Internet der Dinge

PTC übernimmt Kepware

Der PLM-Anbieter PTC baut seine Internet of Things (IoT) weiter aus und hat hierzu Kepware, spezialisiert auf Kommunikationssoftware zur Automatisierung in der Industrie, für rund 100 Millionen Dollar übernommen.

Kepware ist in Branchen wie Fertigung, Öl und Gas, Gebäudeautomation, Energie und Versorgungsunternehmen aktiv und offeriert eine Software, mit der sich Geräte und Steuerungssysteme verbinden lassen. Anwender haben damit eine zentrale Quelle für industrielle Daten zur Verfügung. Die Applikation soll zu einem weiteren „strategischen Bausteine der Technologie-Plattform Thingworx“ werden, PTCs zentrales IoT-Produkt. Kepware bietet den Kunden von PTC eine Konnektivitätsoption, um Daten aus einer Vielzahl an industriellen Steuerungen und Fertigungssystemen zu visualisieren und damit die Umsetzung ihrer intelligenten, vernetzten Fertigungsinitiativen zu beschleunigen. -sg-

PTC, Unterschleißheim, Tel. 089/321060, www.ptc.com/germany

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

PLM

Wenn PLM und Mode verschmelzen

Auf den Laufstegen der Modenschauen von Mailand und Florenz spielen nicht nur Stoffe oder Schnitte eine Rolle. Im Trend ist vor allem eins: Computertechnik. CAD und PDM/PLM hat inzwischen auch die Modewelt erreicht und ist zu unverzichtbaren...

mehr...
Anzeige

Materialdatenmanagement

Risiko von Rückrufen vermindern

Siemens PLM und Thinkstep (früher PE International) haben eine in Teamcenter integrierte Lösung für Materialdatenmanagement vorgestellt. Damit ist es möglich, den Materiallebenszyklus zu verwalten und Produktentwicklungen auf Basis bestimmter...

mehr...

Unternehmensmeldung

PTC übernimmt Axeda

PTC weitet seine Aktivitäten im Bereich Internet of Things (IoT) aus: Nach der Akquise von Thingworx im Jahr 2013 hat PTC nun die in Privatbesitz befindliche Axeda Corporation für rund 170 Millionen Dollar übernommen.

mehr...