zusammen, um das Teamcenter-Portfolio für Product Lifecycle Management (PLM) auszubauen. Ziel ist es, eigene Engineering-Prozesse für die Produktentwicklung,...

mehr...

Book Release

„Digitalisierung auf mittelständisch“

Viele deutsche Mittelständler verspüren derzeit diese unbestimmte Angst: Die Entwicklung bei Industrie 4.0, Digitalisierung und Big Data rast an uns vorbei und überrollt unser traditionelles Geschäft. Der Unsicherheit und dem Wissensbedarf, wie das...

mehr...

PLM

Quick-Start für digitale Transformation

Aras bietet ab sofort einen PLM-Quick Starter an. Auf Basis der unternehmenseigenen Software Innovator soll das neue Produkt Unternehmen im produzierenden Gewerbe dabei unterstützen, über die verschiedenen Stationen des Produktlebenszyklus hinweg...

mehr...