MES

"Gipfeltreffen" zu Industrie 4.0

gbo datacomp, ein führender Experte für umfassende MES-Lösungen, setzt seine erfolgreiche Veranstaltungsreihe gbo MES Special auf der Zugspitze fort. Das Gipfeltreffen findet am 01. Juni 2017 statt. Im Mittelpunkt steht die Aufgabenstellung „fit für Industrie 4.0“. Dieses Treffen ist die 4. Veranstaltung in diesem Jahr im Rahmen der „gbo MES specials“ bei denen die Teilnehmer vor allen Dingen ein praxisorientiertes Programm erwartet.

„Aus Erfahrung wissen wir, dass sich anhand von Best-Practice-Beispielen am besten demonstrieren lässt, wie flexible MES-Lösungen die steigenden Anforderungen an Qualitätssicherung und Kosteneffizienz erfüllen“, beginnt Michael Möller, Geschäftsführer der gbo datacomp. Deshalb ist das Programm des abwechslungsreichen Tages so aufgebaut, dass sich Zukunftswissen, Visionen und praktische Umsetzungsbeispiele ergänzen. Und natürlich kommt Netzwerken der Teilnehmer untereinander nicht zu kurz. „Auch hier können wir auf die Erfahrung zurückgreifen, dass den Teilnehmern individuelle Gespräche sehr wichtig sind. Man vernetzt sich, tauscht sich über ähnliche Erfahrungen aus und profitiert vom Wissen anderer“, erläutert Möller, der mit seinem Team vollzählig auf der Zugspitze dabei sein wird.

Mit Blick auf die Alpen erläutern die gbo Experten, wie sich vorhandene Technologien mit praktischen Schnittstellenlösungen und ausgesuchten MES-Modulen zu einer modernen Software-Architektur ausbauen lassen. Um als produzierendes Unternehmen weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Produktionsprozesse umfassend digitalisiert werden. Hier kommt es auf die Analyse der Daten an, um die Optimierungspotenziale zu heben und ein Höchstmaß an Transparenz zu erreichen.

Anzeige

Welche Anforderungen hierbei ein MES erfüllen muss, demonstrieren die Fachleute der gbo in praxisnahen Vorträgen. Die Fertigungsprozesse der Unternehmen sind sehr unterschiedlich und deshalb reicht ein MES von der Stange nicht aus, um die jeweiligen Anforderungen abzudecken. Eine modulare Standardlösung, die individuell angepasst wird, macht den Unterschied. Daher stellt gbo auf der Zugspitze den modularen Ansatz in den Mittelpunkt. Wie bereits von den vergangenen „gbo MES specials“ bekannt, erhalten die Teilnehmer reichlich Gelegenheit, um sich sowohl mit den gbo-Profis als auch mit den anderen Teilnehmern auszutauschen und so neue Einblicke und Perspektiven zu gewinnen.

„MES in der Produktion - Transparenz und Effizienz für Industrie 4.0“
1. Juni 2017, Zugspitze

Anmeldungen nimmt gbo datacomp auf der Webseite oder telefonisch unter +49 6253 808500 gerne entgegen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl begrenzt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige

MES

Die richtigen Daten in die Cloud

Das neue trendige „SaaS-Konzept“ (Software as a Service) ist ein kundenorientiertes Prinzip. Die Software liegt bei einem externen Dienstleister und der Kunde bezieht lediglich den Service der Dienstleistung, ohne sich um Hardware Gedanken machen zu...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...